Anzeige

Anzeige
Anzeige
27.02.20

VNG AG platziert erstmals grünen Schuldschein

Leipziger Gashandelskonzern nutzt zusätzlich digitale Plattform für Green-Schuldscheindarlehen mit Gesamtvolumen von 100 Mio. Euro

Dass ökologische Fragestellungen für Investoren und Banken immer relevanter werden, demonstriert nun auch ein neuer Schuldschein der VNG AG: Erstmals hat der europaweit tätige Unternehmensverbund mit Hauptsitz in Leipzig einen grünen und digitalen Schuldschein aufgelegt. Das Darlehen mit einem Gesamtvolumen von 100 Mio. Euro, das in vier Tranchen mit einer jeweiligen Laufzeit von sieben oder zehn Jahren eingesammelt wurde, kann ausschließlich für ökologisch nachhaltige Verwendungszwecke genutzt werden.

„Die Themen Nachhaltigkeit und Ökologie nehmen für unser Unternehmen einen immer größeren Stellenwert ein, weswegen es nahe liegt, dass wir auch in punkto Finanzierung verstärkt auf nachhaltige Themen setzen. Mit der Finanzierungsform des Green Schuldscheins gehen wir nun erstmals einen neuen Weg. Ziel ist es, in unsere grüne Zukunft zu investieren“, sagt Bodo Rodestock, Mitglied des Vorstands der VNG. „Dass die Nachfrage derart hoch war, zeigt uns, dass dies ein richtiger Weg ist. Wir versuchen stets, dem derzeitigen Zeitgeist Rechnung zu tragen, weswegen wir uns auch bewusst dafür entschieden haben, den Schuldschein zusätzlich über eine digitale Plattform zu emittieren.“

Die Emission wurde von der Norddeutschen Landesbank (NORD/LB) und der UniCredit als Arrangeure begleitet und zusätzlich über die digitale, bankenunabhängige Plattform finpair vermarktet. Während die NORD/LB als erste Darlehensgeberin und Zahlstelle fungierte, nahm UniCredit die Rolle des Green Structuring Advisors ein. Zudem hatte die auf Nachhaltigkeitsthemen spezialisierte Ratingagentur imug | rating aus Hannover eine Nachhaltigkeits-Prüfung der Mittelverwendung durchgeführt. Die hohe Nachfrage führte zu einer deutlichen Überzeichnung, welche VNG zu einer geringfügigen Aufstockung des ursprünglichen Emissionsvolumens veranlasste.

Mit dem ersten digitalen grünen Schuldschein der Konzerngeschichte entspricht die VNG ihrer Strategie „VNG 2030+“, wonach der Fokus mittel- bis langfristig auf grüne Gase, allen voran auf Biogas sowie erneuerbaren und dekarbonisierten Wasserstoff, gelegt werden soll. Über ihre einhundertprozentige Unternehmenstochter BALANCE Erneuerbare Energien GmbH (BALANCE) hatte VNG in den vergangenen Monaten bereits zahlreiche Biogasanlagen erworben und avancierte damit zu einem der größten Biogas-Produzenten Mitteldeutschlands.

VNG ist ein europaweit aktiver Unternehmensverbund mit über 20 Gesellschaften, einem breiten, zukunftsfähigen Leistungsportfolio in Gas und Infrastruktur sowie einer über 60-jährigen Erfahrung im Energiemarkt. Der Konzern mit Hauptsitz in Leipzig beschäftigt rund 1.100 Mitarbeiter und erzielte im Geschäftsjahr 2018 einen Umsatz von rund 11,2 Mrd. Euro. Entlang der Gaswertschöpfungskette konzentriert sich VNG auf die drei Geschäftsbereiche Handel & Vertrieb, Transport und Speicher. Ausgehend von dieser Kernkompetenz in Gas richtet VNG mit der Strategie „VNG 2030+“ ihren Fokus zunehmend auf neue Geschäftsfelder. Dazu zählen unter anderem Biogas, digitale Infrastruktur und Quartierslösungen.

https://www.green-bonds.com/
(Foto:
© VNG)



15.09.2020, Schuldscheindarlehen

INDUS platziert zum ersten Mal ESG-linked Schuldscheindarlehen

INDUS hat erstmalig ein ESG-linked Schuldscheindarlehen auf Basis des ISS ESG-Ratings begeben. Der nachhaltige Schuldschein dient dem allgemeinen Finanzierungsbedarf der INDUS-Gruppe und wurde von... [mehr]
27.07.2020, Schuldscheindarlehen

freenet AG platziert erfolgreich ein Schuldscheindarlehen in Höhe von 345,0 Mio. Euro

Mittel werden zur Refinanzierung der fälligen Schuldscheindarlehen verwendet

Die freenet AG [ISIN DE000A0Z2ZZ5] hat ein Schuldscheindarlehen mit einem Gesamtvolumen von 345,0 Millionen Euro zur Refinanzierung von fälligen Schuldscheinen erfolgreich platziert. Die Platzierung... [mehr]
25.06.2020, Schuldscheindarlehen

Aurubis platziert Schuldscheindarlehen mit nachhaltiger Komponente

Direkte Kopplung der Verzinsung an Nachhaltigkeitsrating von Aurubis, zweieinhalbfache Überzeichnung des ursprünglich angepeilten Volumens

Mit einem Volumen von 400 Mio. Euro hat Aurubis erstmalig ein Schuldscheindarlehen (SSD) mit nachhaltiger Komponente platziert. Damit ist Aurubis das erste Unternehmen der Grundstoffindustrie in... [mehr]
16.04.2020, Schuldscheindarlehen

Deutsche Industrie REIT-AG - Bisher wenig Auswirkungen aufgrund der Corona-Pandemie

Schuldscheindarlehen über 10 Mio. Euro aufgenommen, Bestätigung der bisherigen FFO-Prognose

Die Deutsche Industrie REIT-AG (ISIN DE000A2G9LL1) hat diese Woche die Verhandlungen über die vorzeitige Verlängerung eines bis Ende 2024 laufenden Mietvertrages erfolgreich abgeschlossen. Der... [mehr]
23.03.2020, Schuldscheindarlehen

Daimler begibt mit LBBW erstmals vollständig digitalen Schuldschein

Erste über Plattform vermarktete, rechtswirksame und volldigitale Schuldscheintransaktion in Deutschland ohne papierbasierten Parallelprozess

Die Daimler AG hat in Zusammenarbeit mit der LBBW erstmals ein vollständig digitales Schuldscheindarlehen begeben. Am Mittwoch wurde das Darlehen mit einem Volumen von 25 Millionen Euro und einer... [mehr]
25.10.2019, Schuldscheindarlehen

MANN+HUMMEL platziert grünen Schuldschein über 150 Mio. Euro

Refinanzierung eines Teils der 2020 fälligen Tranche des Debütschuldscheins erfolgreich abgeschlossen

MANN+HUMMEL hat ein grünes Schuldscheindarlehen mit einem Volumen von 150 Mio. Euro begeben. Der Schuldschein wurde in Tranchen mit Laufzeiten von fünf bis zehn Jahren platziert und sowohl mit fester... [mehr]
18.10.2019, Schuldscheindarlehen

All for One Group AG platziert Schuldscheindarlehen über 33,5 Mio. Euro

Um die aktuell besonders günstigen Konditionen zur Wachstumsfinanzierung mit Blick auf ihre »Strategie 2022« langfristig zu sichern, hat die All for One Group AG erneut Schuldscheindarlehen begeben.... [mehr]
06.09.2019, Schuldscheindarlehen

Gewobag emittiert bislang größten Schuldschein eines Immobilienunternehmens

BayernLB arrangiert 700 Mio. Euro Schuldscheindarlehen für Wohnungsbaugesellschaft Gewobag Wohungsbau-AG

Die BayernLB hat ein Schuldscheindarlehen in Höhe von 700 Mio. Euro für die Berliner Gewobag Wohnungsbau-Aktiengesellschaft arrangiert. Der Schuldschein wurde zusammen mit der LBBW herausgegeben.... [mehr]
30.08.2019, Schuldscheindarlehen

KWS platziert Schuldscheindarlehen über 400 Mio. Euro

Die KWS SAAT SE & Co. KGaA hat Schuldscheindarlehen mit einem Gesamtvolumen von 400 Mio. Euro erfolgreich begeben. Angesichts der großen Nachfrage und der daraus resultierenden Überzeichnung... [mehr]
28.07.2019, Schuldscheindarlehen

FACC emittiert Schuldscheindarlehen

Die FACC AG nutzt das insgesamt günstige Finanzmarktumfeld und stockt ihre strategischen Finanzreserven durch die erfolgreiche Platzierung eines Schuldscheindarlehens in Höhe von 70 Mio. Euro auf.... [mehr]
News 1 bis 10 von 107
<< Erste < zurück 1-10 11-20 21-30 31-40 41-50 51-60 61-70 vor > Letzte >>
Anzeige
Neue Ausgabe jetzt online!



Aktuelle Ausgabe
kostenlos herunterladen