Anzeige

Anzeige
16.08.19

GSAM Insights: 3 Fragen an Marie Cardoen zur... wachsenden Bedeutung von Nachhaltigkeitsinvestments - auch für den unternehmerischen Erfolg

Marie Cardoen, Leiterin des Privatkundengeschäfts in Deutschland und Österreich bei Goldman Sachs Asset Management (GSAM), gibt in dieser Serie Einblicke in Anlagetrends. Diesmal: Warum Nachhaltigkeitsfaktoren wie Environment, Social und Governance (kurz: ESG) wachsenden Einfluss auf die Vermögensverwaltung haben – und wie GSAM diese Faktoren in Investmentstrategien integriert.

Wie relevant sind ESG-Kriterien in der Vermögensverwaltung?

Das Thema nachhaltige Geldanlage wird immer wichtiger. Wir sehen sowohl bei institutionellen als auch bei privaten Anlegern ein steigendes Interesse an Investitionen, die neben einer positiven Rendite auch messbare Auswirkungen auf die Umwelt oder die Gesellschaft erzielen. Für diesen Trend gab es seit dem Jahr 2018 drei Haupttreiber: Zunächst beobachten wir ein wachsendes Bewusstsein dafür, dass eine disziplinierte Integration von ESG-Daten in den Anlageprozess stärkere, langfristig risikobereinigte Renditen erwirtschaften kann und Portfolios besser an den gewünschten sozialen sowie ökologischen Werten ausrichtet. Zudem gibt es heute ein breiteres Spektrum an nachhaltigen Anlagemöglichkeiten, unter anderem risiko-gemanagte passive ESG-Strategien, aktive fundamentale Strategien, die ESG-Faktoren integrieren sowie wirkungsorientierte Investitionsmöglichkeiten im außerbörslichen Bereich. Letzlich schauen Investoren heute weniger auf ESG-Richtlinien, -Publikationen und -Auszeichnungen – sie konzentrieren sich stattdessen mehr auf strukturierte  ESG-Analysen, die eine umfassende Beurteilung der Geschäftsprinzipien und des Wachstumspotenzials einzelner Unternehmen ermöglichen.

Diese Daten integrieren wir zunehmend in unsere Analysen, Produkten und Anlagestrategien. Hilfreich ist dabei, dass immer mehr Unternehmen quantifizierbare ESG-Kennzahlen offenlegen: von Energieverbrauch über CO2-Emissionen bis hin zur Fluktuation oder Verletzungsrate der Mitarbeiter. Einerseits erlaubt uns das, wesentliche Risiken zu identifizieren – andererseits nutzen wir ESG-Daten als Instrument, um zusätzliche Ertragsmöglichkeiten festzustellen.

Wie integriert GSAM Nachhaltigkeit in den Anlageprozess?

Wir investieren in Unternehmen mit soliden und nachhaltigen Geschäftsmodellen; daher ist ESG ein wichtiger Bestandteil der Fundamentalanalyse, die wir für jedes Unternehmen durchführen. Grundsätzlich schauen wir uns unterschiedliche Arten von Risiken in Geschäftsbereichen an, die unserer Meinung nach den größten Einfluss auf die nachhaltige Entwicklung und damit auf die Profitabilität haben.

Als Stakeholder haben wir ein ureigenes Interesse daran, Unternehmen und Branchen bei Verbesserungsmaßnahmen zu unterstützen. Um eine nachhaltige Entscheidungsfindung voranzutreiben, setzen wir uns dafür im Gespräch mit relevanten Management-Teams ein, üben Stimmrechtsvertretungen aus und nutzen aktiv Kauf- und Verkaufsmöglichkeiten. Allein innerhalb unseres Fundamental Equity-Bereichs verfügen wir über ein Team von mehr als 60 Experten an sechs Standorten, die rund 10.000 Termine jährlich mit Unternehmen wahrnehmen – und das über alle Regionen, Branchen und Marktkapitalisierungen hinweg. Unsere Stimme hat dank Größen-, Plattform- und Markenvorteilen das nötige Gewicht, um positive Veränderungen zu bewirken.

Welche Nachhaltigkeitskennzahlen (KPIs) verwenden Sie?

Unserer Ansicht nach gibt es keinen Ansatz, der universell und branchenübergreifend gültig ist. Wir analysieren Faktoren, die für das Wachstum, die Rentabilität und das Risikoprofil eines Unternehmens wesentlich sind. Während Governance-Faktoren weitreichend vergleichbar sind, variieren die wesentlichen Umwelt- und Sozial-KPIs je nach Branche. Um diese Zahlen angemessen auswerten zu können, nutzen wir unseren firmeneigenen Ansatz sowie das Sustainability Accounting Standards Board. An der Stelle ist es wichtig anzumerken, dass die Solidität eines Unternehmens natürlich nicht ausschließlich auf Basis von KPIs ermittelt werden kann. Faktisch ist es so, dass ESG-Daten für sich genommen nach wie vor eine Reihe von Schwachstellen aufweisen. Dazu zählen inkonsistente Berichtsansätze, eine mangelnde Veröffentlichung messbarer Ziele und Erfolge und allgemeine Datenlücken, insbesondere in Schwellenländern und bei mittleren und kleinen Unternehmen.

Daher sind wir überzeugt, dass Menschen bzw. das menschliche Urteilsvermögen entscheidend sind, um zu bestimmen, welche Faktoren wichtig sind und welche nicht. Zweitens finden wir angesichts der datenbezogenen Herausforderungen, dass jede ESG-Bewertung Hand in Hand mit einer gründlichen, Cashflow-basierten Finanzbewertung gehen muss. So kann ein Unternehmen, das alle Governance-bezogenen KPIs erfüllt, aber in der Vergangenheit Schwächen bei der Kapitalallokation gezeigt hat, nicht als solide angesehen werden – ungeachtet dessen, was die ESG-Daten sagen.

Über Goldman Sachs Asset Management

Goldman Sachs Asset Management (GSAM) ist die Vermögensverwaltungssparte der Goldman Sachs Group, Inc. (NYSE: GS). Per 31. Dezember 2018 belief sich das von diesem Geschäftsbereich verwaltete Vermögen auf rund 1,3 Billionen US-Dollar. GSAM bietet seit 1988 diskretionäre Anlageberatungs- und -verwaltungsdienstleistungen an und verfügt über Anlageexperten in allen großen Finanzzentren weltweit. Das Unternehmen bietet institutionellen und privaten Kunden weltweit Anlagestrategien in einer Vielzahl von Anlageklassen. Goldman Sachs wurde 1869 gegründet und ist ein führendes Unternehmen, das weltweit in den Bereichen Investment Banking, Wertpapiere und Anlageverwaltung tätig ist. Goldman Sachs verfügt über einen umfangreichen und diversifizierten Kundenstamm, zu dem Unternehmen, Finanzinstitute, staatliche Stellen und sehr vermögende Privatkunden gehören, und bietet ein breites Spektrum von Finanzdienstleistungen an.

www.fixed-income.org
(Foto: Marie Cardoen © GSAM)



07.08.2020, Investment

Immer mehr Schulden sind nicht die Lösung

von Ariel Bezalel, Head of Strategy, Fixed Income und Harry Richards, Fondsmanager im Fixed Income-Team bei Jupiter Asset Management

Versuchen Regierungen und Notenbanken, Schuldenprobleme mit noch mehr Schulden zu beheben? Geld- und finanzpolitische Interventionen geben den Börsen Auftrieb, während zugleich die Wirtschaftsdaten... [mehr]
06.08.2020, Investment

Chart of the Week: Entwicklung der US-amerikanischen und europäischen High Yield-Märkte

Das Anleiheteam des Investmentmanagers Federated Hermes zeigt im „Chart of the Week“ die Entwicklung der US-amerikanischen und europäischen High Yield-Märkte auf. Diese Woche steht die... [mehr]
06.08.2020, Investment

An den Märkten bricht die Stunde der Wahrheit an

Kommentar von Hermann Ecker, Portfoliomanager bei der Bayerische Vermögen Management AG

Die Aktienmarktrally des zweiten Quartals 2020 wird in die Geschichte eingehen. Selten hielt die Dynamik an den Märkten so lange an und war es so einfach, mit einem Investment in einen Index hohe... [mehr]
05.08.2020, Investment

Unigestion: Jetzt den Fuß etwas vom Gas nehmen und Chancen nach einer möglichen Korrektur wahrnehmen

Nach der zurückliegenden Rally an den Aktienmärkten hält Guilhem Savry, Head of Macro and Dynamic Allocation im Cross-Asset-Team des schweizerischen Vermögensverwalters Unigestion, jetzt die Zeit für... [mehr]
04.08.2020, Investment

DWS erweitert ESG-Angebot um ETF für kurzlaufende Anleihen nachhaltig wirtschaftender Unternehmen

Xtrackers II ESG EUR Corporate Bond Short Duration UCITS ETF wird seit dem 3. August 2020 an der Deutschen Börse gehandelt

Mit dem neuen Xtrackers II ESG EUR Corporate Bond Short Duration UCITS ETF reagiert die DWS auf die steigende Nachfrage nach kurzlaufenden Unternehmensanleihen aus dem Euroraum und auf den steigenden... [mehr]
31.07.2020, Investment

BNY Mellon Investment Management: Unternehmensanleihen kaufen, wenn die Kanonen donnern

Seit dem Markteinbruch im Frühjahr, unter dem vor allem Schwellenländer- und Hochzinsanleihen stark litten, haben sich viele Anleihesegmente wieder deutlich erholt. Die makro-ökonomische Lage bleibt... [mehr]
30.07.2020, Investment

EMD-Hartwährung trotz jüngster Rallye attraktiv

Die Credit-Spreads der Schwellenländer bieten immer noch Investitionsmöglichkeiten

Seit ihrem Zehnjahreshoch im März und April 2020 haben sich die Credit Spreads der Schwellenländer wieder deutlich verengt. Die schnelle Trendwende wurde durch das Erreichen des Tiefpunkts bei den... [mehr]
29.07.2020, Investment

J.P. Morgan Asset Management: Dramatisch reduzierte Bewertungen bei Wandelanleihen

„JPMorgan Investment Funds – Global Opportunistic Convertibles Income Fund“ nutzt Erholungspotenzial sowohl auf der Anleihen- als auch auf der Aktienseite

Gibt es heute noch Anleihen unter Nennwert mit attraktiver Verzinsung? Laut den Experten von J.P. Morgan Asset Management hat die aktuelle Volatilität an den Märkten zu dramatisch reduzierten... [mehr]
29.07.2020, Investment

Tabula Studie zeigt Innovationsmangel bei Fixed Income ESG ETFs

82% der professionellen Anleger wünschen sich mehr Innovation bei Fixed Income ESG ETFs

Neueste Forschungsergebnisse des spezialisierten Anbieters von Fixed Income ETFs, Tabula Investment Management, zeigen, dass sich die europäischen professionellen Anleger mehr Innovation bei Fixed... [mehr]
28.07.2020, Investment

BNY Mellon IM: US-Staatsanleihen: Aufwärtsdruck auf Renditen nur vorübergehend?

Die aktuellen Wertpapierkäufe der Zentralbanken der USA, Japans und des Euroraums haben deren Bilanzen bereits um rund 4,5 Billionen US-Dollar ansteigen lassen. Das ist fast doppelt so viel wie zum... [mehr]
News 1 bis 10 von 4430
<< Erste < zurück 1-10 11-20 21-30 31-40 41-50 51-60 61-70 vor > Letzte >>
Anzeige
Neue Ausgabe jetzt online!



Aktuelle Ausgabe
kostenlos herunterladen