Anzeige

Anzeige
Anzeige
11.07.19

Berlin Hyp emittiert ihren vierten Grünen Pfandbrief

Mit der gestrigen Emission hat die Berlin Hyp erfolgreich ihren vierten Grünen Pfandbrief und damit den insgesamt siebt en Green Bond emittiert. Das Volumen ausstehender grüner Anleihe n erhöht sich somit im vierten Jahr nach der Debutemission auf 3,5 Milliarden Euro. Die Bank bleibt damit der aktivste Emittent von Green Bonds im Segment der europäischen Geschäftsbanken.

Die achtjährige Anleihe mit einem Volumen von 500 Mio. Euro trägt einen Zinskupon von 0,01% und wird von der Ratingagentur Moody's mit Aaa eingestuft. Die gute Nachhaltigkeitsperformance wird durch eine Second Party Opinion von ISS oekom bestätigt.

Am Mittwochmorgen um 8.45 Uhr öffneten die von der Berlin Hyp mandatierten Syndikatsbanken Commerzbank, Credit Agricole, HSBC, J.P Morgan und LBBW die Orderbücher mit einer Spread -Guidance von Mid-Swap +1 Basispunkten. Das Bankhaus Lampe fungierte als Co-Lead Manager.

Bis zur Orderbuchschließung um 10.45 Uhr konnten Orders über 1,7 Mrd. Euro von insgesamt 78 Investoren eingesammelt werden. Mit einem Re-offer Spread von Mid-Swap -3 Basispunkten ist die Anleihe der bisher teuerste eurodenominierte Covered Bond des Jahres.

Wie auch schon beim letzten Grünen Pfandbrief konnte mit 59% mehr als die Hälfte der Anleihe im Ausland platziert werden. Hier zeigten insbesondere Anleger aus Skandinavien (13%), Großbritannien (9%) sowie Asien und Frankreich (8%) Interesse. Banken orderten 48% des Bonds, während sich Fonds mit 30% an der Anleihe beteiligten. Weitere 22% gingen an Zentralbanken und öffentliche Institutionen. Sparkassen und Verbundunternehmen zeichneten knapp 11% der Emission. Der Anteil an SRI-Investoren am finalen Orderbuch lag bei 51%.

„Es freut uns sehr zu sehen, dass unser Grüner Pfandbrief auf ein so großes Interesse gestoßen ist. Die hohe Nachfrage internationaler- und SRI-Investoren zeigt einmal mehr, dass wir uns mit unserem Green Bond Konzept auf dem richtigen Weg befinden und bestärkt uns, diesen mutig weiterzugehen", so Gero Bergmann, der im Vorstand der Berlin Hyp das Kapitalmarktgeschäft verantwortet.

Mit dem Emissionserlös refinanziert die Berlin Hyp Darlehen für Green Buildings. Die hierfür verwendeten Eignungskriterien orientieren sich in erster Linie an der Energieeffizienz der Gewerbeimmobilien, berücksichtigen darüber hinaus jedoch auch weitere Nachhaltigkeitskriterien. Wie bei allen von ihr emittierten Green Bonds strebt die Bank darüber hinaus an, während der Laufzeit der Anleihe einen Betrag in Höhe des Emissionserlöses zusätzlich in neue Green Building Finanzierungen zu investieren. Bis 2020 sollen diese 20 Prozent des gesamten Darlehensportfolios ausmachen.

Die Berlin Hyp ist auf großvolumige Immobilienfinanzierungen für professionelle Investoren und Wohnungsunternehmen spezialisiert. Für sie entwickelt sie individuelle Finanzierungslösung en. Als Verbund-Unternehmen der deutschen Sparkassen stellt sie diesen Instituten außerdem ein umfassendes Spektrum an Produkten und Dienstleistungen zur Verfügung. Sie hat eine Vorreiterrolle als Emittentin des ersten Grünen Pfandbriefs und fördert die Finanzierung nachhaltiger Immobilien. Ihr klarer Fokus, 150 Jahre Erfahrung und die Fähigkeit, zukunftsorientiert die digitale Transformation in der Immobilienbranche aktiv mitzugestalten, kennzeichnen die Berlin Hyp als eine führende deutsche Immobilien- und Pfandbriefbank.

https://www.green-bonds.com/
(Foto: © Berlin Hyp)



Mittelstandsanleihen – aktuelle Neuemissionen

Emittent Zeichnungsfrist Kupon Segment
Aves Schienenlogistik aktuell in Platzierung 5,250% Freiverkehr
FRENER+REIFER aktuell (Private Placement) 5,000% Freiverkehr München
Saxony Minerals & Exploration - SME 17.10.-29.10.2019 7,750% Freiverkehr
UBM Development Umtausch: 15.-31.10., Zeichnung: 04.-08.11. 2,750% Amtlicher Handel Wien
SeniVita Social Estate n.bek. 7% (besichert), 9% (unbesichert) Freiverkehr
Jung, DMS & Cie. n.bek. n.bek. n.bek.
Deutsche Rohstoff n.bek. n.bek. n.bek.
Noratis n.bek. n.bek. n.bek.
IPSAK n.bek. n.bek. n.bek.
ERWE Immobilien n.bek. n.bek. n.bek.
06.08.2019, Neuemissionen

Photon Energy stockt 7,75%-Anleihe 2017/22 um 7,5 Mio. Euro auf

Aufstockung erfolgte zu 102% zuzüglich Stückzinsen im Rahmen einer Privatplatzierung bei institutionellen Investoren platziert

Photon Energy N.V. (ISIN NL0010391108) hat ihre 7,75%-Unternehmensanleihe 2017/2022 (ISIN DE000A19MFH4) erfolgreich um 7,5 Mio. Euro auf 37,5 Mio. Euro aufgestockt, was 25 % des bisherigen... [mehr]
03.08.2019, Neuemissionen

MOREH erhöht Anleihevolumen erfolgreich auf 10,08 Mio. Euro

Die M Objekt Real Estate Holding GmbH & Co. KG (MOREH), ein Bestandshalter mit Fokus auf Gewerbeimmobilien in westdeutschen Ballungszentren und Tochterunternehmen der familiengeführten Munitor... [mehr]
02.08.2019, Neuemissionen

Photon Energy stockt 7,75%-Anleihe 2017/22 um 10 Mio. Euro auf 40 Mio. Euro auf

Photon Energy möchte das Kapital zur Finanzierung von weiteren Akquisitionen und zur Stärkung der Finanzkraft verwendet

Photon Energy (ISIN NL-001039110-8) gibt bekannt, dass der Vorstand der Gruppe heute beschlossen hat, die 7,75 %-Anleihe 2017/2022 (ISIN DE-000A19MFH-4) um bis zu 10 Mio. Euro, auf dann insgesamt bis... [mehr]
30.07.2019, Neuemissionen

Diok RealEstate AG platziert zweite Tranche der Anleihe 2018/23 im Volumen von 20 Mio. Euro

Die Diok RealEstate AG hat heute die Platzierung der zweiten Tranche ihrer Unternehmensanleihe 2018/2023 erfolgreich beendet. Im Rahmen einer Privatplatzierung wurden die geplanten EUR 20 Mio.... [mehr]
29.07.2019, Neuemissionen

IuteCredit: 13,00%-Anleihe notiert im Open Market

IuteCredit Europe, ein führender europäischer Anbieter von Ratenkrediten, hat eine besicherte 4-jährige Anleihe mit einem Volumen von 40 Mio. Euro platziert (ISIN XS2033386603). Der Kupon beträgt... [mehr]
29.07.2019, Neuemissionen

„Wir wollen die Opportunitäten nutzen und mehr machen“, Clemens Wohlmuth, CFO, Photon Energy N.V.

Die Photon Energy N.V. prüft eine Aufstockung ihrer 7,75%-Anleihe 2017/22, die bislang ein Volumen von 30 Mio. Euro hat. Die Mittel sollen zur Finanzierung von Opportunitäten im ungarischen Markt... [mehr]
23.07.2019, Neuemissionen

Photon Energy plant Aufstockung der 7,75%-Anleihe 2017/22

Die 7,75%-Unternehmensanleihe 2017/2022 soll im Rahmen einer Privatplatzierung qualifizierten Investoren in Deutschland und anderen Ländern angeboten werden

Photon Energy N.V. (WSE: PEN, ISIN NL0010391108) gibt bekannt, dass der Vorstand der Gruppe plant, die 7,75%-Unternehmensanleihe 2017/2022 (ISIN DE000A19MFH4) im Rahmen einer Privatplatzierung bei... [mehr]
19.07.2019, Neuemissionen

MOREH schließt öffentliches Angebot der 6,00%-Anleihe-Emission erfolgreich ab

Die M Objekt Real Estate Holding GmbH & Co. KG (MOREH), ein Bestandshalter mit Fokus auf Gewerbeimmobilien in westdeutschen Ballungszentren und Tochterunternehmen der familiengeführten Munitor... [mehr]
19.07.2019, Neuemissionen

IuteCredit emittiert 4-jährige Anleihe mit einem Kupon von 13,00%

IuteCredit Europe, ein führender europäischer Anbieter von Ratenkrediten, hat erfolgreich eine besicherte 4-jährige Anleihe mit einem Volumen von 40 Mio. Euro platziert. (ISIN XS2033386603). Der... [mehr]
19.07.2019, Neuemissionen

6,00% MOREH-Anleihe 2019/24: Zeichnungsfrist endet heute

Heute endet die Zeichnungsfrist für die 6,00%-Anleihe der M Objekt Real Estate Holding GmbH & Co. KG (MOREH, ISIN DE000A2YNRD5). Das Unternehmen ist ein Bestandshalter mit Fokus auf... [mehr]
Anzeige
Neue Ausgabe jetzt online!



Aktuelle Ausgabe
kostenlos herunterladen