Anzeige

Anzeige
11.12.19

„Laufende Darlehensverpflichtungen haben Gültigkeit“, Tarmo Sild, CEO, IuteCredit

Die Zentralbank des Kosovo hat IuteCredit Kosovo die Lizenz entzogen. Begründet wurde des mit Abweichungen vom Businessplan (in Bezug auf die Effektivverzinsung der angebotenen Kredite). Im Gespräch mit dem BOND MAGAZINE erläutert IuteCredit-CEO Tarmo Sild Details, soweit diese zum jetzigen Zeitpunkt bekannt sind. Zudem ist für Donnerstag ein Investor Call geplant.

BOND MAGAZINE: Die Zentralbank des Kosovo hat IuteCredit Kosovo die Lizenz entzogen. Wie begründet die Zentralbank dies?

Tarmo Sild: Mit Abweichungen zum Businessplan, obwohl der Buisnessplan immer in Abstimmung mit der Zentralbank war.

BOND MAGAZINE: Sie sind doch mit Ihrem Geschäftspartner Allar Niinepuu die wirtschaftlich berechtigten, oder?

Sild: Allar Niinepuu und ich sind hauptsächlich die wirtschaftlichen Berechtigten.

BOND MAGAZINE: Hat sich an der Eigentümerstruktur seit der Erteilung der Lizenz im Kosovo etwas verändert?

Sild: Die Lizenz wurde im Oktober 2017 erteilt. Die Eigentümerstruktur hat sich in diesem Zeitraum nicht verändert. Wir waren sogar in Gesprächen mit der Zentralbank des Kosovo, um eine Lizenz zur Zahlungsabwicklung zu erhalten.

BOND MAGAZINE: Was hat es mit den Abweichungen vom Businessplan auf sich und wie ist Ihr Geschäft im Kosovo reguliert?

Sild: Im Kosovo wird die Lizenz basierend auf einem Businessplan erteilt, der regelmäßig überarbeitet worden ist und der Zentralbank auch zur Verfügung gestellt worden ist. Dies ist aufgrund einer fehlenden Regulierung auch notwendig.

BOND MAGAZINE: Was ist Stand der Dinge – Sie dürfen aktuelle im Kosovo kein weiteres Neugeschäft machen aber die ausgegebenen Kredite überwachen und die Rückzahlung einfordern, oder?

Sild: Aktuell sind wir im Abstimmungsprozess mit den Behörden. Laufende Darlehensverpflichtungen haben aber ihre Gültigkeit. Neugeschäft dürfen wir aktuell keines machen.

BOND MAGAZINE: Welcher Anteil am Kreditportfolio des Konzerns entfällt auf den Kosovo?

Sild: Stand 30.09. war das Kreditportfolio im Kosovo unter 10 Mio. Euro, was ca. 12,5% des gesamten Portfolio entspricht.

BOND MAGAZINE: Wie könnte es nach Ihrer Einschätzung jetzt im Kosovo weitergehen?

Sild: Aktuell befinden wir uns im regen Austausch mit Anwälten, Behörden und Zentralbank und suchen kooperativ nach einer Lösung. Da diese Entscheidung für uns nicht zu erwarten war und somit diese Botschaft am Freitagnachmittag sehr überraschend kam, befinden wir uns immer noch im Fact-Finding, um für alle Beteiligten eine zufriedenstellende Lösung herbeizuführen. Wir werden v.a. unsere Investoren auf dem Laufenden halten und so werden wir auch am Donnerstag einen Investor Call aufsetzen. Zum Glück ist Kosovo in unserem Portfolio nur ein Start-up und somit wird es keine wesentlichen Auswirkungen auf die gesamte Gruppe haben.

Das Interview führte Christian Schiffmacher, www.fixed-income.org
(Foto: Tarmo Sild)


29.11.2021, Investment

Deutsche Inflationsrate klettert auf 6 Prozent

Standpunkt von Ulrike Kastens, Volkswirtin Europa, DWS

Die deutsche Inflationsrate klettert weiter beständig nach oben und dieses Mal machten sich auch noch unterschiedliche statistische Abgrenzungen bemerkbar. So lag der Anstieg des harmonisierten... [mehr]
26.11.2021, Investment

NN IP Kommentar zum Koalitionsvertrag

Kommentar von Anja Nieberding, Country Head Germany, NN Investment Partners

Die neue Regierung Deutschlands hat ihren Koalitionsvertrag vorgestellt. Darin heißt es unter anderem: ‚Die Klimaschutzziele von Paris zu erreichen, hat für uns oberste Priorität‘. Man wolle ein... [mehr]
26.11.2021, Investment

EU ist weltweit Spitze bei Green Bonds

Kommentar von Jan Sobotta, Leiter Sales Ausland, Swisscanto Asset Management International S.A.

Green Bonds zeigen ein enormes Wachstumspotenzial. Bis 2026 sollen grüne EU-Anleihen von bis zu 250 Mrd. Euro lanciert werden – insbesondere aufgrund des Next Generation EU-Programms. Zum Vergleich:... [mehr]
26.11.2021, Investment

Corona-Auswirkungen auf die Lieferketten: Die Nachfrage nach Finanzierungen wird auch 2022 hoch sein

Die Corona-Krise hatte dramatische Auswirkungen auf den internationalen Handel. Was als Angebotskrise in China begann, wurde bald zu einem Nachfrageschock in der westlichen Welt. Die Rohstoff- und... [mehr]
26.11.2021, Investment

Kontinuität bei der Fed - Sorgenfalten in Europa

Marktupdate: Die Wiederwahl des Fed-Vorsitzenden Jerome Powell sowie die Wahl von Lael Brainard als Stellvertreterin stehen für Kontinuität innerhalb der Politik der US-amerikanischen Notenbank – ein... [mehr]
25.11.2021, Investment

Österreich-Lockdown belastet Anleiherenditen weltweit / Kommentar PGIM Fixed Income

„Ein deutliches Zeichen für die Befürchtungen im Zusammenhang mit den erneuten Lockdown-Maßnahmen in Europa (z.B. in Österreich) war die deutliche Abflachung der Bundesrendite: Die Rendite der... [mehr]
16.11.2021, Investment

Muzinich: Europäische Hochzinsanleihen mit Aufwärtspotenzial

Obwohl sich europäische Hochzinsanleihen bereits erholt haben, bieten sie weiteres Aufwärtspotenzial. Dieser Überzeugung ist Jamie Cane, Portfoliomanager bei Muzinich & Co. Laut dem Experten... [mehr]
11.11.2021, Investment

ESG-Chancen bei festverzinslichen Wertpapieren

von Archie Beeching, Director Responsible Investing bei Muzinich & Co.

Die wachsende Besorgnis über den Klimawandel, den Verlust der Artenvielfalt und andere ökologische Herausforderungen haben dazu geführt, dass Investoren und Finanzinstitute Umwelt-, Sozial- und... [mehr]
10.11.2021, Investment

sentix senkt Aktienquoten deutlich

Aktien-Stimmung kurzfristig zu euphorisch, Anleger mit hoher Risikoneigung, Aktienquoten in allen Mandaten erheblich reduziert

Wie schnell sich am Aktienmarkt Stimmungen ändern können, zeigt sich aktuell in beeindruckender Weise. Binnen vier Wochen ist aus Pessimismus ein Anflug von Euphorie geworden. Für die... [mehr]
10.11.2021, Investment

DONNER & REUSCHEL Kapitalmarktperspektiven 2022

von Carsten Mumm, Chefvolkswirt bei der Privatbank Donner & Reuschel

Das Bild für 2022 ist geprägt von der Angst vor Stagflation, Chinas Strategiewechsel, einer weniger expansiven Geldpolitik, negativen Realzinsen und der politischen Neuausrichtung in Deutschland. ... [mehr]
News 1 bis 10 von 4777
<< Erste < zurück 1-10 11-20 21-30 31-40 41-50 51-60 61-70 vor > Letzte >>
Anzeige
Neue Ausgabe jetzt online!



Aktuelle Ausgabe
kostenlos herunterladen