Anzeige
10.07.18

„Bislang haben wir Projekte mit einer Leistung von 500 MWp realisiert“, Martin Tauschke, Geschäftsführer, SUNfarming GmbH

Die SUNfarming GmbH, ein Entwickler von Photovoltaik-Projekten, emittiert eine besicherte Unternehmensanleihe (ISIN: DE000A2LQZZ1) mit einem Volumen von bis zu 15 Mio. Euro. Die Schuldverschreibungen bieten einen Kupon von 6,50% p.a. (halbjährliche Zinszahlung) bei einer Laufzeit von fünf Jahren. Im Gespräch mit BOND MAGAZINE erläutert Martin Tauschke das Geschäftsmodell und die Sicherheitenstruktur.

BOND MAGAZINE: In welchen Bereichen ist SUNfarming tätig?

Tauschke: Wir projektieren und realisieren Solarprojekte für Kapitalinvestoren, Kommunen, Nutzer gewerblicher und privater Eigenstromanlagen sowie in Solaranlagen investierende Schwestergesellschaften der Schrum-Tauschke-Unternehmensfamilie. Für unsere Kunden übernehmen wir auch Service und Wartung. Der Schwerpunkt unserer Aktivitäten ist in Deutschland. Wir schauen aber auch aktiv, in welchen Ländern Investitionen in erneuerbare Energien chancenreich und politisch gewünscht sind. Daher sind wir auch unter anderem in Großbritannien, Polen und der Türkei tätig. Bislang haben wir Projekte mit einer Leistung von 500 MWp realisiert. Das entspricht einer bebauten Fläche von rund 2.000 Fußballfeldern. Mit dem Strom könnte eine Stadt mit rund 160.000 Haushalten 1 Jahr lang versorgt werden. Zudem übernehmen wir die technische und kaufmännische Betriebsführung für Solaranlagen mit einer Kapazität von 280 MWp. Wir sind stark verankert bei Kommunen/Landkreisen und haben bereits zahlreiche Aufdachanlagen bei kommunalen Betrieben und Immobilien realisiert. Die Kommunen haben den Vorteil, dass sie die Projekte nicht selbst finanzieren müssen und dennoch den Solarstrom direkt von uns kostengünstiger als Netzstrom beziehen können.

BOND MAGAZINE: Wie ist Ihre aktuelle Planung für das laufende Jahr?

Tauschke: Wir haben ein sehr stabiles Auftragsvolumen. In diesem Jahr möchten wir rund 18 MWp in Deutschland, 9 MWp in Polen und 8 MWp in der Türkei realisieren. Bis 2020 sollen jeweils ca. 20 MWp pro Jahr in Deutschland errichtet werden. In Polen gab es Ende 2016 die ersten Auktionen. 2017 haben wir dort die ersten Projekte akquiriert, die bereits sämtliche Genehmigungen haben. Ende 2017 haben wir die ersten Projekte übernommen und angezahlt. Bislang haben wir für 2018 9 MWp akquiriert. Wir haben also schon einige Projekte im Blick, die wir im aktuellen Jahr umsetzen möchten. Bis 2020 planen wir, mindestens 36 MWp in Polen zu realisieren. In der Türkei gehen wir genauso vor, das heißt, wir kaufen ausschließlich fertig entwickelte Projekte, die bereits alle Genehmigungen haben und einer ausführlichen Due Diligence unterzogen wurden. Damit reduzieren wir das Planungsrisiko und können schneller in den Märkten agieren. Wir arbeiten dort mit lokalen Gesellschafterpartnern und Mitarbeitern und haben uns bis 2019 weitere 12 MWp zum Ziel gesetzt, nachdem wir im Jahr 2017 bereits 12 MWp erfolgreich realisiert und finanziert haben. In Deutschland wollen mir mit dem Direktvertrieb von Strom weiterwachsen. Langfristig wollen wir ein eigenes Label als Energieversorger etablieren: SUNfarming GreenEnergy. Wir suchen also Standorte, bei denen wir in der Solarstromdirektvermarktung einen Added Value zum EEG haben.

BOND MAGAZINE: Weshalb haben Sie sich für eine Anleiheemission entschieden?

Tauschke: Durch die Anleiheemission möchten wir unser Working Capital verbessern und Einkaufsmöglichkeiten optimieren. Gleichzeitig können wir dadurch auch das realisierbare Projektvolumen um das 1,5-Fache steigern und somit das Betriebsergebnis deutlich verbessern. Wir möchten in den nächsten fünf Jahren mit der Anleihe stabil planen können. Zudem möchten wir mit den Mitteln aus der Anleihe Mezzanine-Kapital vorzeitig ablösen.

BOND MAGAZINE: Bitte erläutern Sie uns die Besicherung der Anleihe.

Tauschke: Die Anleihe soll ein Volumen von bis zu 15 Mio. Euro haben. Wir haben uns mit den Strukturierern, der Bank und den Platzierern auf einen Kupon von 6,50% p.a. verständigt. Es gibt ein dreistufiges Sicherheitenkonzept: Die erste Stufe ist, dass wir einen Jahreszinsbetrag bei Vollplatzierung von 975.000 Euro beim Treuhänder hinterlegen. Die BPG Beteiligungs- und Projektmanagement GmbH räumt der SUNfarming einen Darlehensrahmen von 1 Mio. Euro ein, falls SUNfarming das Zinssicherungskonto nicht aus eigenen Mittel wieder auffüllen könnte. Zudem wurden KG-Anteile an Solarinvestitionsgesellschaften, die acht Solarparks besitzen, an den Treuhänder verpfändet.

BOND MAGAZINE:
Anlegeranwälte haben die Arbeit des Treuhänders bei GEWA 5 to 1 mit recht deutlichen Worten kritisiert.

Tauschke: Zu GEWA kann ich nichts sagen. Für uns gibt es keinen Anlass, an der Arbeit des Treuhänders zu zweifeln. Wir sind davon überzeugt, dass er seine vertraglichen Pflichten vollumfänglich erfüllen wird.

BOND MAGAZINE:
Was ist aus Ihrer Sicht das größte Risiko für die Anleger?

Tauschke:
Unsere Geschäftstätigkeit wird sicherlich von den regulatorischen Rahmenbedingungen und der staatlichen Förderung regenerativer Energieträger wesentlich beeinflusst. Wir haben jedoch schon mehrfach bewiesen, dass wir schnell und flexibel auf den raschen Wandel im Solarmarkt reagieren können – nicht zuletzt auch dank unserer vergleichsweise kurzen Planungs- und Realisierungszeiträume von sechs bis neun Monaten.

Das Interview führte Christian Schiffmacher, https://www.fixed-income.org/

Tab. 1: Eckdaten der SUNfarming-Anleihe

Emittent

SUNfarming GmbH

Kupon

6,50% p.a. (halbjährliche Zinszahlung)

Zeichnungsfrist (öffentliches Angebot)

05.07.-19.07.2018

Privatplatzierung

05.07.-20.07.2018

Laufzeit

24.07.2018-24.07.2023 (5 Jahre)

Segment

Open Market

ISIN / WKN

DE000A2LQZZ1 / A2LQZZ

Financial Advisor

DICAMA AG

Global Coordinator und Bookrunner

BankM

Selling Agent

GBR Financial Services GmbH

Internet

www.sunfarming.de

 


21.02.2019, Neuemissionen

Volkswagen Finanzdienstleistungen verbriefen japanische Autokredite und emittieren Anleihen

ABS-Forderungsvolumen beläuft sich auf rund 70 Mrd. Yen, Anleiheemissionen in Euro, Pfund, Rubel und Real

Die Volkswagen Financial Services sind mit zahlreichen Emissionen in das Geschäftsjahr 2019 gestartet. So wurde bereits die insgesamt achte japanische Auto-Asset Backed Securities (ABS) Transaktion... [mehr]
19.02.2019, Neuemissionen

„Interessierte Anleger haben nun die Möglichkeit, die neuen Aktien zu beziehen“, Falk Raudies, Vorstand, FCR Immobilien AG

Nach mehreren erfolgreichen Anleiheemissionen und dem Börsenlisting im November 2018 folgt nun eine Kapitalerhöhung, verbunden mit einem öffentlichen Angebot, d.h. einer Zeichnungsmöglichkeit via... [mehr]
14.02.2019, Neuemissionen

FCR Immobilien AG: Start der Kapitalerhöhung mit öffentlichem Angebot am 19. Februar

Neue Aktien bereits ab 1. Januar 2018 gewinnberechtigt, Kapitalerhöhung als Bestandteil des dreistufigen Börsengangs

Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) hat den Wertpapierprospekt für die Kapitalerhöhung der FCR Immobilien AG (WKN A1YC91, ISIN DE000A1YC913) gebilligt. Das öffentliche Angebot... [mehr]
04.02.2019, Neuemissionen

ABO Wind AG - Wandelanleihe notiert im Open Market

Seit 1. Februar ist die 3,00%-Wandelanleihe 2018/20 (ISIN DE000A2G8UZ4) der ABO Wind AG auf Initiative des Bankhaus Scheich im Open Market der Börse Frankfurt (Freiverkehr) handelbar. Platziert... [mehr]
31.01.2019, Neuemissionen

Berlin Hyp mit erfolgreicher Senior Preferred Emission

Als erste deutsche Bank im Jahr 2019 hat die Berlin Hyp eine Senior Preferred Anleihe im Benchmarkformat erfolgreich an den Markt gebracht. Die 500 Mio. Euro große Emission erfreute sich einer... [mehr]
25.01.2019, Neuemissionen

Volkswagen Bank platziert Anleihen über 2,5 Mrd. Euro

Die Volkswagen Bank GmbH hat vier Anleihen mit einem Volumen von insgesamt 2,5 Mr.d Euro platziert. Die Transaktion generierte ein Investoreninteresse in Höhe von nahezu zehn Milliarden Euro. „Mit... [mehr]
25.01.2019, Neuemissionen

IMMOFINANZ platziert 4-jährige Anleihe mit einem Volumen von 500 Mio. Euro und einem Kupon von 2,625%

IMMOFINANZ AG hat am 21. Januar 2019 erfolgreich eine festverzinsliche, unbesicherte, nicht nachrangige Anleihe mit einer Laufzeit von 4 Jahren und einem festen Kupon von 2,625% platziert. Der... [mehr]
23.01.2019, Neuemissionen

Eyemaxx Real Estate mit erfolgreicher Aufstockung der Anleihe 2018/23

Aufgrund der großen Nachfrage Aufstockung um 7,00 Mio. Euro und damit über Zielvolumen von 5,00 Mio. Euro

Die Eyemaxx Real Estate AG hat aufgrund der großen Nachfrage vor Ablauf der ursprünglichen Angebotsfrist eine Überplatzierung bei der Aufstockung ihrer Unternehmensanleihe 2018/2023 (ISIN:... [mehr]
16.01.2019, Neuemissionen

EYEMAXX Real Estate AG möchte 5,50%-Anleihe 2018/23 um 5 Mio. Euro aufstocken

Mindestorder: 100.000 Euro (Private Placement), Ausgabepreis: 100,00%

Die EYEMAXX Real Estate AG (General Standard; ISINDE000A0V9L94) wird ein prospektfreies öffentliches Angebot ihrer Unternehmensanleihe 2018/2023 (ISIN: DE000A2GSSP3) in der Zeit vom 17. Januar bis... [mehr]
09.01.2019, Neuemissionen

IMMOFINANZ plant Anleiheemission

Auf Grundlage der Genehmigung des Aufsichtsrats und vorbehaltlich günstiger Marktbedingungen plant die IMMOFINANZ AG festverzinsliche, nicht nachrangige Anleihen zu begeben und hat mehrere Banken... [mehr]
News 1 bis 10 von 3491
<< Erste < zurück 1-10 11-20 21-30 31-40 41-50 51-60 61-70 vor > Letzte >>
Anzeige
Neue Ausgabe jetzt online!



Aktuelle Ausgabe
kostenlos herunterladen