Anzeige

Anzeige
Anzeige
04.05.22

Berlin Hyp begibt erstmalig Sozialen Pfandbrief und emittiert damit als erste europäische Bank Anleihen in drei unterschiedlichen ESG-Kategorien

Die Berlin Hyp hat heute erfolgreich ihren ersten Sozialen Pfandbrief emittiert und erzielt Rekordnachfrage. Als erste Bank in Europa hat sie damit Anleihen in drei ESG-Kategorien begeben und dabei die jeweiligen Anforderungen der International Capital Market Association (ICMA) berücksichtigt. Die Erlöse des zehnjährigen Hypothekenpfandbriefs werden für Darlehen verwendet, mit denen bezahlbarer Wohnraum in Deutschland und den Niederlanden finanziert wird. Vor der heutigen Debut-Emission des Social Bonds hatte sie bereits 16 syndizierte Green Bonds sowie im vergangenen Jahr erstmalig einen Sustainability-Linked Bond am Kapitalmarkt platziert.

Die Auswahlkriterien für förderfähige Darlehen basieren unter anderem auf der deutschen und niederländischen Sozialgesetzgebung. Im Inland orientiert sich das Framework dabei an den auf dem Wohngeldgesetz basierenden Mietstufen, die das regionale Preisniveau berücksichtigen. In den Niederlanden dient wiederrum der Dutch Social Housing Act als Grundlage. Darlehen an private Wohnungsgeber werden nur dann berücksichtigt, wenn der Darlehensnehmer ein öffentlich nachvollziehbares Bekenntnis zu gesellschaftlicher Verantwortung und bezahlbarem Wohnraum abgegeben hat. Zudem schließt der Ansatz der Berlin Hyp Gebäude aus, die über eine schlechte energetische Qualität verfügen. Förderfähige Gebäude müssen sich innerhalb der energieeffizientesten 70% des nationalen Bestands befinden. Die renommierte Nachhaltigkeits-Ratingagentur ISS ESG bestätigt in ihrer Second Party Opinion die hohe Nachhaltigkeitsqualität des Social Bond Frameworks der Berlin Hyp und den signifikanten Beitrag der Emissionen unter diesem Rahmenwerk für die Erreichung der Social Development Goals (SDG) 1, 10 und 11 der Vereinten Nationen.

Der Hypothekenpfandbrief mit einem Volumen von 750 Mio. Euro und einer Fälligkeit im Mai 2032 trägt einen Zinskupon von 1,75% und wird von der Ratingagentur Moody's mit Aaa eingestuft. Die Rendite bei Reoffer betrug 1,769%.

Am Dienstagmorgen gegen 08.45 Uhr öffneten die von der Berlin Hyp mandatierten Syndikatsbanken ABN AMRO, Commerzbank, Credit Agricole, JP Morgan und LBBW die Orderbücher mit einer Spread-Guidance von Mid-Swap +6 area Basispunkten. Die Hauck Aufhäuser Lampe Privatbank fungierte als Co-Lead Manager. Die Anleihe wurde im Benchmarkformat angekündigt. Bis 10.00 Uhr konnten Orders von über 2,0 Mrd. Euro eingesammelt werden, sodass das Volumen bei 750 Mio. Euro und der Spread bei Mid-Swap +2 Basispunkte fixiert werden konnte.

Zur Schließung des Buches um 10.15 Uhr lagen Orders von mehr als 100 Investoren in Höhe von über 3,0 Mrd. Euro vor. Dies ist das größte jemals für einen Hypothekenpfandbrief erreichte Orderbuch der Berlin Hyp.

„Wir freuen uns sehr, dass wir heute mit der erfolgreichen Emission unseres ersten Social Bonds unsere ESG-Refinanzierungsproduktpalette komplettieren konnten. Damit kommen wir einen entscheidenden Schritt dabei voran, Nachhaltigkeit ganzheitlich in unser Kerngeschäft zu integrieren und unseren Beitrag als Bank zu den gesellschaftlichen Herausforderungen unserer Zeit zu leisten. Für die sehr große Nachfrage der Kapitalmarktinvestoren nach unserem Sozialen Pfandbrief bedanke ich mich im Namen meiner Vorstandskollegen und der gesamten Berlin Hyp aufs Herzlichste. Für uns ist dies ein deutliches Votum dafür, unser Engagement für bezahlbaren Wohnraum weiter zu intensivieren“, sagt Maria Teresa Dreo-Tempsch, die im Vorstand der Berlin Hyp das Kapitalmarktgeschäft verantwortet.

Mit der Emission des Social Bonds ist die Berlin Hyp nun als einzige Bank innerhalb Europas in drei ESG-Kategorien unter Erfüllung der jeweiligen Standards der ICMA aktiv. Erst im letzten Jahr emittierte sie als erstes Institut weltweit einen Sustainability-Linked Bond und knüpfte dabei die Verzinsung der Anleihe an die Erreichung ihres CO2-Reduktionsziels. Seit der Begebung ihres ersten Grünen Pfandbriefs im Jahr 2015 entwickelt die Bank ihre Nachhaltigkeitsstrategie im Kerngeschäft kontinuierlich weiter, mit dem Ziel ökonomische, ökologische und gesellschaftliche Nachhaltigkeit in Einklang zu bringen. Im Januar 2022 veröffentlichte die Berlin Hyp die Neufassung ihres Green Bond Frameworks, mit dem sie die Anforderungen der EU Taxonomie an Gebäude und Bauvorhaben umsetzt. Zuletzt veröffentlichte sie erstmalig ein Sustainable Finance Framework, welches die Rahmenbedingungen für ihre Taxonomie-, Transformations- und Energieeffizienzkredite, die sogenannten Green Loans, umfasst. In einem nächsten Schritt soll dieses Framework um Social Loans ergänzt werden. All diese Initiativen sind als Bausteine des von der Bank 2021 veröffentlichten ESG-Zielbilds zu verstehen.

www.green-bonds.com
Foto: Berlin Hyp



Mittelstandsanleihen – aktuelle Neuemissionen

Emittent Zeichnungsfrist Kupon Segment
ACRON HELVETIA XIV (CHF-Anleihe) akuell (Private Placement) 3,00% Listing geplant
Credicore Pfandhaus über Unternehmenswebsite und Börse Frankfurt 8,00% Open Market
PNE AG Umtausch: 23.05.-13.06., Zeichnung: 07.06.-15.06.2022 5,00% Open Market
SUNfarming über Umweltfinanz 5,00% Open Market
artec technologies aktuell über tradias.de 3,00% tradias.de
MS Industrie Mai/Juni (Private Placement) n.bek. n.bek.
10.06.2022, Neuemissionen

Media and Games Invest platziert besicherte Anleihen im im Volumen von 175 Mio. Euro

Emissionspreis 98,00%, Kupon EURIBOR +6,25%

Media and Games Invest SE (MGI, ISIN: MT0000580101) hat nach einem Bookbuilding-Verfahren besicherte kündbare Anleihen mit variablem Zinssatz (ISIN SE0015194527) emittiert. Die Transaktion wurde vom... [mehr]
09.06.2022, Neuemissionen

PNE AG: Kupon für die neue Anleihe 2022/2027 beträgt 5,000% p.a.

Zielvolumen 50 Mio. Euro und Laufzeit von 5 Jahren, Zeichnungsmöglichkeit voraussichtlich bis 15. Juni 2022

Bei der PNE AG, einem international führenden Entwickler und Betreiber von Erneuerbare Energie Kraftwerken mit Listing im Prime Standard der Deutschen Börse und baldigem Mitglied im SDAX, hat... [mehr]
08.06.2022, Neuemissionen

Ørsted begibt erfolgreich grüne Anleihen

Ørsted hat grüne Anleihen im Volumen von 1,35 Mrd. Euro begeben, um den weltweiten Ausbau erneuerbarer Energien und das grünes Wachstumsziel zu finanzieren, ca. 50 GW installierte Leistung bis 2030. ... [mehr]
08.06.2022, Neuemissionen

Media and Games Invest erwägt die Emission neuer besicherter Anleihen und ein teilweises Rückkaufangebot für ausstehende besicherte Anleihen

Media and Games Invest SE (MGI, SIN: MT0000580101), hat Pareto Securities AB als alleinigen Konsortialführer beauftrag, die Emission einer besicherten Anleihe im Volumen von ungefähr 125 Mio. Euro... [mehr]
07.06.2022, Neuemissionen

Mutares plant Emission einer besicherten Anleihe im Volumen von bis zu 175 Mio. Euro

Ablösung der bestehenden vorrangig besicherten Anleihe in Höhe von 80 Mio. Euro geplant

Der Vorstand der Mutares Management SE, der persönlich haftenden Gesellschafterin der Mutares SE & Co. KGaA (ISIN: DE000A2NB650), hat beschlossen, die Möglichkeit der Platzierung einer vorrangig... [mehr]
03.06.2022, Neuemissionen

ACTAQUA AG setzt die Emission der Anleihe 2022/2027 aus und verfolgt alternative Finanzierungsoptionen weiter

Die ACTAQUA AG, Spezialist für die digitale Transformation der Immobilienwirtschaft, wird die Emission der Anleihe 2022/2027 in dem aktuell sehr herausfordernden Marktumfeld für Mittelstandsanleihen... [mehr]
30.05.2022, Neuemissionen

„Im Zentrum unseres Geschäftsmodells stehen Wartungsverträge, die wir mit unseren Kunden in der Regel für zehn Jahre vereinbaren“, Sascha Müller, ACTAQUA AG

Die ACTAQUA AG emittiert eine fünfjährige Unternehmensanleihe mit einem Kupon von 7,00% p.a. Im Zentrum unseres Geschäftsmodells stehen Wartungsverträge, die das Unternehmen mit seinen Kunden in der... [mehr]
30.05.2022, Neuemissionen

„Wenn die Projekte extern veräußert worden wären, läge das adjustierte EBITDA im Jahr 2021 bei 85,7 Mio. Euro“, Markus Lesser, CEO, PNE AG

Die PNE AG emittiert eine 5-jährige Anleihe mit einem Kupon zwischen 4,500% und 5,250% p.a. mit einem Zielvolumen von 50 Mio. Euro (mit Aufstockungsoption). Die Anleihe dient vorwiegend zur... [mehr]
27.05.2022, Neuemissionen

Photon Energy Group erhöht ihre 6,50% grüne Anleihe auf 65 Mio. Euro

Photon Energy N.V. (WKN: A1T9KW, ISIN NL0010391108), ein in Amsterdam ansässiges Unternehmen für erneuerbare Energien, das weltweit Lösungen für Solarenergie und sauberes Wasser anbietet, gibt... [mehr]
26.05.2022, Neuemissionen

Photon Energy Group beschließt Aufstockung ihres 6.50% Green EUR Bond 2021/2027 um 10 Mio. Euro

Aufstockung im Rahmen einer Privatplatzierung bei qualifizierten, supranationalen Investoren

Photon Energy N.V. gibt bekannt, dass sie die aufgrund des positiven Feedbacks der durchgeführten Roadshow beschlossen hat, die 6,50% Anleihe 2021/2027 (DE000A3KWKY4) um bis zu EUR 10 Mio., auf... [mehr]
News 1 bis 10 von 4135
<< Erste < zurück 1-10 11-20 21-30 31-40 41-50 51-60 61-70 vor > Letzte >>
Anzeige
Neue Ausgabe jetzt online!



Aktuelle Ausgabe
kostenlos herunterladen