Anzeige

Anzeige
22.02.21

„Durch Mieteinkünfte der Bestandsobjekte ist die Zinszahlung für die Anleihe vollumfänglich gesichert“, Björn Wittke, RAMFORT GmbH

Die RAMFORT GmbH emittiert eine 5-jährige Unternehmensanleihe im Volumen von bis zu 10 Mio. Euro und einem Kupon von 6,75% p.a. Die Gesellschaft möchte das Kapital aus der Anleihemission zum Kauf von vier Value Add-Objekten und das Refurbishment dieser Objekte sowie eines weiteren Objektes nutzen. Revitalisierungen werden dabei nur in Teilflächen vorgenommen, die frei sind oder bei einem Mieterwechsel frei werden. Durch die aktuellen Ist-Mieten ist die Zinszahlung der Anleihe von Beginn an in voller Höhe gesichert, wie Geschäftsführer Björn Wittke im Gespräch mit dem BOND MAGAZINE betont.

BOND MAGAZINE: In welchem Bereich ist die RAMFORT GmbH tätig?

Wittke: Die RAMFORT GmbH ist ein inhabergeführtes Unternehmen, das Investitionen in Immobilien mit Schwerpunkt bei Büroobjekten vornimmt. Wir bauen nach und nach unseren eigenen Bestand weiter auf. Wir erwerben Value Add-Objekte und steigern den Wert durch Refurbishment-Maßnahmen und Neuvermietung. Das mache ich in diesem Bereich seit zehn Jahren erfolgreich. 2019 habe ich die Anteile an der EXPEC-Gruppe verkauft, die ich mit einem Partner seit 2003 aufgebaut habe. Hierbei wurden erhebliche stille Reserven gehoben. Das freigewordene Kapital habe ich in den Aufbau eines neuen Bestandes, überwiegend in Büroimmobilien mit Wertsteigerungspotenzial, investiert. Ich konnte ein Portfolio mit einem Volumen von 50 Mio. Euro innerhalb von zwei Jahren aufbauen und mir weitere Objekte mit einem Volumen von 30 Mio. Euro sichern. Wir finanzieren uns über Eigenkapital und treten mit der Anleihe jetzt erstmals an den Kapitalmarkt heran. Bisher haben wir auch Mezzaninekapital genutzt. Wir wollen kurzfristig vier Objekte übernehmen, den Senior Loan haben wir uns bereits gesichert. Es handelt sich um Büroobjekte in Bremen, Otto-Lilienthal-Straße 19, 25, 27 und 29. Zudem möchten wir das Kapital aus der Anleihe auch für das Refurbishment der vier Objekte in Bremen sowie eines Objekts in Delmenhorst, Lange Str. 32, verwenden. Wir werden damit schneller und schlagkräftiger und wir dynamisieren den Prozess. Die Objekte in Bremen haben wir uns bereits notariell gesichert und auch die Bankfinanzierung ist gesichert. Die RAMFORT GmbH ist Emittentin der Anleihe und gibt das Kapital an die Objektgesellschaften weiter.

BOND MAGAZINE: Welche Sicherheiten gibt es?

Wittke: Die Emittentin lässt sich von ihren jeweiligen bestandshaltenden Tochtergesellschaften zur Besicherung von Forderungen aus der Anleihe Grundschulden im zweiten Rang eintragen, welche nach den finanzierenden Banken stehen. Durch die Mieteinkünfte der Bestandsobjekte der RAMFORT GmbH ist die Zinszahlung für die Anleihe vollumfänglich gesichert. Wir werden durch das Refurbishment und Neuvermietungen die Werte der Immobilien steigern und damit auch die Sicherheiten. Wir schaffen ein hohes Sicherheitsniveau für die Anleger. Die Objekte in Bremen („Airport City Center“) befinden sich in unmittelbarer Nähe zum Flughafen und haben eine sehr gute Anbindung zur Innenstadt. Zu den Mietern zählen u.a. Ergo, Grenke, der medizinische Dienst der Krankenkassen, RLE Engineering & Service, Rheinmetall sowie Steuerberater und weitere solide Mieter. Die RAMFORT GmbH haftet mit Eigenkapital und stillen Reserven. Zusätzlich erhalten wir von den Objektgesellschaften Grundschulden als Sicherheit, und zwar nur in der Höhe des Kaufpreises und der Kaufpreisnebenkosten und nicht in Höhe eines fiktiven Wertes. Wir erwirtschaften mit den Objekten vom ersten Tag an Überschüsse und können damit die Anleihe in voller Höhe bedienen. Wir haben fünf Objektgesellschaften und sind damit auch gut diversifiziert.

BOND MAGAZINE: Welche Refurbishment-Maßnahmen sind bei den Objekten in Bremen notwendig?

Wittke: Die Maßnahmen sind von Objekt zu Objekt verschieden, häufig gibt es nach einer gewissen Zeit einen Investitionsbedarf. Bei den Objekten in Bremen wird es beispielsweise innen bei einem Mieterwechsel neue Fußböden geben, die Grundrisse werden den neuen Mieter angepasst und auf Wunsch klimatisiert. Es werden in die Aufzüge moderne Filter- und Lüftungssysteme eingebaut, das ist wegen Corona gerade ganz aktuell. Wir schaffen berührungslose Zugänge, sodass sich die Türen in den Allgemeinbereichen automatisch öffnen. Wir setzten damit ein besonderes Hygienekonzept um. Die Objekte sind ca. 20 Jahre alt und wir werden diese mit verschiedenen Refurbishment-Maßnahmen auf das Niveau eines modernen Neubaus bringen.

BOND MAGAZINE: Sie renovieren innen nur freie Flächen bzw. Flächen, die frei werden? Sie haben also weiterhin bei den Objekten die laufenden Mieteinnahmen?

Wittke: Ja, das ist richtig, die Mieter bleiben drin! Wir suchen natürlich Objekte, die einen gewissen Leerstand haben. Man muss immer prüfen, weshalb die Objekte Leerstand haben und ob wir Maßnahmen vornehmen können, um den Leerstand abzubauen. Freie Flächen werden revitalisiert. Häufig werden außen die Fassaden gestrichen und Sonnenschutzelemente erneuert. Bei den Objekten in Bremen ist das nicht notwendig, da diese eine Klinkerfassade haben. Wir können uns hier also auf das Refurbishment innen konzentrieren.

BOND MAGAZINE: Welche weiteren Objekte haben Sie in der RAMFORT GmbH?

Wittke: Wir haben bereits mehrere Bestandobjekte, überwiegend Büroimmobilien mit einem kleinen Anteil Wohnungen in einem Objekt. Diese Objekte sind zum Teil schon durch den Refurbishment-Prozess durch oder werden aktuell revitalisiert. Wir haben direkt neben den Objekten in Bremen vier weitere Objekte im Bestand. Wir haben zudem zwei weitere Objekte in Delmenhorst sowie ein Objekt in Unterschleißheim bei München. Wir haben ein Objekt in Regensburg, in dem wir auch den Firmensitz haben. Dieses Objekt ist bereits revitalisiert. Wir haben 2017 das Objekt gekauft. Die Mieteinnahmen konnten erfolgreich um 50% gesteigert werden. Laut Gutachten aus dem letzten Jahr konnte so der Wert des Objekts um ebenfalls 50% gesteigert werden. Natürlich ist hier auch die Wertsteigerung des allgemeinen Immobilienmarktes als Faktor zu berücksichtigen, aber es zeigt, welches Potenzial auch die anderen Objekte haben. Mit den Übernahmen der Objekte in Bremen haben wir einen Bestand von ca. 80 Mio. Euro und Mieteinnahmen von 3,5 Mio. Euro. Wir planen die Mieteinnahmen auf über 5 Mio. Euro zu steigern. Durch die Refurbishment-Maßnahmen und den Abbau des Leerstandes möchten wir den Wert der Immobilien so auf über 100 Mio. Euro steigern.

BOND MAGAZINE: Was machen Sie, wenn Sie die Anleihe nicht voll platzieren können?

Wittke: Wenn wir die Anleihe nicht voll platzieren könnten, dann würden wir, wie in der Vergangenheit regelmäßig praktiziert, zusätzlich Mezzaninekapital von unseren Partnern nutzen.

BOND MAGAZINE: Wie wollen Sie die Anleihe am Laufzeitende zurückzahlen?

Wittke: Wir wollen die Werte der Objekte durch das Refurbishment und Neuvermietungen deutlich steigern. Laut unserer Planung sollte sich der Wert der Objekte um mind. 25% erhöhen. Die Mietrenditen betragen auf unsere Investitionskosten dann ca. 7 bis 8%. Auf dieser Basis können wir langfristig umfinanzieren, denn wir möchten die Objekte langfristig im Bestand halten. Alternativ können wir natürlich auch einzelne Objekte verkaufen, sollten sich gute Möglichkeiten hierzu ergeben.

BOND MAGAZINE: Vielen Dank für das Gespräch.

Das Interview führte Christian Schiffmacher.

Eckdaten zur RAMFORT-Anleihe

Emittent

RAMFORT GmbH

Zeichnungsfrist

15.02.–11.03.2021

Kupon

6,75% p.a.

ISIN / WKN

DE000A3H2T47 / A3H2T4

Stückelung

1.000 Euro

Laufzeit

bis 15.03.2026

Covenants

Investorenschutzklauseln wie u.a. Kontrollwechsel, Ausschüttungsbegrenzung, Negativerklärung, Informationspflichten

Listing

Open Market

Bookrunner

BankM

Internet

www.ramfort.de




Mittelstandsanleihen – aktuelle Neuemissionen

Emittent Zeichnungsfrist Kupon Segment
Deutsche Bildung (Aufstockung) 3. Quartal 4,00% Open Market
Gecci Zeichnung aktuell bzw. Kauf über die Börse möglich 5,75% bzw. 6,00% Open Market
Quant.Capital Zeichnung aktuell bzw. Kauf über die Börse möglich 7,50% Open Market
04.08.2021, Neuemissionen

Deutsche Bildung erweitert Vorstand um Dr. Erik Spickschen, Aufstockung der Anleihe 2017/27 geplant

Die Deutsche Bildung AG hat ein neues Mitglied in den Vorstand berufen. Dr. Erik Spickschen arbeitet als Vorstandssprecher im Team mit Anja Hofmann und Andreas Schölzel. Seine vorherige Aufgabe als... [mehr]
12.07.2021, Neuemissionen

Unternehmen aus Schwellenländern begeben immer mehr grüne und nachhaltige Anleihen

Chart of the Week von Federated Hermes

Immer mehr grüne und nachhaltige Anleihen werden laut Federated Hermes durch Unternehmen aus Emerging Markets begeben. Grüne und nachhaltige Anleihen wurden seit Beginn des Jahres im Volumen von 51... [mehr]
09.07.2021, Neuemissionen

MünchenerHyp kehrt mit Benchmark-Hypothekenpfandbrief erfolgreich an den britischen Kapitalmarkt zurück

Die Münchener Hypothekenbank eG (MünchenerHyp) hat erfolgreich ihren ersten Benchmark-Pfandbrief in britischen Pfund seit 2013 emittiert. Der Hypothekenpfandbrief hat ein Volumen von 350 Mio. GBP.... [mehr]
01.07.2021, Neuemissionen

ABO Wind stockt Anleihe auf 50 Mio. Euro auf

Projektierer nutzt Chancen für weiteres Wachstum, Kunden der GLS-Bank zeigen großes Interesse an dem Wertpapier

ABO Wind arbeitet seit nunmehr 25 Jahren an der Planung, Errichtung und Betriebsführung von Erneuerbare-Energien-Anlagen. Aktuell bieten sich dem Projektentwickler so viele Geschäftsmöglichkeiten wie... [mehr]
01.07.2021, Neuemissionen

Meyer Burger erlöst 80 Mio. CHF aus Privatplatzierung von neuen Aktien und 145 Mio. Euro von grünen Wandelanleihen

Meyer Burger Technology AG hat erfolgreich 80 Mio. CHF durch die Platzierung von 155.339.805 neu ausgegebenen Namenaktien mit einem Nennwert von 0.05 CHF pro Aktie im Rahmen eines beschleunigten... [mehr]
25.06.2021, Neuemissionen

Multitude SE (Ferratum) emittiert Hybridanleihe über 50 Mio. Euro, Kupon: 3-Monats-Euribor +8,90%

Multitude SE (vormals Ferratum, ISIN: FI4000106299, WKN: A1W9NS) hat erfolgreich eine Hybridanleihe mit unendlicher Laufzeit im Volumen von 50 Mio. Euro platziert. Der Kupon beträgt 3-Monats-Euribor... [mehr]
25.06.2021, Neuemissionen

LEG Immobilien platziert nachhaltige Unternehmensanleihe im Nominalwert von 600 Mio. Euro

Unbesicherte, festverzinsliche Anleihe im Nominalwert von 600 Mio. Euro und einem Kupon von 0,750% bei 10 Jahren Laufzeit

Die LEG Immobilien SE hat eine nachhaltige Unternehmensanleihe mit einem Volumen von 600 Mio. Euro emittiert. Das Kapital dient zur (Re-)Finanzierung von sozialen und grünen Investitionen und... [mehr]
25.06.2021, Neuemissionen

Glarner Kantonalbank emittiert Tier-2-Anleihe über 150 Mio. CHF

Die Glarner Kantonalbank (GLKB) emittiert in Zusammenarbeit mit der Zürcher Kantonalbank eine Tier-2-Anleihe in der Höhe von 150 Millionen Franken. Es handelt sich um eine 10jährige Anleihe mit... [mehr]
21.06.2021, Neuemissionen

Schalke 04: Zeichnung der neuen Anleihe 2021/2026 über die Börse startet heute

Neue Anleihe bietet festen, jährlichen Zinssatz von 5,75% über fünfjährige Laufzeit

Am heutigen Montag, 21. Juni 2021, ist die erweiterte Zeichnungsphase der neuen Unternehmensanleihe (WKN: A3E5TK / ISIN: DE000A3E5TK5) des FC Gelsenkirchen-Schalke 04 e.V. über die Börse Frankfurt... [mehr]
21.06.2021, Neuemissionen

CECONOMY begibt fünfjährige Anleihe über 500 Mio. Euro, Kupon 1,75%

Die CECONOMY AG hat eine nicht nachrangige unbesicherte fünfjährige Anleihe in Höhe von 500 Mio. Euro begeben und damit ihre Finanzierungsstruktur nach der Pandemie weiter vorangetrieben. Die Anleihe... [mehr]
News 1 bis 10 von 4027
<< Erste < zurück 1-10 11-20 21-30 31-40 41-50 51-60 61-70 vor > Letzte >>
Anzeige
Neue Ausgabe jetzt online!



Aktuelle Ausgabe
kostenlos herunterladen