Anzeige

Anzeige
25.03.20

Bereiten Sie sich auf eine tiefe Rezession vor

von Erik Weisman, Portfoliomanager und Chefökonom und Robert M. Almeida, Portfoliomanager und Globaler Investmentstratege bei MFS Investment Management

Die Folgen der Pandemie du?rften der US-Wirtschaft bislang einzigartigen Schaden zufu?gen. Die Konjunkturdaten fu?r März, April und vielleicht auch Mai werden wahrscheinlich verheerend sein. Die Arbeitslosigkeit in den USA du?rfte aller Wahrscheinlichkeit nach durch die Decke gehen und sogar die Höchststände während der Finanzkrise in den Schatten stellen. Erste Anzeichen fu?r steigende Erstanträge auf Arbeitslosengeld zeigen, welche enormen Probleme bevorstehen. Ungeachtet staatlicher Konjunkturprogramme und Transferzahlungen werden die Haushaltseinkommen vermutlich einbrechen, und der hohe Konsum du?rfte tief fallen. Trotz der Stundung von Steuern und anderen Ausgaben sowie sehr billiger Kredite könnte es viele kleine und mittlere Unternehmen sehr hart treffen.

Diesmal ist es anders als nach dem 11. September, als die Menschen sehr bald wieder geflogen sind, Hotelzimmer gebucht, gearbeitet und eingekauft haben – zumindest unserer Einschätzung nach. Beispielsweise haben jetzt mindestens 40 Unternehmen ihre Ladengeschäfte geschlossen, und es werden sicherlich noch mehr werden. Viele von ihnen werden die Krise vielleicht nicht u?berstehen. Allerdings ist es auch ein kleines Wunder, dass es viele von ihnen u?berhaupt so weit geschafft haben. Fu?r sie ist das Virus der beru?hmte Tropfen, der das Fass zum Überlaufen bringt. Es ist geradezu paradox, dass es erst zu einer Pandemie kommen muss, damit Zombie- Unternehmen von der Bildfläche verschwinden.

Wahrscheinlich wird in ein paar Monaten wieder Normalität einkehren. Vielleicht dauert es aber auch länger. Aber es ist schwer zu prognostizieren, wie groß der Schaden bis dahin sein wird. Solange wir nicht wissen, wie stark die Wirtschaft einbricht, kann niemand sagen, wie schnell sie sich wieder erholt.

Aber all dies hat durchaus auch etwas Gutes. Am besten hat es wahrscheinlich Tim Dittmer, leitender MFS-Analyst fu?r US-Technologiewerte auf unserem wöchentlichen Sektor-Meeting am Mittwoch ausgedru?ckt. Er eröffnete das Gespräch mit einem der vielen großartigen Zitate des fru?heren Intel-CEO Andy Grove: „Schlechte Unternehmen gehen in einer Krise unter. Gute Unternehmen u?berstehen sie. Und großartige Unternehmen werden durch sie noch besser.“ Dies ist das Motto jeder Branchenkonferenz.

Eines steht fest: Es bleibt volatil. Risikoassets werden sich erholen, die Zombie-Unternehmen nicht. Diese Erholung mag länger dauern als die Erholungen in der Vergangenheit, aber das ist nicht schlimm. Wir haben ohnehin erwartet, dass es am Ende eines langen, mu?de gewordenen Zyklus zu Störungen kommen wird. Aber obgleich wir uns bewusst sind, in welch ernste Lage uns das Coronavirus gebracht hat, sind wir in puncto Investmentchancen optimistisch.

https://www.fixed-income.org/
(Foto: Erik Weisman
© MFS Investment Management)



27.03.2020, Investment

Jupiters Anleihe-Update: Neue Ära des US-Dollars

Ariel Bezalel, Head of Strategy, Fixed Income, und Fondsmanager Harry Richards bei Jupiter Asset Management geben einen aktuellen Überblick über die jüngsten Marktentwicklungen und erläutern, wo sie... [mehr]
27.03.2020, Investment

US-Treasuries: Schutz in unruhigen Zeiten

von Jerome Nunan, Investment Director, Multi-Asset bei Aviva Investors

Korrelationsmuster zwischen den unterschiedlichen Vermögenswerten haben sich im letzten Monat nicht konventionell verhalten. Vor allem gab es Zeiten, in denen die Renditen der US-Treasuries stiegen -... [mehr]
27.03.2020, Investment

BlueBay’s View: Corona-Bonds scheinen nicht mehr sehr weit entfernt

von Mark Dowding, Partner und Chief Investment Officer von BlueBay

Die neue Marktmacht der US-Notenbank Fed und der Europäischen Zentralbank (EZB) beim Kauf von Unternehmensanleihen bedeutet, dass die Zentralbanken der finale Käufer im Markt sind (gewissermaßen... [mehr]
27.03.2020, Investment

BNY Mellon Investment Management: V oder U? Szenarien für eine mögliche Erholung – Kommentar von Chefökonom Shamik Dhar

Während Covid-19 weiterhin unser tägliches Leben auf der ganzen Welt beeinflusst, umreißt Shamik Dhar, Chefökonom bei BNY Mellon Investment Management, seine Erwartungen an eine globale... [mehr]
27.03.2020, Investment

Barings: Märkte vor schwerem wirtschaftlichen Schlag

Christopher Smart, Chefstratege und Leiter des Barings Investment Institute, mit einem aktuellen Kommentar zur Corona-Krise aus amerikanischer Sicht: „Die wirtschaftliche Reaktion in dieser Woche... [mehr]
27.03.2020, Investment

Swisscanto: Zyklische Konsumwerte im Überlebenskampf

Die globale Ausweitung des COVID-19-Virus hat die Welt des Konsums quasi über Nacht auf den Kopf gestellt. Während zu Jahresbeginn noch Zuversicht herrschte, haben viele Unternehmen im Bereich... [mehr]
27.03.2020, Investment

Nachhaltigkeit in Zeiten von Corona: Die Spreu vom Weizen trennen

Die Corona-Pandemie hat vielfältige Auswirkungen auf die weltweiten Wirtschafts- und Finanzmärkte und ist ein Test für viele Geschäftsmodelle. Für Nikita Singhal, Co-Head Sustainable Investing und... [mehr]
26.03.2020, Investment

Corona und die Märkte - wesentliche Fragen und Antworten für Anleger

von Thorsten Schrieber, Vertriebsvorstand der DJE Kapital AG

Die Corona-Krise hat uns fest im Griff. Viele Anleger zeigen sich verunsichert, wir wollen nun weitere Orientierung geben. Dazu zählen Einschätzungen zu absehbaren volkswirtschaftlichen Folgen sowie... [mehr]
26.03.2020, Investment

Muzinich: Anleihenmärkte in Asien - günstige Opportunitäten

Christina Bastian, Portfoliomanagerin bei Muzinich & Co, kommentiert die aktuelle Lage der Anleihenmärkte in Asien: Wie stellt sich Ihnen aktuell die Situation in Asien dar? Asien, insbesondere... [mehr]
25.03.2020, Investment

Corona-Krise und Auswirkungen: Quo vadis, Anleihen?

von Andrew Wilson, CEO für EMEA und Leiter des Global Fixed Income und Liquidity Management-Teams bei Goldman Sachs Asset Management

Fünf Fragen und Antworten zu den jüngsten Entwicklungen am Anleihemarkt sowie die Aussichten im Rahmen der aktuellen geld- und fiskalpolitischen Reaktionen: Liquiditätsprobleme am Anleihemarkt haben... [mehr]
News 1 bis 10 von 4281
<< Erste < zurück 1-10 11-20 21-30 31-40 41-50 51-60 61-70 vor > Letzte >>
Anzeige
Neue Ausgabe jetzt online!



Aktuelle Ausgabe
kostenlos herunterladen