Anzeige

Anzeige
Anzeige
28.03.11

Anleihen-Check: Payom Solar AG – zeichnen

Attraktives Solarunternehmen startet in Bondm

Bis zum 6. April kann die Unternehmensanleihe der börsennotierten Payom Solar AG gezeichnet werden. Das Unternehmen bietet einen Kupon von 7,50% p.a. bei einer Laufzeit von 5 Jahren. Danach wird die Anleihe zum Handel in Bondm, der Mittelstandsplattform der Börse Stuttgart, einbezogen. Für ein Investment sprechen insbesondere die internationale Aufstellung und eine solide Bilanzstruktur (aktuell ohne Bankverbindlichkeiten).

Unternehmen
Die Payom Solar AG ist ein herstellerunabhängiger Systemanbieter von Solar-Anlagen. Das Unternehmen plant, erstellt und vertreibt europaweit und in den USA Photovoltaik-Anlagen sowohl für Freiflächen als auch im In- und im Aufdachsegment von der Hausanlage bis zur industriellen Großanlage und übergibt diese schlüsselfertig an institutionelle sowie private Investoren und Betreiber.

Payom hat die Kölner Solare AG und die Amsolar Holdings LLC, einen der führenden US-Entwickler von Solaranlagen, übernommen. Die Transaktionen erfolgten durch Kapitalerhöhungen.

Dadurch ist Payom Solar insbesondere in den USA gut positioniert. Der US-Markt gilt als einer attraktivsten und wachstumsstärksten Photovoltaik-Märkte. Die Tochtergesellschaft Amsolar ist der erste Partner für Solar-Lösungen von US-Bildungseinrichtungen, wie z.B. der Universität San Diego. Die Gesellschaft betreibt zudem die erste Solaranlage eines Mc Donald´s Restaurants in den USA – eine Kooperation, die ein beachtliches Potential bieten könnte.

Mit dem Emissionserlös sollen der Wachstumskurs und die Ausweitung der Geschäftstätigkeit beschleunigt werden. Einen Großteil des Emissionserlöses will die Payom für die Errichtung von Photovoltaikkraftwerken einsetzen, um diese selbst zu betreiben. Ein weiterer Teil soll zur Finanzierung des weiteren Wachstums in den internationalen Solar-Boom-Märkten verwendet werden. Im laufenden Jahr sollen bereits 45% des Umsatzes im Ausland erzielt werden.

Geschäftsentwicklung
Sphene Capital rechnet für das laufende Jahr mit einem Umsatzanstieg von 154,3 auf 163,6 Mio. Euro und Anstieg des EBIT von 11,2 auf 14,0 Mio. Euro. Zum Ende der Laufzeit der Anleihe im Jahr 2016 erwartet Sphene Capital eine Nettofinanzposition von 14,6 Mio. Euro und ein Gearing von 66,4%. Somit kann laut Sphene Capital die Rückzahlung der Anleihe aus dem Cash-Bestand erfolgen oder durch die Aufnahme von Bankverbindlichkeiten bzw. Revolvierung der Anleihe. Auch in einem deutlich verschlechterten Marktumfeld sollte die Gesellschaft der Analyse zufolge in der Lage sein, Zins- und Tilgungsverpflichtungen nachzukommen.

 

2009

2010

2011e

2012e

Umsatz

71,6

154,3

163,6

186,5

EBIT

5,6

11,2

14,0

22,7

EK-Quote

44,0%

75,3%

21,2%

26,3%

EBITDA/Zinsaufwand

19,8

145,4

4,5

3,9

Umsatz und EBIT in Mio. Euro, Quelle: Sphene Capital

Stärken:
- aktuell keine Bankverbindlichkeiten
- durch Übernahme der Amsolar international aufgestellt
- vergleichsweise hohe Transparenz durch Börsennotierung (laut HV-Tagesordnung soll ein Wechsel vom Entry in den Prime Standard erfolgen)
- schlanke Strukturen (Umsatz pro Mitarbeiter über 9 Mio. Euro!)

Schwächen:
- keine Covenants (wie bei fast allen Bondm-Transaktionen)

Fazit:
Mit der Payom Solar AG startet ein attraktives Solarunternehmen in Bondm, das bereits international aufgestellt ist und dabei vom erwarteten Solarboom in den USA profitiert. Zudem hat die Gesellschaft zur Zeit keine Bankverbindlichkeiten. Bei dem BBB-Rating (durch Creditreform Rating) erscheint der Kupon von 7,50% p.a. attraktiv. Wir raten zur Zeichnung.

Christian Schiffmacher

Eckdaten der Transaktion:

Emissionsvolumen:  bis 50 Mio. Euro
Zeichnungsfrist:  28.03.-06.04.2011
Rating:  BBB (durch Creditreform Rating)
Stückelung:  1.000 Euro
ISIN:  DE000A1H3M96
WKN:  A1H3M9
Laufzeit:  8. April 2011 bis 7. April 2016
Zins:  7,50% p.a.
Zinszahlung:  jährlich, erstmals zum 8. April 2012
Ausgabekurs:  100,00%
Rückzahlungskurs:  100,00%
Internet:  www.payom-solar.de
----------------------------------------------------------------------------
Am 24. Mai findet in Köln der Unternehmer-Workshop
„Unternehmensanleihen – Chance für den Mittelstand“ statt.
Partner der Veranstaltung sind:

BOND MAGAZINE, Börse Stuttgart, Creditreform Rating, IR.on, Osborne Clarke und quirin bank

Details unter www.bond-conference.com


05.11.2018, Anleihen-Check

Anleihen-Analyse: Heidelberger Druckmaschinen AG - 5,25%-Wandelanleihe „überdurchschnittlich attraktiv“

Die Heidelberger Druckmaschinen AG (Heidelberg) ist ein Unternehmen des Präzisionsmaschinenbaus und ein weltweit führender Hersteller von Bogenoffset-Druckmaschinen sowie ein Anbieter umfangreicher... [mehr]
04.11.2018, Anleihen-Check

Anleihen-Analyse: Neue ZWL Zahnradwerk Leipzig GmbH - 6-jährige Anleihe mit attraktivem Kupon von 6,50%

Die Neue ZWL Zahnradwerk Leipzig GmbH emittiert eine Unternehmensanleihe (ISIN DE000A2NBR88) mit einem Volumen von bis zu 12,5 Mio. Euro. Die neue Anleihe hat einen Kupon von 6,50% und eine Laufzeit... [mehr]
22.10.2018, Anleihen-Check

Anleihen-Analyse: DEAG Deutsche Entertainment AG - starke Covenants, attraktiver Kupon

Die im Prime Standard notierte DEAG Deutsche Entertainment AG, Berlin, emittiert eine Unternehmensanleihe in Höhe von bis zu 25 Mio. Euro (ISIN DE000A2NBF25). Die Emission wird begleitet von der IKB... [mehr]
22.10.2018, Anleihen-Check

Anleihen-Analyse: paragon - neue Anleihe erscheint trotz des negativen Branchensentiments interessant

Nach der sehr erfolgreichen Anleiheemission im vergangenen Jahr platziert der börsennotierte Automobilzulieferer paragon, jetzt als GmbH & Co. KGaA, eine weitere 5-jährige Unternehmensanleihe.... [mehr]
23.08.2018, Anleihen-Check

Photon Energy N.V., starkes Halbjahresergebnis und stabile, planbare Cashflows

Die Photon Energy N.V. hat im Oktober letzten Jahres eine 5-jährige Unternehmensanleihe mit einem Kupon von 7,75% p.a. (bei vierteljährlicher Zinszahlung) und einem Volumen von bis zu 30 Mio. Euro... [mehr]
22.08.2018, Anleihen-Check

Heidelberger Druckmaschinen AG - Subskriptionsmodell birgt Fantasie

Die Heidelberger Druckmaschinen AG hat bislang Druckmaschinen verkauft. Wachsen möchte die Gesellschaft künftig insbesondere durch das neue „Subskriptionsmodell“. Dabei werden die Maschinen durch... [mehr]
11.07.2018, Anleihen-Check

Anleihen-Analyse: SUNfarming GmbH - Wie belastbar sind die Sicherheiten?

Die SUNfarming GmbH, ein Projektentwickler von Photovoltaikanlagen, emittiert eine 5-jährige Anleihe mit einem Volumen von bis zu 15 Mio. Euro und einem Kupon von 6,50% p.a. (ISIN DE000A2LQZZ1). Die... [mehr]
Anzeige
Neue Ausgabe jetzt online!



Aktuelle Ausgabe
kostenlos herunterladen