Anzeige

Anzeige
Anzeige
19.05.20

Fidelity sieht historisch extrem günstige Bewertung von Unternehmensanleihen

Stuart Rumble, Investmentdirektor Multi Asset bei Fidelity International, sieht historisch extrem günstige Bewertungen für Unternehmensanleihen. Die Eckpunkte seiner Analyse:

Kurzfristige Volatilität: Die Erholung der Kapitalmärkte geht mit einigen Unwägbarkeiten einher. Die sich global abzeichnende Rezession und mögliche Enttäuschungen bei Unternehmensgewinnen können in den nächsten Monaten durchaus für Schwankungen sorgen.

Langfristig günstige Bewertungen: Investoren mit einem längeren Anlagehorizont, sollten ihr Augenmerk auf die Bewertungen legen. Diese liegen in den meisten Regionen nach wie vor unter dem langfristigen Durchschnitt. Einen Blick wert sind vor allem Titel, die eine Sicherheitsmarge bieten und so ein gewisses Maß an Ertragsvolatilität zulassen.

Historisch extrem günstige Bewertung von Unternehmensanleihen: Die Verwerfungen der letzten Monate haben nicht alle Anlageklassen gleichermaßen getroffen. Interessant ist, dass sowohl Unternehmensanleihen mit Investment-Grade-Rating als auch High-Yield-Papiere unter dem 20. Perzentil ihrer historischen Bandbreite notieren. Sie bieten Chancen für Anleger, die die relative Sicherheit der Erträge zu erhöhen möchten, ohne maßgeblich auf Rendite zu verzichten.

www.fixed-income.org
Grafik:
© Fidelity



19.06.2020, Investment

sentix Risk Return -M- Fonds senkt Aktienquote auf null

Multi Asset Fonds geht konträre Wege und reduziert deutlich die Risiken

Hohe Volatilität gehört mittlerweile zur Tagesordnung an den Märkten. Viele Anleger empfinden die Marktbewegungen als „verrückt“ und lassen sich von ihren Emotionen leiten. Die typische Folge sind... [mehr]
19.06.2020, Investment

Vorsicht: Finanzmärkte immer stärker von Zentralbanken abhängig

Kommentar von Beat Thoma, CIO bei Fisch Asset Management in Zürich

„Im aktuellen Marktumfeld fällt die anhaltend expansive Geldpolitik der Zentralbanken und insbesondere der Fed besonders auf. Mit dem soeben angekündigten erweiterten Aufkaufprogramm von... [mehr]
19.06.2020, Investment

Castell-Bank setzt auf steigende Zinsen bei US-Anleihen dank wirtschaftlicher Erholung

Mit dem Einsetzen der Lockerungsmaßnahmen in fast allen Industriestaaten erwachen auch die Wirtschaften wieder – wenn auch langsam und vorsichtig. Die Notenbanken der Welt agieren zwar massiv, um die... [mehr]
17.06.2020, Investment

Auf dem Weg in die Deflation?

Die Großhandelsverkaufspreise sinken, die Verbraucherpreise steigen nur marginal: Drohen Deutschland und Europa, in eine Deflation abzurutschen? „Die gewaltigen Geldströme im Zuge der... [mehr]
17.06.2020, Investment

Neuer Swisscanto-Anleihenfonds nutzt Chancen der Emerging Markets

Swisscanto Invest erweitert das Fondsangebot im Anleihensegment. Der Swisscanto (LU) Bond Fund Emerging Markets Opportunities investiert flexibel in allen Dimensionen und verfolgt eine aktive... [mehr]
16.06.2020, Investment

Donner & Reuschel: Eine stärkere Inflationierung ist auch langfristig nicht sicher

von Carsten Mumm, Chefvolkswirt bei der Privatbank Donner & Reuschel

Als Auswirkung der massiven geld- und fiskalpolitischen Liquiditätsausweitung rechnen Experten mit stark steigenden Inflationsraten in den kommenden Jahren. Tatsächlich entspräche dies auch der... [mehr]
15.06.2020, Investment

Europäische Anleihen - Music, Moonlight, Love and Romance

von Lior Jassur, DBA, Director, Fixed Income Research Europe bei MFS Investment Management

Trotz der sehr expansiven Geld- und Fiskalpolitik ist der Ausblick fu?r viele Unternehmen keineswegs spektakulär. Zweifellos wird es mehr Zahlungsausfälle geben. Im Euroraum haben sich die Renditen... [mehr]
12.06.2020, Investment

Federated Hermes: „Wir kaufen keinen Schrott, nur weil er billig ist“

Regelmäßig kommentieren Eoin Murray und Geir Lode von Federated Hermes die Auswirkungen der Corona-Pandemie. Diesmal: Warum Börsenrücksetzer Kaufgelegenheiten bieten – und warum wir uns auf dünnem... [mehr]
12.06.2020, Investment

Unterstützung für Unternehmensanleihen mit IG-Rating

Der großen Erschütterung folgte die enorme Erholung der Finanzmärkte. Auch Unternehmensanleihen mit Investment Grade (IG)-Rating waren betroffen und erlitten Kurseinbußen zwischen 15 und 25 Prozent... [mehr]
12.06.2020, Investment

NN IP: Düstere Aussichten für das zweite Quartal

V-förmige Erholung nicht völlig unrealistisch, aber Aktienmarkt für Einbruch anfällig

Die Gewinne für das 2. Quartal sehen düster aus. Für die USA wird ein Rückgang um mehr als 40 % erwartet. In Europa könnte der Rückgang angesichts der höheren Konjunkturabhängigkeit und des... [mehr]
Anzeige
Neue Ausgabe jetzt online!



Aktuelle Ausgabe
kostenlos herunterladen