Anzeige

Anzeige
13.02.20

NNIP: Asiatische Anleihen - trotz allem gute Aussichten

Hochzinsanleihen und auf Singapur-Dollar lautende Anleihen sind interessant, die ESG-Integration dürfte auch in dieser Anlageklasse eine weiter zunehmende Rolle spielen

NN Investment Partners (NN IP) geht davon aus, dass die asiatischen Anleihemärkte im Zuge einer Stabilisierung des Wirtschaftswachstums der Region auch in diesem Jahr von einer unterstützenden Anlegerstimmung profitieren werden. Allerdings gibt es Faktoren, die die Marktstimmung in diesem Jahr trüben bzw. noch trüben können. Neben dem Coronavirus sind es die üblichen Verdächtigen: die US-Präsidentschaftswahlen, der Abschluss des Brexits und die anhaltenden Handelsstreitigkeiten.

Eine zentrale Frage ist, welche Auswirkungen die Coronavirus-Krise auf die chinesische Nachfrage im ersten Quartal 2020 haben wird. Doch obwohl diese Ereignisse die Volatilität an den Finanzmärkten erhöhen werden, sind die Märkte für Unternehmensanleihen nach wie vor attraktiv, da die Risikobereitschaft wahrscheinlich durch die globale Liquidität gestützt wird. NN IP erwartet zudem, dass die Integration von ESG-Faktoren in Asien eine zunehmende Rolle spielen wird.

Vor allem asiatische Hochzinsanleihen dürften nach Ansicht von NN IP von einem stärkeren technischen Umfeld profitieren, da sich das Angebot nach einer prall gefüllten Pipeline im Jahr 2019 normalisiert. Zudem dürften die Zuflüsse nach Asien angesichts der anhaltenden Suche nach Rendite andauern. Die Spreads asiatischer Hochzinsanleihen sind derzeit etwa doppelt so hoch wie die Spreads ähnlich bewerteter US-Hochzinsanleihen. Asiatische Hochzinsanleihen haben zudem tendenziell eine kürzere Duration als ihre US-Pendants, was zu einem geringeren Zinsrisiko führt. „Asiatische Hochzinsanleihen eignen sich für Investoren mit höherer Risikobereitschaft, die bereit sind, mittel- bis langfristig zu investieren", sagt Joep Huntjens, Head of Asian Fixed Income bei NN IP.

Unter den asiatischen Hochzinsemittenten favorisiert NN IP aktuell chinesische Immobilienunternehmen. Die Angebots- und Nachfragesituation für chinesische Immobilienanleihen erscheint derzeit solide und auch der durchschnittliche Verkaufspreis und die Volumina wirken unterstützend. „Obwohl die Liquidität auf dem chinesischen Festland nach wie vor begrenzt ist, haben Immobilienunternehmen einen relativ guten Zugang zu Finanzierung. Sie können zudem einen Teil ihres Grundbesitzes oder ihrer Projekte verkaufen, wenn die Finanzierung schwierig wird. Daher ist das Ausfallrisiko vergleichsweise geringer", so Huntjens.

Für Anleger, die eine niedrigere Volatilität wünschen, sind hochwertige, auf Singapur-Dollar lautende Unternehmensanleihen eine interessante Option, da sie z.B. im Vergleich zu US-Anleihen eine relativ gute Rendite liefern. Die Zinsen von auf Singapur-Dollar lautenden Anleihen mit mittlerer Laufzeit sind 2019 nur halb so stark zurückgegangen wie die Zinsen von US-Staatsanleihen. Singapur-Dollar-Anleihen profitieren zudem von einem relativ geringen Angebot und einer hohen Nachfrage.

Auch bei asiatischen Anleihen dürften Umwelt-, Sozial- und Governance-Kriterien (ESG-Kriterien) nach Meinung von NN IP zunehmend eine Rolle spielen. Dies wird durch die Ergebnisse einer Umfrage zum Thema Verantwortungsvolles Investieren bestätigt, die NN IP Mitte 2019 durchgeführt hat. Sie ergab, dass 49% der professionellen Investoren planen, ihren Investmentansatz für festverzinsliche Anlagen im Hinblick auf Nachhaltigkeit zu optimieren. NN IP integriert ESG-Aspekte bereits seit einigen Jahren in den Investmentprozess seiner asiatischen Anleihestrategien, da das Unternehmen davon überzeugt ist, dass eine ESG-Integration die risikoadjustierte Rendite erhöht. „ESG kann nicht nur das Risiko mindern, sondern auch die Rendite erhöhen – auch bei Anleihen“, fügt Huntjens hinzu. „Die Erfahrung hat gezeigt, dass Anleger auch bei der Integration einer gründlichen ESG-Analyse nicht auf Rendite verzichten müssen.“

https://www.fixed-income.org/
(Foto: Joep Huntjens
© NN IP)

 


17.08.2010, Investment

„Die Eurozone ist gespalten, die Kluft zwischen Nord und Süd tief“

Mads Koefoed, Makrostratege, Saxo Bank

Insgesamt ist die Wirtschaft in der Eurozone im Jahresvergleich um solide 1,7 Prozent gewachsen. Die Zahlen seien erfreulich, dennoch bleibt Koefoed skeptisch: „Ohne den Beitrag der Deutschen wäre... [mehr]
16.08.2010, Investment

„Finanzierungsumfeld im deutschen Bankenmarkt stabil und günstig“

CB Richard Ellis (CBRE) veröffentlicht Debt Advisory View Point

Die Business Line Debt Advisory Services des Immobilienberatungsunternehmens CB Richard Ellis (CBRE) hat den aktuellen View Point Debt Advisory Market Insights veröffentlicht und beleuchtet darin die... [mehr]
16.08.2010, Investment

Bank of Amercia prüft Verkauf von BlackRock

Presseberichten zufolge prüft die Bank of America den Abbau der Beteiligung am Asset Manager BlackRock und die Konzentration auf das Kerngeschäft.2008/09 übernahm die Bank of America die Investment... [mehr]
09.08.2010, Investment

„Die Rentenmärkte sehend die jüngsten positiven Nachrichten wohl nicht als nachhaltig an“

Die Zantke & Cie. Asset Management GmbH bleibt mit dem Unternehmensanleihenfonds „Zantke Euro Corporate Bonds AMI“ weiterhin bei einer defensiven Positionierung, da das Team um Starfondsmanager... [mehr]
23.07.2010, Investment

Bessere Konjunkturdaten in Europa als in den USA, Desinflation drückt Renditen zehnjähriger Anleihen

ING Investment Management: Marktausblick Juli – August 2010

Es fällt auf, dass die europäischen Konjunkturdaten alles in allem positiver sind als die der USA. Auch aus diesem Grund schneiden die europäischen Aktienmärkte derzeit besser als ihre... [mehr]
16.07.2010, Investment

Fitch bestätigt Continental Rating mit B+ und das Rating für die Conti-Gummi Finance-Anleihen mit BB-

Fitch Ratings hat heute das langfristige Emittenten Ausfall Rating für Continental mit B+ bestätigt. Der Rating-Ausblick ist "stabil". Das kurzfristige Emittenten Ausfall Rating wurde mit B... [mehr]
05.07.2010, Investment

Pan European High Yield Index (PEHY) gewinnt im ersten Halbjahr 8,1%

Größte Gewinner im Juni sind Ineos, Norske Skog und Cable & Wireless

Europäische High Yield-Anleihen konnten im ersten Halbjahr 2010 deutliche Kursgewinne verbuchen. Der Pan European High Yield Index (PEHY) gewann im ersten Halbjahr 8,1%. Der PEHY 3% ex fin (ex... [mehr]
30.06.2010, Investment

Schwellenländeranleihefonds: Emerging Markets profitieren von der Schuldenkrise in Europa

von Raoul Luttik, Senior Investment Manager EMD-Team bei ING Investment Management, Den Haag

Die Staatsschuldenkrise in Europa hat die Ordnung im Anlageuniversum für Anleihen kräftig durcheinander gewirbelt: Schuldtitel mancher europäischer Länder, die vor wenigen Monaten noch als sicher... [mehr]
24.06.2010, Investment

„Der Markt zeigt ganz eindeutig, dass er Unternehmensanleihen für sicherer hält“

Interview mit Dietmar Zantke, Zantke & Cie. Asset Management GmbH

Dietmar Zantke wurde als Head of Credit bei der LBBW Asset Management, wo er u.a. für den Rentenfonds RentaMax verantwortlich war, zum Starfondsmanager. Im letzten Jahr gründete er in Stuttgart die... [mehr]
21.06.2010, Investment

Moody's Rating-Herabstufung von Griechenland löst Benchmark-Änderungen aus

von ING Investment Management

Vergangenen Montag senkte die Rating-Agentur Moody’s ihre Einschätzung der Kreditwürdigkeit Griechenlands auf Ramschstatus und zog so mit den früheren Herabstufungen durch andere Agenturen gleich.... [mehr]
Anzeige
Neue Ausgabe jetzt online!



Aktuelle Ausgabe
kostenlos herunterladen