Anzeige

Anzeige
Anzeige
09.10.19

„Bei uns ist der gesamte Planungs- und Bauprozess standardisiert“, Otfried Sinner, CEO, Traumhaus AG

Die Traumhaus AG, Wiesbaden, ist auf die Realisierung von Siedlungskonzepten spezialisiert. Die Gesellschaft möchte durch standardisiertes und serielles Bauen leistbares Wohnen ermöglichen. Dies erreicht die Gesellschaft u.a. dadurch, dass sie stets den gleichen Haustyp baut, bei individuellen inneren Gestaltungsmöglichkeiten. Zudem werden die Wände komplett vorgefertigt. Die Traumhaus AG ist damit in der Lage, abhängig vom Grundstückseinkauf, die Häuser im Durchschnitt zu 240.000 Euro anzubieten. Im Gespräch mit dem REAL ESTATE INVESTMENT GUIDE erläutert CEO Otfried Sinner die Strategie und die weiteren Pläne am Kapitalmarkt.

REAL ESTATE INVESTMENT GUIDE:
Bitte erläutern Sie das Konzept der Traumhaus AG.

Sinner: Die Traumhaus AG ist Spezialist für Siedlungskonzepte. Das heißt, wir erwerben Grundstücke in der Größenordnung zwischen 3.500 bis zu 30.000 m2 in der Regel in Stadtrandlagen. Dort planen wir dann, je nach Wohnbedarfssituation, Siedlungen bestehend aus Reihenhäusern, Doppelhaushälften und bei größeren Flächen zusätzlich Mehrfamilienhäusern. Diese Siedlungen haben dann nach Fertigstellung zwischen 20 bis etwa 300 Wohneinheiten in bis zu 180 Reihenhäusern, Doppelhäusern und Mehrfamilienhäusern. Gewissermaßen ist das Konzept unser 1.000-fach bewährtes Fundament. Wir bauen seit unserer Gründung im Jahr 1993 Reihenhäuser und Doppelhaushälften in Massivbauweise. Und nicht nur das: Die Traumhaus AG deckt die gesamte Wertschöpfungskette ab, vom Grundstücksankauf und Projektentwicklung über Bau und Vertrieb bis hin zur Verwaltung.

REAL ESTATE INVESTMENT GUIDE: Welche Prozesse können Sie dabei standardisieren?

Sinner: Bei uns ist der gesamte Planungs- und Bauprozess standardisiert. Das geht deshalb, weil wir nicht immer neue Prototypen entwerfen, sondern stets den gleichen Haustyp bauen. Gleiche Grundfläche, 141 m2 Wohnfläche, zweigeschossig und pro Etage die Auswahl je dreier Grundrissvarianten. Bei den Mehrfamilienhäusern, die wir seit 2016 im Programm haben, verfahren wir genauso. Keine Säge und kein Verschnitt auf der Baustelle, alles im Rastermaß. Durch diese zeit- und auch materialsparende serielle Bauweise sind wir in der Lage, in kurzer Zeit die von mir erwähnten Siedlungen fertigzustellen.

REAL ESTATE INVESTMENT GUIDE: Und die Wände werden Stein auf Stein vorgefertigt?

Sinner: Bisher läuft das Bauverfahren, wenn auch zügig, seriell so doch konventionell. Da wir immer die gleichen Haustypen erschaffen, wissen wir ja weit vor Baubeginn, welche Volumina an Materialen für die Baustellen benötigt werden. Die Häuser werden dann stets in Massivbauweise Stein auf Stein hergestellt. In naher Zukunft werden wir allerdings in der Lage sein, die kompletten Wände, auch Stein auf Stein, in unserer eigenen Fabrik mittels automatisierter Herstellung komplett vorfertigen zu lassen. Damit können wir unsere Baukapazität annähernd verdoppeln.

REAL ESTATE INVESTMENT GUIDE: In welchen Regionen sind Sie tätig?

Sinner: Unsere bisherigen Schwerpunkte bilden das Rhein-Main-Gebiet, das Rheinland und die deutsch-niederländische Grenzregion, die wir auch weiterhin verstärkt mit Flächen erschließen werden. In unmittelbarer Zukunft werden wir in Richtung Hannover bis Bremen und Hamburg und auf der Südachse Richtung Augsburg, Nürnberg, Ingolstadt expandieren. Um dies zu bewältigen, haben wir bereits rechtzeitig die notwendige kompetente Personalverstärkung in die Traumhaus AG geholt.

REAL ESTATE INVESTMENT GUIDE: Welche Vorteile bietet das serielle Bauen? Zu welchen Preisen können Sie Ihre Reihenhäuser anbieten und in wie weit verkürzen Sie die Bauzeit?

Sinner: Unser Credo war seit Gründung und dies wird es immer bleiben, standardisiertes und serielles Bauen für leistbares Wohnen zu ermöglichen. Dies ist uns aus mehreren Gründen möglich. Wir bauen unsere Häuser, wie schon erwähnt, im gleichen, verschnittfreien Kubaturmodell, bei individuellen inneren Gestaltungsmöglichkeiten. Dadurch, dass wir innerhalb dieses Konzeptes Siedlungen erschließen, können wir die Bauzeit verkürzen, weil wir eben nicht einzelne Prototypen bauen und einzelne Bauteile nicht aufeinander angepasst werden müssen. Somit verkürzen sich gleichermaßen Bauzeit wie auch Baukosten. Unsere Häuser werden, abhängig vom Grundstückseinkauf, im Durchschnitt zu 240.000 Euro angeboten. Wir legen hohen Wert auf die Einhaltung der Kombination von Qualität und Kosten.

REAL ESTATE INVESTMENT GUIDE: In der Branche sind attraktive Grundstücke der entscheidende Engpass. In welchem Umfang haben Sie sich Grundstücke gesichert?

Sinner: Der Grundstücksankauf ist die erste Stufe unserer Wertschöpfungskette und zählt unbedingt zu einer unserer Kernkompetenzen. Hier, und das können wir voller Stolz sagen, sind wir sehr erfolgreich. Das liegt an einem unserer USPs: Wir können leistbares Wohnen ermöglichen. Dies macht uns zu attraktiven Partnern der Gemeinden.

REAL ESTATE INVESTMENT GUIDE: Dann können Sie mit der Pipeline in den nächsten Jahren weiterwachsen?

Sinner: Zum einen werden die von mir genannten Ankäufe uns das künftige kurz- und mittelfristige Wachstum sichern. Wir gehen im laufenden Geschäftsjahr von einem Umsatzwachstum von mindestens 25% aus. Zum anderen gehen wir davon aus, dass uns die Expansion in die vorgenannten Regionen einen weiteren Meilenstein ermöglichen werden.

REAL ESTATE INVESTMENT GUIDE: Ihr Free Float ist relativ gering. Welche Pläne haben Sie mittelfristig am Kapitalmarkt?

Sinner: Unser Listing im August vergangenen Jahres an der Münchener Börse hat ja einen strategischen Gedanken. Im ersten Schritt wollten wir unser Equity-Potenzial erweitern, um die Liquidität für potenzielle Ankäufe zu erhöhen. In den nächsten Kapitalmarktetappen sind unsere Ziele, gleichzeitig die EK-Quote dauerhaft auf ein Niveau größer 25% zu heben, die Liquidität des Unternehmens weiter zu verbessern und darüber hinaus den Free Float der Aktie signifikant zu erhöhen.

Das Interview führte Christian Schiffmacher, https://www.fixed-income.org/
(Foto: Otfried Sinner
© Traumhaus AG)


Gesellschaft

Traumhaus AG

Schwerpunkt

Bauträger

ISIN

DE000A2NB7S2

Marktkapitalisierung

68,4 Mio. Euro

Kurs

15,70 Euro (02.10.2019)

Letzte Dividende

--

Dividendenrendite

--

Internet

www.traumhaus-familie.de





16.10.2019, Investment

Das Karussell dreht sich immer schneller

Monatliche Anleihen-Kolumne des Asset Management Teams der Steubing AG

Wie gerne hätten auch wir eine Glaskugel. Verlässlich in ihrer Unstetigkeit sind nur Donald Trump und Boris Johnson. Diese beiden Entscheider schaffen es gemeinsam fast täglich die Kapitalmärkte zu... [mehr]
14.10.2019, Investment

BlueBay legt neuen Kurzläufer-Anleihefonds für Schwellenländer auf

Der Fixed Income-Spezialist BlueBay Asset Management hat einen neuen, aktiv verwalteten Kurzläufer-Anleihefonds für Schwellenländer aufgelegt, den BlueBay Emerging Market Aggregate Short Duration... [mehr]
14.10.2019, Investment

Luxcara: Spanisches Solarprojekt emittiert Fremdkapital als Infrastrukturdarlehen

Luxcara, ein führender europäischer Asset Manager für Investments in Erneuerbare Energien, hat erneut Pionierarbeit in der Finanzierung geleistet. Ein spanisches Solarprojekt aus Luxcaras Portfolio... [mehr]
10.10.2019, Investment

Ein volatiler Reposatz ist noch lange kein Zeichen für eine drohende Krise / BNY Mellon Investment Management

Der US-Reposatz fand selten so viel Aufmerksamkeit wie in letzter Zeit. Grund dafür war der kurzfristige Anstieg des Reposatzes am 17. September auf 10 Prozent. Solch einen Zuwachs gab es seit der... [mehr]
10.10.2019, Investment

Neuer Name, neue Strategie - aus Carmignac Portfolio Capital Plus wird Carmignac Portfolio Unconstrained Euro Fixed Income

Carmignac hat den Fonds Carmignac Portfolio Capital Plus umbenannt, um dessen neue Management- und Anlagestrategie besser widerzuspiegeln. Der Fonds investiert seit 30. September 2019 unter dem... [mehr]
10.10.2019, Investment

PNE AG: Was bedeutet die geplante Übernahme durch Morgan Stanley für die Gläubiger der PNE-Anleihe 2018/23 (ISIN DE000A2LQ3M9)

Die PNE AG hat heute mitgeteilt, dass eine Tochtergesellschaft von Morgan Stanley Infrastructure Partners die Absicht zur Abgabe eines freiwilligen öffentlichen Übernahmeangebots zu einem Preis von... [mehr]
08.10.2019, Investment

NN IP Investorenumfrage: Nur jeder vierte professionelle Anleger hat ein Konzept für die nachhaltige Anlage in Anleihen

Eine Umfrage von NN Investment Partners (NN IP) unter professionellen Anlegern zum Thema verantwortungsbewusstes Investieren zeigt, dass sich verantwortungsbewusste Anleger mehr auf Aktien als auf... [mehr]
08.10.2019, Investment

ebase Fondsbarometer: Fondskäufe übersteigen -verkäufe im dritten Quartal deutlich

„Für 2019 kann man eine sehr robuste Nachfrage nach Investmentfonds konstatieren. Auch im dritten Quartal haben die Kunden der ebase wieder deutlich mehr Fondsanteile gekauft als verkauft“,... [mehr]
07.10.2019, Investment

Anleihe-Investoren: Erst Hausaufgaben erledigen, dann Risiken eingehen

Das unabhängige Schweizer Kreditresearch-Unternehmen Independent Credit View (I-CV) veranstaltete erstmals den Credit Day Deutschland am 2. Oktober in Düsseldorf. Nachdem bereits neunmal der Swiss... [mehr]
07.10.2019, Investment

Legg Mason: „Die Renditen zehnjähriger US-Treasuries könnten in der nächsten schwachen Wachstumsphase auf null fallen“

Der Vergleich dürfte den amerikanischen Währungshütern nicht gefallen – Gary Herbert, Portfolio Manager und Head of Global Credit bei der Legg Mason-Tochter Brandywine Global, zieht ihn dennoch: „Die... [mehr]
News 1 bis 10 von 4131
<< Erste < zurück 1-10 11-20 21-30 31-40 41-50 51-60 61-70 vor > Letzte >>
Anzeige
Neue Ausgabe jetzt online!



Aktuelle Ausgabe
kostenlos herunterladen