Anzeige

Anzeige
Anzeige
Anzeige
02.06.20

„Das Potenzial ist riesig“, Stephan Dorfmeister, Deep Nature Project GmbH

Cannabidiol (CBD) ist ein Inhaltsstoff der Hanfpflanze, der im Gegensatz zu Tetrahydrocannabinol (THC) nicht psychoaktiv wirkt. CBD wird vor allem in CBD-Ölen und Kapseln verwendet. Die Deep Nature Project GmbH mit Sitz in Gols, Österreich, konzentriert sich u.a. auf die Herstellung von Lebens- und Nahrungsergänzungsmitteln auf Hanf-Basis. Zur Finanzierung des weiteren Wachstums emittiert die Gesellschaft eine Anleihe (6,00% Medihemp Anleihe 2020/25) im Volumen von bis zu 5 Mio. Euro und einem Kupon von 6,00% p.a. Im Gespräch mit dem BOND MAGAZINE erläutert Geschäftsführer Stephan Dorfmeister, verantwortlich für die Finanzen, die Anwendungsbereiche und die Strategie des Unternehmens.

BOND MAGAZINE:
Welches Potenzial bietet der Markt für Industriehanf?

Dorfmeister: Die Hanfindustrie ist in aller Munde. Es gibt gerade aus den USA viele News hierzu. Aber auch in Europa haben wir inzwischen ein Marktvolumen von ca. 2 Mrd. Euro im Segment der Industriehanfprodukte, welche beim THC- (Tetrahydrocannabinol) Gehalt unter den gesetzlichen Grenzwerten liegen. Es gibt in Europa inzwischen ca. 80 Millionen Konsumenten von CBD- (Cannabidiol) Produkten. Allein im vergangenen Jahr betrug die Zuwachsrate rund 50%. Der Markt für Industriehanf ist vergleichsweise jung und wächst schnell.

BOND MAGAZINE: Um welche Produkte handelt es sich?

Dorfmeister: Es handelt sich um Produkte, die aus der Hanfpflanze extrahiert werden. Hanf wird schon seit vielen Jahren für die Gewinnung von Fasern und Samen angebaut. Der Faser- und Samenhanf wird im Lebensmittelbereich und auch im Textil- und Dämmstoffbereich verwendet. BMW nutzt beispielsweise bei Teilen der Innenverkleidung Dämmstoffe aus Faserhanf. Der Samen wird verwendet für Öle (Hanfsamenöle), Proteinextrakte, verschiedene Teesorten und ähnliche Produkte, die u.a. im Lebensmittelhandel angeboten werden. Ein vergleichsweise neuer Markt fokussiert sich auf die Wirkstoffe der Cannabidoide (Inhaltsstoffe der Hanfblätter). Es handelt sich um in Alkohol oder in Hanfsamenöl gemischte Cannabinoidextrakte, die als Tinkturen oder Kapseln oder auch in verschiedenen Lebensmitteln als Ergänzungsstoff erhältlich sind. Man findet auch getrocknete Hanfblüten zum Rauchen oder Vapes mit niedrigem THC-Gehalt als Produkte am Markt. Der bekannteste nicht psychoaktive Hanfwirkstoff heißt CBD (Cannabidiol), einer von über 100 Cannabinoidwirkstoffen in der Hanfpflanze.

BOND MAGAZINE: Es handelt sich aber anders als in den USA und Kanada um CBD- und nicht THC-haltige Produkte?

Dorfmeister: In den USA gibt es beide Marktsegmente, mit oder ohne THC, das ist in einigen Bundesstaaten in den USA legal, ebenso in Kanada. In Europa fokussiert man sich auch auf die Cannabinoidprodukte ohne THC. Wir extrahieren diesen aber aus dem in Europa zugelassenen Industriehanf.

BOND MAGAZINE: Das sind dann andere Sorten, die weniger THC enthalten?

Dorfmeister: Ja, genau. In der EU zugelassene Hanfgenetiken dürfen einen THC-Wert von 0,2% bis 1,0% (je nach Landesgesetzgebung) nicht überschreiten. Das gilt auch für die Produktinhaltsstoffe, mit denen wir arbeiten. Wir extrahieren die Wirkstoffe aus den Blättern der Hanfpflanzen und mischen das wieder in verschiedenen Konzentrationen in Öle oder gemischten Rezepturen beispielsweise mit Algen- oder Pilzextrakten.

BOND MAGAZINE: Wo werden die Pflanzen angebaut?

Dorfmeister: Wir lassen die Pflanzen in Deutschland, Österreich und Kroatien anbauen. Es gibt in den Regionen unterschiedliche Witterungsbedingungen. Damit verringern wir das Risiko von Ernteausfällen. Die Landwirte produzieren nach unseren Vorgaben die Aussaat und die Ernte, ebenso wie die Sortierung, Trocknung und Separierung. Die Produktionskette ist vollständig biozertifiziert. Wir arbeiten mit Biolandwirten zusammen, es handelt sich um Bioflächen, und auch die weiteren Prozessschritte bei der Verarbeitung sind bei uns vollständig biozertifiziert.

BOND MAGAZINE: Ist der Anbau und die Verarbeitung von Industriehanf in Europa einheitlich geregelt?

Dorfmeister: Die landwirtschaftliche Produktion ist in allen europäischen Ländern einheitlich geregelt. Bei der Verarbeitung und Nutzung gibt es jedoch verschiedene Interpretationen des Lebensmittelrechts. Die Lebensmittel oder Nahrungsergänzungsmittel aus Hanf werden von den Behörden unterschiedlich gehandhabt.

BOND MAGAZINE: Sie sagten, dass der Markt aktuell ein Volumen von 2 Mrd. Euro habe. Wie groß ist das Marktpotenzial?

Dorfmeister: Das Potenzial ist riesig. Wenn wir das aktuelle Marktwachstum hochrechnen, dann könnte der Markt in vier bis fünf Jahren bereits ein Volumen von 4 bis 5 Mrd. Euro haben. Die unterschiedlichen Produkte haben derzeit ein Wachstum von 30% bis 50% p.a. Mittelfristig wird ein Marktvolumen von 10 bis 20 Mrd. Euro erwartet – und dies nur bei den jetzigen Anwendungsformen von Industriehanf. Und es sind noch weitere Anwendungsformen möglich.

BOND MAGAZINE: Welche Vorteile bietet Hanf?

Dorfmeister: Hanf wird seit mehreren Tausend Jahren angepflanzt und galt schon immer als gesundheitsfördernd. Die Wirkweise bezieht sich auf das körpereigene Endocannabinoidsystem, welches als Neurotransmittersystem eine regulierende Wirkung im Körper hat. Diese werden als Signalstoffe für Körperzellen verwendet, um in einen Normalzustand zu kommen. Die pflanzlichen Cannabinoide verstärken die körpereigene Wirkweise. Die Anwendungsbereiche reichen von Reduzierung von Schlafstörungen bis zur Stärkung des Immunsystems. Es handelt sich um ein sehr breites Feld, deren Anwendungsvielfalt erst am Anfang steht, da viele historisch bekannte Anwendungsformen aufgrund der Ausgrenzung der Pflanze über Jahrzehnte in Vergessenheit geraten sind.

BOND MAGAZINE: Sie hatten auch die Verwendung als Dämmstoff angesprochen. In diesem Bereich werden verschiedene Pflanzen verwendet, welchen Vorteil bietet Hanf als Dämmstoff?

Dorfmeister: Hanf ist sehr biegsam und wurde über Jahrhunderte für die Herstellung von Seilen für die Schifffahrt verwendet – die Reeperbahn hat ihren Namen vom Reepen des Hanfs. Die erste Jeans von Levi‘s wurde auch aus Hanf und nicht aus Baumwolle hergestellt. Auch heute kann man Jeans aus Hanf kaufen. Hanf war aufgrund der THC-Thematik etwas in Vergessenheit geraten und wir nutzen quasi wieder das alte Wissen.

BOND MAGAZINE: In welchen Bereichen sind Sie genau tätig?

Dorfmeister: Wir produzieren Produkte aus Industriehanf mit einem gesundheitsfördernden Fokus. Wir nutzen die gesamte Pflanze und bieten Nahrungs- als auch Nahrungsergänzungsmittel an. Wir decken die komplette Wertschöpfungskette ab und stellen selbst die Endprodukte her. Bei Kosmetikprodukten arbeiten wir mit Naturkosmetikherstellern zusammen, die die Produkte nach unseren Vorgaben produzieren. Insgesamt verfügt das Unternehmen derzeit über 40 Produkte, die in acht Gruppen unterteilt sind.

BOND MAGAZINE: Wie groß ist Deep Nature?

Dorfmeister: Wir haben vor 5 Jahren in der jetzigen Form begonnen und im vergangenen Jahr einen Umsatz von 9 Mio. Euro erzielt. Wir beschäftigen 70 Mitarbeiter und haben ein EBITDA von 1,6 Mio. Euro erwirtschaftet.

BOND MAGAZINE: Der Markt wächst sehr stark. Sie emittieren eine 5-jährige Anleihe, wo sehen Sie Deep Nature in 5 Jahren?

Dorfmeister: Wir wollen und werden uns in der europäischen Topliga der Qualitätsanbieter weiter etablieren. Beim derzeitigen Wachstum wären wir in fünf Jahren bei einem Umsatz von 50 bis 60 Mio. Euro.

BOND MAGAZINE: Sie möchten mit der Anleihe fünf Mio. Euro einsammeln. Wie wollen Sie das Kapital verwenden?

Dorfmeister: Wir wollen das Kapital im Wesentlichen für das Working Capital verwenden, um weiter zu wachsen. Das betrifft insbesondere den Ausbau des Produktportfolios, der Rohwarenvorfinanzierung sowie dem Ausbau des internationalen Vertriebs.

BOND MAGAZINE: Bitte erläutern Sie noch die Details zur Anleihe. Ist eine Börsennotierung vorgesehen? Wie kann die Anleihe gezeichnet werden?

Dorfmeister: Es handelt sich um ein Private Placement bei institutionellen Investoren. Die Anleihe wird aber auch am MTF-Markt der Wiener Börse gelistet, die Stückelung beträgt 100.000 Euro. Wir bieten einen Kupon von 6,00% p.a. Letzten Endes dient die Börsenpräsenz auch dazu, damit sich das Unternehmen am Kapitalmarkt präsentieren kann.

BOND MAGAZINE: Ich glaube, in Europa wird auch diskutiert, Cannabis mit einem höheren THC-Gehalt als Schmerzmittel zuzulassen.

Dorfmeister: Ein zweiter Anwendungsbereich von Hanf ist das sogenannte medizinische Cannabis, das einen höheren THC-Gehalt hat, wobei auch unsere Produkte eine positive gesundheitsfördernde Wirkung haben und auch bei niedrigen THC Werten für chronische Schmerzen positive Ergebnisse zeigen. Wir gehen davon aus, dass Produkte auf Hanfbasis mit hohen THC-Werten in Europa auch weiterhin wesentlich strikter reguliert werden als in Kanada oder einigen Bundesstaaten der USA. Wir selber planen keine pharmazeutischen Produkte mit einem höheren THC-Anteil. Die Herstellung entsprechender Medikamente erfordert umfangreiche medizinische Studien, dies ist sehr kostenintensiv und langwierig. Wir konzentrieren uns auf Industriehanf und sehen hier beispielsweise bei Kosmetikprodukten ein großes Potenzial, das wir weiter erschließen möchten. Aber auch im Lebensmittelbereich sehen wir ein sehr großes Potenzial in Verbindung mit anderen Pflanzen oder Kräutern, die ebenfalls eine gesundheitsfördernde Wirkung haben.

BOND MAGAZINE: Ihr Markt wächst stark und es sind weitere Anwendungsgebiete möglich. Wäre Eigenkapital für Sie auch ein Thema?

Dorfmeister: Wir haben bereits im letzten Jahr unser Eigenkapital erhöht und streben ein gesundes Verhältnis von Eigen- und Fremdkapital an. Weitere Kapitalmaßnahmen sind möglich, mittelfristig ist auch ein Börsengang denkbar. Mit der Notierung der Anleihe machen wir einen ersten Schritt an den Kapitalmarkt.

BOND MAGAZINE: Vielen Dank für das Gespräch und viel Erfolg.

Das Interview führte Christian Schiffmacher, www.fixed-income.org

Eckdaten der Deep Nature-Anleihe

Emittent

Deep Nature Project GmbH

Emissionsvolumen

bis zu 5 Mio. Euro

Zeichnungsfrist

bis 30.06.2020

Kupon

6,00% p.a.

Valuta

01.06.2020

Laufzeit

31.05.2025

ISIN

AT0000A2EFV3

Emissionskurs

100,00%

Ausgabeaufschlag

3,00%

Internet

https://www.deepnatureproject.com/




Mittelstandsanleihen – aktuelle Neuemissionen

Emittent Zeichnungsfrist Kupon Segment
SUNfarming 14.09.-12.11.2020 5,50% Open Market
Gecci kann über die Börse gekauft werden 5,75% Open Market
Joh. Friedrich Behrens Umtausch: 08.10.-02.11.2020; Zeichnung: 08.10.-05.11.2020 7,25% Open Market
Euroboden Umtausch: 12.10.-28.10.2020; Zeichnung: 02.11.-13.11.2020 5,50% Open Market
Neue ZWL Zahnradwerk Leipzig Umtausch: 14.10.-06.11.2020; Zeichnung: 02.11.-13.11.2020 6,50% Open Market
PANDION verschoben 5,50%-5,75% Open Market
Noratis 26.10.-09.11.2020 5,50% Open Market
BENO Holding 4. Quartal n.bek. m:access
PREOS Real Estate 4. Quartal 7,50% Open Market
RAMFORT 4. Quartal n.bek. Open Market
23.10.2020, Neuemissionen

Noratis AG begibt 5,50% Unternehmensanleihe

Zeichnungsfrist vom 26.10.2020 bis voraussichtlich 09.11.2020, Volumen der Noratis Unternehmensanleihe bis zu 50 Mio. Euro

Der Vorstand der Noratis AG (ISIN: DE000A2E4MK4, WKN: A2E4MK) hat mit Zustimmung des Aufsichtsrats die Ausgabe einer Unternehmensanleihe 2020/2025 (ISIN: DE000A3H2TV6) mit einem Zinssatz von 5,50% p.... [mehr]
22.10.2020, Neuemissionen

PREOS Real Estate AG mit abermaliger Aufstockung ihrer 7,50%-Wandelanleihe

Die PREOS Real Estate AG (künftig: PREOS Global Office Real Estate &Technology AG) hat eine weitere Tranche ihrer 7,50%-Wandelanleihe (2019/2024, ISIN DE000A254NA6) platziert. Die mit rd. 86% an... [mehr]
20.10.2020, Neuemissionen

Behrens AG: Weitere Umsetzung der Finanzierungsbausteine im Rahmen der Anleiheemission 2020/2025

Wirtschaftsstabilisierungsfonds hebt Leitungsvorbehalt auf, Kreditverträge des Landes Schleswig-Holstein werden erwartet

Die Joh. Friedrich Behrens AG, einer der europaweit führenden Hersteller von Druckluftnaglern und Befestigungselementen, teilt im Rahmen der aktuellen Emission ihrer vierten Unternehmensanleihe... [mehr]
19.10.2020, Neuemissionen

PANDION AG verschiebt Anleiheemission

Das Management der PANDION AG hat heute aufgrund des zunehmend schwierigen Kapitalmarktumfelds beschlossen, die Emission ihrer Unternehmensanleihe zu verschieben. Somit wird die Debutanleihe der... [mehr]
19.10.2020, Neuemissionen

„Mit unserem Schwerpunkt Wohnimmobilien sind wir nicht die Verlierer der Krise – ganz im Gegenteil“, Reinhold Knodel, Vorstand, PANDION AG

Der Projektentwickler PANDION emittiert eine 5-jährige Anleihe mit einem Zielvolumen von 50 Mio. Euro und einer Zinsspanne von 5,50% bis 5,75%. Negative Auswirkungen der Coronapandemie sieht Vorstand... [mehr]
17.10.2020, Neuemissionen

PREOS Real Estate AG stockt 7,50%-Wandelanleihe um 40,0 Mio. Euro auf

Die PREOS Real Estate AG (künftig: PREOS Global Office Real Estate &Technology AG, ISIN DE000A2LQ850) hat ihre 7,50%-Wandelanleihe 2019/2024 (ISIN DE000A254NA6) um weitere... [mehr]
16.10.2020, Neuemissionen

PANDION AG bietet Webcast zur Anleiheemission für Privatanleger am 19. Oktober 2020

Zeichnungsfrist vom 20. bis 26. Oktober 2020, Zinsspanne 5,50% bis 5,75% p.a.

Die inhabergeführte PANDION AG, ein führender Immobilienprojektentwickler für hochwertige Wohnprojekte in deutschen A-Städten, bietet interessierten Anlegern die Möglichkeit, an einer Präsentation... [mehr]
16.10.2020, Neuemissionen

Peach Property Group AG: Unternehmensanleihe mit Volumen von 300 Mio. Euro vollständig platziert

Laufzeit von fünf Jahren, Kupon von 4,375% p.a.

Die Peach Property Group, ein auf Bestandshaltung in Deutschland spezialisierter Investor mit Fokus auf Wohnimmobilien, hat eine unbesicherte Unternehmensanleihe mit einem Volumen von EUR 300 Mio.... [mehr]
15.10.2020, Neuemissionen

Peach Property Group AG: Pflichtwandelanleihe erfolgreich mit 230 Mio. CHF oberhalb des Zielvolumens platziert

Platzierung der 2,50%-Pflichtwandelanleihe mit deutlich höherem Volumen als ursprünglich geplant; Stärkung der Eigenkapitalbasis

Die Peach Property Group AG, ein auf Bestandshaltung in Deutschland spezialisierter Investor mit Fokus auf Wohnimmobilien, hat ihre Pflichtwandelanleihe mit einem Kupon von 2,50% p.a. erfolgreich... [mehr]
13.10.2020, Neuemissionen

Gecci-Anleihe mit einem Festzins von 5,75% p.a. und 5 Jahren Laufzeit kann jetzt auch außerbörslich gezeichnet werden

Zeichnung über Onlineportal www.hinkel-anlagenvermittlung.de, Emissionserlös dient dem Bau von Eigenheimen

Die Unternehmensanleihe (ISIN: DE000A3E46C5) der Gecci Investment KG kann ab sofort auch auf dem Online-Zeichnungsportal www.hinkel-anlagenvermittlung.de/gecci575 außerbörslich zum Festpreis von 100... [mehr]
News 1 bis 10 von 3857
<< Erste < zurück 1-10 11-20 21-30 31-40 41-50 51-60 61-70 vor > Letzte >>
Anzeige
Neue Ausgabe jetzt online!



Aktuelle Ausgabe
kostenlos herunterladen