Anzeige
27.08.12

„Mittelfristiges Ziel ist es, die deutsche Nummer Eins bei den Bier-Mischgetränken zu werden“, Christian Weber, Generalbevollmächtigter, Karlsberg Brauerei

Mit der Einführung von MiXery im Jahr 1996 war Karlsberg Pionier und begründete mit den Biermischgetränken ein neues Segment in der Braubranche. MiXery ist heute unangefochtene Nummer Eins der Cola-Biere in Deutschland. Mittelfristiges Ziel ist es, wie Christian Weber, Generalbevollmächtigter der Karlsberg Brauerei gegenüber dem BOND MAGAZINE erläutert, die deutsche Nummer Eins bei den Bier-Mischgetränken insgesamt zu werden. Durch die Emission einer Unternehmensanleihe möchte die Gesellschaft ihre Finanzierungsstruktur diversifizieren und das Wachstum der strategischen Marken begleiten.

BOND MAGAZINE:
In welchen Bereichen und Regionen ist Karlsberg aktiv?

Weber:
Die Karlsberg Brauerei ist seit 1878 erfolgreich im Markt. Sie ist in Deutschland und international mit Bier, Biermischgetränken und alkoholfreien Getränken vertreten. Das Produktportfolio ist sehr facettenreich und lebt von starken Marken, die den Verbrauchergeschmack treffen. Die Treiber sind die Karlsberg-Range mit Karlsberg Ur-Pils,Weizen und Natur-Radler, die Mixery-Range sowie Gründel's Alkoholfrei classic und Gründel's fresh. Mit der Einführung von MiXery 1996 ist Karlsberg Pionier und begründete mit den Biermischgetränken ein neues Segment in der Braubranche. MiXery ist auch noch heute unangefochtene Nummer Eins der Cola-Biere in Deutschland. Mittelfristiges Ziel ist es, die deutsche Nummer Eins bei den Bier-Mischgetränken insgesamt zu werden. Karlsberg bedient die klassische Gastronomie und den Handel und produziert ebenso Handelsmarken.

BOND MAGAZINE:
Welche Umsatzanteile erwirtschaften Sie mit diesen Produktgruppen?

Weber:
Die Karlsberg Brauerei erwirtschaftet rund 50% des Umsatzes mit ihren strategischen Marken und rund 50% mit den Segmenten der sonstigen Marken und Handelsmarken im In- und Ausland.

BOND MAGAZINE:
Der Bierabsatz ist in Deutschland leicht rückläufig. In welchen Segmenten/Bereich sehen Sie Wachstumspotenzial?

Weber:
Der Bierkonsum ist in Deutschland sogar seit 20 Jahren rückläufig. Aber wir klagen diesbezüglich auf einem sehr hohen Niveau. Wir Deutschen gehören nach wie vor beim Bierkonsum zur absoluten Weltspitze. Bier ist und bleibt ein Erfolgsthema. Karlsberg ist so ausgerichtet, wie es der Markt nachfragt: Wir bieten Premiumqualität, starke Marken und alkoholfreie Biere. Den vor allem Szene-getriebenen Bereich Bier-Mixgetränke bestimmen wir maßgeblich mit. Hier sind wir mit der Einführung von Mixery 1996 First Mover gewesen. Wachstumspotentiale in einem allgemein gesättigten Markt zu nutzen heißt schlicht und einfach, schneller zu sein als der Wettbewerb, wenn sich Trends herauskristallisieren. Hierzu gilt es, eine hohe Flexibilität zu besitzen. Die haben wir als schlankes Unternehmen. Wir haben das Brauerei-Geschäft in Deutschland seit 134 Jahren mitgeprägt und werden genau das weiterhin tun.

BOND MAGAZINE: Wie wollen Sie die Mittel aus der Anleiheemission verwenden?

Weber:
Wir wollen mit der Anleihe unsere Finanzierungsstruktur diversifizieren und das Wachstum der strategischen Marken begleiten. Mit der Anleiheemission steigt unsere Flexibilität. Der Emissionserlös dient für gezielte Investitionen in die nachhaltige Fortentwicklung unseres Unternehmens.

BOND MAGAZINE: Vielen Dank für das Gespräch.
Das Interview führte Christian Schiffmacher.
--------------------------------------------------------
Veranstaltungshinweis:
Unternehmer-Workshop „Unternehmensanleihen - Finanzierungsalternative für den Mittelstand“
am 19.09. in Frankfurt
www.bond-conference.com
--------------------------------------------------------


21.02.2019, Neuemissionen

Volkswagen Finanzdienstleistungen verbriefen japanische Autokredite und emittieren Anleihen

ABS-Forderungsvolumen beläuft sich auf rund 70 Mrd. Yen, Anleiheemissionen in Euro, Pfund, Rubel und Real

Die Volkswagen Financial Services sind mit zahlreichen Emissionen in das Geschäftsjahr 2019 gestartet. So wurde bereits die insgesamt achte japanische Auto-Asset Backed Securities (ABS) Transaktion... [mehr]
19.02.2019, Neuemissionen

„Interessierte Anleger haben nun die Möglichkeit, die neuen Aktien zu beziehen“, Falk Raudies, Vorstand, FCR Immobilien AG

Nach mehreren erfolgreichen Anleiheemissionen und dem Börsenlisting im November 2018 folgt nun eine Kapitalerhöhung, verbunden mit einem öffentlichen Angebot, d.h. einer Zeichnungsmöglichkeit via... [mehr]
14.02.2019, Neuemissionen

FCR Immobilien AG: Start der Kapitalerhöhung mit öffentlichem Angebot am 19. Februar

Neue Aktien bereits ab 1. Januar 2018 gewinnberechtigt, Kapitalerhöhung als Bestandteil des dreistufigen Börsengangs

Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) hat den Wertpapierprospekt für die Kapitalerhöhung der FCR Immobilien AG (WKN A1YC91, ISIN DE000A1YC913) gebilligt. Das öffentliche Angebot... [mehr]
04.02.2019, Neuemissionen

ABO Wind AG - Wandelanleihe notiert im Open Market

Seit 1. Februar ist die 3,00%-Wandelanleihe 2018/20 (ISIN DE000A2G8UZ4) der ABO Wind AG auf Initiative des Bankhaus Scheich im Open Market der Börse Frankfurt (Freiverkehr) handelbar. Platziert... [mehr]
31.01.2019, Neuemissionen

Berlin Hyp mit erfolgreicher Senior Preferred Emission

Als erste deutsche Bank im Jahr 2019 hat die Berlin Hyp eine Senior Preferred Anleihe im Benchmarkformat erfolgreich an den Markt gebracht. Die 500 Mio. Euro große Emission erfreute sich einer... [mehr]
25.01.2019, Neuemissionen

Volkswagen Bank platziert Anleihen über 2,5 Mrd. Euro

Die Volkswagen Bank GmbH hat vier Anleihen mit einem Volumen von insgesamt 2,5 Mr.d Euro platziert. Die Transaktion generierte ein Investoreninteresse in Höhe von nahezu zehn Milliarden Euro. „Mit... [mehr]
25.01.2019, Neuemissionen

IMMOFINANZ platziert 4-jährige Anleihe mit einem Volumen von 500 Mio. Euro und einem Kupon von 2,625%

IMMOFINANZ AG hat am 21. Januar 2019 erfolgreich eine festverzinsliche, unbesicherte, nicht nachrangige Anleihe mit einer Laufzeit von 4 Jahren und einem festen Kupon von 2,625% platziert. Der... [mehr]
23.01.2019, Neuemissionen

Eyemaxx Real Estate mit erfolgreicher Aufstockung der Anleihe 2018/23

Aufgrund der großen Nachfrage Aufstockung um 7,00 Mio. Euro und damit über Zielvolumen von 5,00 Mio. Euro

Die Eyemaxx Real Estate AG hat aufgrund der großen Nachfrage vor Ablauf der ursprünglichen Angebotsfrist eine Überplatzierung bei der Aufstockung ihrer Unternehmensanleihe 2018/2023 (ISIN:... [mehr]
16.01.2019, Neuemissionen

EYEMAXX Real Estate AG möchte 5,50%-Anleihe 2018/23 um 5 Mio. Euro aufstocken

Mindestorder: 100.000 Euro (Private Placement), Ausgabepreis: 100,00%

Die EYEMAXX Real Estate AG (General Standard; ISINDE000A0V9L94) wird ein prospektfreies öffentliches Angebot ihrer Unternehmensanleihe 2018/2023 (ISIN: DE000A2GSSP3) in der Zeit vom 17. Januar bis... [mehr]
09.01.2019, Neuemissionen

IMMOFINANZ plant Anleiheemission

Auf Grundlage der Genehmigung des Aufsichtsrats und vorbehaltlich günstiger Marktbedingungen plant die IMMOFINANZ AG festverzinsliche, nicht nachrangige Anleihen zu begeben und hat mehrere Banken... [mehr]
News 1 bis 10 von 3491
<< Erste < zurück 1-10 11-20 21-30 31-40 41-50 51-60 61-70 vor > Letzte >>
Anzeige
Neue Ausgabe jetzt online!



Aktuelle Ausgabe
kostenlos herunterladen