Anzeige

Anzeige
Anzeige
Anzeige
05.09.19

„Unsere Vision ist es, P2P-Kredite als Assetklasse zu etablieren“, Martins Sulte, Mintos

Mintos zählt zu den führenden Marktplätzen für Peer-To-Peer-Kredite. Anleger können auf dem Mintos-Marktplatz in Kredite von verschiedenen Kreditnehmern, Kreditarten, Darlehensgebern und Ländern investieren (www.mintos.com). Mintos berechnet Anlegern keine Servicegebühr, Investments sind schon mit kleinen Beträgen und in verschiedenen Währungen möglich. Der durchschnittliche Zinssatz beträgt aktuell 12,24%. Bislang haben Investoren über 3 Mrd. Euro über den Mintos-Kreditmarktplatz investiert. Rund ein Drittel der 170.000 Investoren kommen aus Deutschland. Chefredakteur Christian Schiffmacher hat den Gründer und CEO Martins Sulte am Firmensitz in Riga besucht und sprach mit ihm über die Strategie.

BOND MAGAZINE: Bitte erläutern Sie das Konzept von Mintos.

Martins Sulte: Mintons bietet einen Marktplatz für Investments in Kredite. Auf unserer Plattform können Investoren zwischen Hunderttausenden von Krediten auswählen, die von Kreditgebern angeboten
werden. Anleger können in die Kredite investieren und erhalten dafür Zinsen. Investments in die Kredite sind schon mit sehr kleinen Beträgen möglich. Anleger können auch zwischen Kreditgeber, Regionen und der Art von Krediten auswählen – Ratenkredite, Kfz-Kredite, Firmenkredite, Factoring oder Hypothekendarlehen. Anleger können also sehr diversifiziert über unsere Plattform investieren und Risiken minimieren.

BOND MAGAZINE: Wie viele Anleger aus Deutschland investieren auf der Mintos-Plattform?

Sulte: Deutschland ist ein wichtiger Markt für uns. Wir haben über 170.000 Investoren. Die meisten davon sind Privatanleger. Es gibt auch institutionelle Investoren auf unserer Plattform, kleine Fonds. Aber 99,9% der Investoren sind Privatanleger. Die meisten Anleger kommen aus Westeuropa. Etwa ein Drittel der Anleger kommen aus Deutschland. Eine starke Investorenbasis haben wir auch in den Niederlanden, in Spanien, der Schweiz, aber auch Polen. Das hat sicher auch mit der Investmentkultur zu tun. In Deutschland ist Sparen sehr wichtig. Und Deutschland hat die stärkste Wirtschaft in Europa, daher verwundert es nicht, dass es in Deutschland auch die meisten Sparer gibt.

BOND MAGAZINE: Ja, Deutsche investieren traditionell eher in Fixed Income-Produkte als in Aktien.

Sulte: Das ist auch unsere Wahrnehmung.

BOND MAGAZINE: Welches Volumen haben Investoren bislang bei Mintos investiert?

Sulte: Bislang haben Anleger über 3 Mrd. Euro bei Mintos investiert und aktuell werden monatlich etwa 150 Mio. Euro auf unserer Plattform investiert.

BOND MAGAZINE: Welche Anforderungen müssen die Kreditgeber erfüllen, um auf Ihrer Plattform zugelassen zu werden?

Sulte: Die Kreditgeber müssen eine Reihe von Anforderungen erfüllen, bevor wir sie bei Mintos zulassen. Wir führen zuvor eine ausführliche Due Diligence durch. Wir analysieren den Track Record des Kreditanbieters, die Performance der Kredite und die Ausfallquoten. Aber auch die Größe des Kreditportfolios ist für uns wichtig. Wir akzeptieren aktuell keinen Anbieter mit einem Kreditvolumen von weniger als 5 Mio. Euro. Wir schauen uns aber auch das Management an ebenso wie die wirtschaftliche Situation des Kreditgebers. Entscheidend ist auch, wie professionell der Kreditanbieter arbeitet. Es gibt auf unserer Plattform kleinere und größere Anbieter. Aufgrund unseres starken Wachstums sind eher größere Anbieter in unserem Fokus.

BOND MAGAZINE: Können Sie sich auch vorstellen, Kredite direkt zu vermitteln, ohne dass Kreditgeber involviert sind?

Sulte: Nein, das ist nicht unser Geschäftsmodell. Wir waren früher ein Kreditanbieter und haben unsere Plattform aufgebaut. Unsere Plattform ist seit einigen Jahren für andere Kreditgeber offen und das macht aus unserer Sicht am meisten Sinn – auch für die Investoren. Denn Investoren können aus einer Vielzahl von Kreditarten, Kreditanbietern und Regionen auswählen und so sinnvoll diversifizieren. Unsere Vision ist es, P2P-Kredite als Assetklasse zu etablieren. Investments sind für Anleger schon mit kleinen Beträgen möglich und können sehr einfach getätigt werden.

BOND MAGAZINE: Bitte erläutern Sie Ihren Ratingprozess.

Sulte: Wir haben auf unserer Plattform aktuell 65 Kreditgeber aus 30 Ländern. Wir bieten ein Rating, um Anlegern die Investmententscheidung zu erleichtern. In das Rating fließt eine Vielzahl von Informationen ein. Am wichtigsten ist sicher die Performance der vergebenen Kredite, aber auch die finanzielle Situation des Kreditgebers. Wir sehen uns aber auch das Management und die Regulierung in der jeweiligen Region an. Ein wichtiger Punkt ist auch der Service, der Anlegern geboten wird, und wie die Anbieter mit den platzierten Krediten umgehen. Unsere Vorgehensweise unterscheidet sich nicht von der klassischer Ratingagenturen.

BOND MAGAZINE: Und wie erfolgt die Besteuerung deutscher Investoren?

Sulte: Wir haben Investoren aus vielen verschiedenen Ländern und die steuerliche Situation ist dabei sehr unterschiedlich. Wir zahlen die Zinsen ohne Abzug von Steuern.

BOND MAGAZINE: Sie bieten Investoren aber eine Dokumentation oder Steuerbescheinigung?

Sulte: Ja, natürlich bieten wir Anlegern eine detaillierte Dokumentation. Anleger sind aber selbst dafür verantwortlich, ihre Zinseinkünfte ordnungsgemäß zu versteuern.

BOND MAGAZINE: Die meisten Kreditgeber bieten auf der Mintos-Plattform Kredite mit einer Rückkaufgarantie. Was bedeutet das für die Anbieter?

Sulte: Aktuell haben rund 95% der Kredite bei Mintos eine Rückkaufgarantie. Das hat sicher damit zu tun, dass Investoren eine gewisse Stabilität wünschen und bevorzugt in solche Kredite investieren. Auf Seiten des Kreditanbieters handelt es sich um eine Garantie. Die Kredite müssen dann beispielsweise zurückkauft werden, wenn der Kreditnehmer 60 Tage in Verzug ist. Der Kreditanbieter kümmert sich dann um die notleidenden Kredite und hat diese wieder in der Bilanz. Je nach Kreditart ist die tatsächliche Ausfallquote sehr unterschiedlich, bei Hypothekendarlehen in Prag ist die Ausfallquote ca. 0,5%.

BOND MAGAZINE: Und was bedeutet die Rückkaufgarantie für den Investor? Entspricht das Kreditrisiko quasi dem des Kreditgebers?

Sulte: Nein, es ist sicher eine Kombination aus beidem. Wenn alles wie geplant läuft, kommt die Rückkaufgarantie nicht zum Tragen. Wenn es zu Ausfällen und im Worst-Case-Szenario zu einem Ausfall des Kreditanbieters kommt, dann hat ein Investor noch immer die Ansprüche aus dem ursprünglichen Kredit.

BOND MAGAZINE: In einigen Ländern wird die Kreditvergabe zunehmend reguliert. Sehen Sie darin auch ein Risiko für Ihr Geschäftsmodell?

Sulte: Nein, das denke ich nicht. Regulierung war schon immer Teil des Geschäfts. Wir sind ein globaler Marktplatz, auf unserer Plattform sind Kreditanbieter aus 30 Ländern, aus Kolumbien, Mexiko (Lateinamerika), Südafrika, Kenia, Tansania (Afrika), Philippinen, Indonesien (Asien) und von Spanien bis zum Baltikum (Europa). Neue regulatorische Rahmenbedingungen stellen immer eine gewisse Herausforderung für die Kreditanbieter dar, aber eine echte Gefahr für unser Geschäft sehe ich nicht.

BOND MAGAZINE: Welches Potenzial können Sie sich mittelfristig vorstellen?

Sulte: Bislang wurden Kredite im Volumen von 3 Mrd. Euro über Mintos platziert. Aktuell sind es rund 150 Mio. Euro pro Monat. Wir wachsen also sehr dynamisch.

BOND MAGAZINE: Vielen Dank für das Gespräch.

Das Interview führte Christian Schiffmacher, https://www.fixed-income.org/


 [KB1]„Vermittler“ sounds like a middleman who does not lend the money themselves. I suggest we go with „Kreditunternehmen“ or “Kreditgeber”.


14.11.2019, Investment

Fidelity Fixed Income Monatsbericht: Gute Aussichten für europäische und asiatische Hochzinsanleihen

Für Risikoanlagen war der Oktober ein guter Monat. Bei vielen politischen Themen, die die Märkte auf Trab gehalten hatten, trat endlich eine gewisse Beruhigung ein. Andrea Iannelli, Investment... [mehr]
13.11.2019, Investment

Eine gewagte Prognose: Die Anleihen-Trends 2020

Monatliche Anleihen-Kolumne des Asset Management Teams der Steubing AG

Es ist sicherlich ein bisschen gewagt, sich Anfang November 2019 aus deutscher Sicht mit den Anleihen-Trends 2020 zu beschäftigen. Unser Lieblingsthema Brexit steht auch noch zu Weihnachten 2019 vor... [mehr]
06.11.2019, Investment

High Yield-Bonds: Carry-ähnliche Renditen bis Jahresende zu erwarten

Anleiheninvestoren können mit den bisher erzielten Erträgen im Jahr 2019 zufrieden sein. Im Segment der High Yield-Bonds belaufen sich die Zuwächse, je nach Strategie und Währung, bis Ende Oktober im... [mehr]
03.11.2019, Investment

Berlins größtes Ärztehaus an kanadische NorthWest Gesundheitsimmobilien verkauft

Vollvermietet und eng mit Vivantes Klinikum verbunden

Das größte ambulante Gesundheitszentrum der Bundeshauptstadt hat Northwest Gesundheitsimmobilien als neuen Eigentümer. Die auf Gesundheitsimmobilien spezialisierte Tochter der in Kanada... [mehr]
31.10.2019, Investment

„Wir wollen bis Ende nächsten Jahres unser Portfolio fast verdoppeln“, Tarmo Sild, CEO, IuteCredit Group

Die IuteCredit Group, ein Anbieter von Raten- und Konsumentenkrediten im Balkan, hat vor einigen Monaten eine besicherte Anleihe im Volumen von 40 Mio. Euro und einem Kupon von 13,00% p.a. emittiert.... [mehr]
29.10.2019, Investment

Deutsches Aktieninstitut, DDV und DSW: Totalverluste aus Wertpapiergeschäften müssen steuerlich weiterhin anerkannt werden

Mit Blick auf den Anlegerschutz und die private Altersvorsorge fordern das Deutsche Aktieninstitut, der Deutsche Derivate Verband (DDV) und die DSW (Deutsche Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz)... [mehr]
28.10.2019, Investment

Erste Asset Management Ausblick 2020: Drei Szenarien für die Wirtschaftsentwicklung

Das Wachstum der Weltwirtschaft befindet sich an einem kritischen Punkt. Das reale Wirtschaftswachstum hat sich seit einigen Quartalen abgeschwächt. Mittlerweile befindet sich das Wachstumsniveau... [mehr]
25.10.2019, Investment

GSAM startet ETF für chinesische Staatsanleihen

Neuer ETF erleichtert Anlegern den Zugang zum chinesischen Staatsanleihemarkt

Goldman Sachs Asset Management (GSAM) erweitert seine Produktpalette mit dem Goldman Sachs Access China Government Bond UCITS ETF (ISIN: IE00BJSBCS90). Es ist das zweite ETF-Produkt (Exchange Traded... [mehr]
24.10.2019, Investment

Aberdeen Standard Kommentar zum Wechsel an der EZB-Spitze: Auf der Suche nach einem Ausweg

Jeremy Lawson, Chief Economist bei Aberdeen Standard Investments, beschreibt anlässlich der heutigen EZB-Sitzung die Herausforderungen, vor denen die neue EZB-Präsidentin Christine Lagarde steht: ... [mehr]
24.10.2019, Investment

Green Bonds: Kommen Bundesanleihen noch auf einen grünen Zweig?

von Marcio da Costa, Spezialist für Green Bonds bei BANTLEON

Bereits im kommenden Jahr will die deutsche Finanzagentur eine grüne Bundesanleihe begeben. Damit folgt Deutschland den Eurozonen-Mitgliedsstaaten Niederlande, Frankreich, Belgien und Irland, die... [mehr]
News 1 bis 10 von 4145
<< Erste < zurück 1-10 11-20 21-30 31-40 41-50 51-60 61-70 vor > Letzte >>
Anzeige
Neue Ausgabe jetzt online!



Aktuelle Ausgabe
kostenlos herunterladen