Anzeige
14.05.19

Dentons berät EP Infrastructure bei Schuldscheinemission in Höhe von 182,5 Mio. Euro

Die globale Wirtschaftskanzlei Dentons hat EP Infrastructure bei ihrer ersten Schuldscheinemission nach deutschem Recht in Höhe von 182,5 Mio. Euro beraten. Hierbei handelt es sich um eine der größten Schuldscheinemissionen, die im laufenden Jahr von einem Kreditnehmer aus der Region Mittel- und Osteuropa platziert wurde. Die Laufzeiten der variabel verzinslichen Kreditverträge betragen fünf und sieben Jahre. Als Konsortialführer fungierten die Commerzbank AG und die Raiffeisen Bank International AG. EPIF wird den Emissionserlös aus dieser Transaktion für allgemeine Unternehmenszwecke verwenden.

EP Infrastructure ist ein führendes europäisches Energieinfrastrukturunternehmen, das vorrangig in der Slowakei und Tschechischen Republik aktiv ist. Das Unternehmen ist auf Gastransport, Gas- und Stromverteilung, Wärme- und Stromerzeugung sowie Gasspeicherung spezialisiert. Gemessen am operativen Gewinn (EBITDA) gehört der Konzern zu den fünf größten Industriekonzernen in der Tschechischen Republik.

Ein Dentons-Team unter Federführung von Dr. Arne Klüwer war im vorliegenden Fall als Transaktionsberater tätig sowie mit der Strukturierung und Dokumentation befasst. Die Beratung fußt auf einer langjährigen Mandatsbeziehung zwischen EPIF und den Dentons-Partnern Petr Zákoucký (M&A / Energy, Prag) und Nick Hayday (Capital Markets, London). Der Londoner Partner Cameron Half (Capital Markets und US Securities Laws) und sein Team begleiteten EP Energy kürzlich auch bei einer Barausschreibung für Hochzinsanleihen.

https://www.fixed-income.org/
(Foto: © EP Infrasctructure)


27.03.2012, Schuldscheindarlehen

K-Bond 1 hat Schuldscheindarlehen in Höhe von 43 Mio. Euro platziert

Laut K-Bond 1 GmbH ist das erste besicherte Schuldscheindarlehen ist erfolgreich platziert worden. Die K-Bond 1 GmbH, Tochtergesellschaft der K-Bonds Finance GmbH, hat über deren Netzwerk-Kontakte... [mehr]
29.02.2012, Schuldscheindarlehen

Wacker Neuson platziert Schuldscheindarlehen über 120 Millionen Euro

Wacker Neuson hat ein Schuldscheindarlehen über 120 Mio. Euro zu attraktiven Koditionen platziert. Begleitet von Commerzbank und UniCredit Bank AG wurde das Schuldscheindarlehen mit einem fixen Kupon... [mehr]
15.12.2011, Schuldscheindarlehen

HeidelbergCement hat Schuldscheindarlehen in Höhe von 289 Mio. Euro platziert

HeidelbergCement hat erfolgreich Schuldscheindarlehen in Höhe von 289 Mio. Euro emittiert und damit seine Finanzierungsstruktur weiter gestärkt. Angesichts der großen Nachfrage konnte das Volumen der... [mehr]
13.12.2011, Schuldscheindarlehen

BayWa platziert erfolgreich Schuldscheindarlehen

Die BayWa AG, München, hat gestern ein Schuldscheindarlehen in Höhe von rund 220 Mio. Euro platziert. Ursprünglich waren von dem international tätigen Handelskonzern 100 Mio. Euro angefragt worden.... [mehr]
31.01.2011, Schuldscheindarlehen

UniCredit erwartet eine Zunahme von Schuldschein-Emissionen im laufenden Jahr

UniCredit erwartet für das laufende Jahre einen Anstieg bei der Emission von Schuldscheindarlehen. Begründet wird dies mit einer Abnahme der Risikoprämien für Corporate Credits sowie einem Anstieg... [mehr]
18.06.2010, Schuldscheindarlehen

Schuldscheindarlehen als Alternative zu Bankdarlehen für den deutschen Mittelstand

Holger Diefenbach, Partner, IPONTIX Equity Consultants GmbH

Mittelständische, nicht börsennotierte Unternehmen sind vorwiegend mit kurz laufenden Zins- und Kreditfristen, rein durch Banken und Sparkassen finanziert. Es werden auch alternative, aber meist... [mehr]
30.10.2009, Schuldscheindarlehen

Schuldscheindarlehen für den Mittelstand

Dr. Michael Leue und Jana Wever, Bryan Cave LLP

Schon auf den ersten Blick offenbart das Schuldscheindarlehen einen Vorteil gegenüber anderen Finanzierungsmitteln. Jeder kann ohne Aufwand verstehen, wie diese Form der Finanzierung funktioniert.... [mehr]
News 91 bis 97 von 97
Anzeige
Neue Ausgabe jetzt online!



Aktuelle Ausgabe
kostenlos herunterladen