Anzeige

Anzeige
Anzeige
18.07.22

Anleihen-Analyse: PlusPlus Capital - Der nächste Renditeknaller aus dem Baltikum?

Nach den erfolgreichen Anleiheemissionen von 4finance, Eleving Group und IuteCredit, die u.a. im Bereich Konsumentenkredite tätig sind, plant auch PlusPlus Capital, Tallinn, ein Spezialist für Non Performing Loans, eine besicherte 4-jährige High Yield-Anleihe mit einem Volumen von bis zu 75 Mio. Euro. Erwartet wird eine Rendite im niedrigen zweistelligen Bereich (mindestens 10% p.a.).

Unternehmen
PlusPlus Capital wurde 2010 in Estland gegründet und kauft NPL- (Non Performing Loans) Portfolios von Banken, Telekommunikationsunternehmen und anderen Unternehmen, z.B. Anbietern von Konsumentenkrediten. PlusPlus konzentriert sich dabei auf Forderungen gegen Privatpersonen. Die durchschnittliche Forderungshöhe beträgt ca. 3.000 Euro. Die angekauften Portfolios stammen u.a. aus Krediten, Kreditkartenschulden, Ratenkaufverträgen, Leasing- und Telekommunikationsverträgen. 37% des Kreditvolumens stammen aus Estland, 31% aus Litauen, 28% aus Lettland und 4% aus Finnland.

Ziel ist es, die Kredite zu restrukturieren und erschwingliche Zahlungspläne zu vereinbaren. Kunden werden ermutigt, bei Bedarf eine Anpassung bestehender Vereinbarungen zu beantragen und werden wieder kreditwürdig. Die Gesellschaft arbeitet in einem hohen Maße automatisiert und datenbasiert. PlusPlus hat 2018 einen „Self Service“ eingeführt, der von Kunden gut angenommen wird. Die vom Kreditnehmer selbst gewählten Rückzahlungshöhen führen zu einer etwas 2,5-fach höheren Zahlungsmoral der Kreditnehmer. Weniger als 10% des Kreditvolumens im Self Service muss eingeklagt werden.

PlusPlus kauft die Portfolios zu etwas 70% des Nominalwertes, wobei i.d.R. nochmals 20% nicht gezahlter Zinsen aufgelaufen sind. Es werden monatliche Zahlungen mit dem Kreditnehmer vereinbart, so dass im weiteren Verlauf noch etwa 59% an Zinsen und Gebühren hinzukommen, also in Summe 179%. Im Durchschnitt erhält PlusPlus etwa 170% der ursprünglichen Forderung. Ziel ist ein Rückfluss von mindestens 2,5 und ein IRR von mindestens 30%.

Transaktionsstruktur
Die Gesellschaft hat in den vergangenen Jahren im Baltikum mehrere nicht börsennotierte Anleihen platziert, die zwischen Oktober 2022 und Oktober 2024 fällig und mit 9% bis 12% verzinst werden. Diese Anleihen haben ein Volumen von insgesamt 50 Mio. Euro. Den bisherigen Anleiheinvestoren wird ein Tausch in die neue Anleihe angeboten, so dass bis zu 50 Mio. Euro der bis zu 75 Mio. Euro aus dem Umtausch der ausstehenden Anleihen kommen könnten. Da die ausstehenden Anleihen nicht börsennotiert sind und die neue Anleihe bessere Covenants hat, kann von einer hohen Umtauschquote ausgegangen werden. Frisches Anleihekapital soll entsprechend bis zu 25 Mio. Euro hinzukommen.

Aktuelle Entwicklungen
In den vergangenen Monaten ist die Inflation im Baltikum deutlich gestiegen, hieraus ergeben sich für PlusPlus auch Chancen beim Ankauf und dem Management der Portfolios.

Die Gesellschaft hat im Dezember 2021 eine Kapitalerhöhung um 12 Mio. Euro bei ausgewählten Investoren im Baltikum und Finnland durchgeführt und im Februar 2022 um 3,6 Mio. Euro. Das Eigenkapital ist entsprechend zum 31.03.2022 auf 44,4 Mio. Euro gestiegen. Im März wurde Kaarel Raik zum CEO berufen, der von der Swedbank kommt.

Fazit:
Mit PlusPlus Capital bereichert ein Anleiheemittent den Kapitalmarkt, der in einer spannenden Nische tätig ist und von den negativen wirtschaftlichen Rahmenbedingungen eher profitieren könnte. Ein Großteil des Anleihevolumens dürfte aus dem Umtausch bestehender Anleihen kommen. Die Gesellschaft war in den vergangenen Jahren stets profitabel, hat das Eigenkapital und das Management deutlich verstärkt. Die Kennzahlen hatten jedoch kein zufriedenstellendes Niveau, insbesondere die EBITDA Interest Coverage Ratio. Diese sollte sich aber verbessern, schließlich ist zum Jahresende in den Covenants ein Wert von mindestens 1,5 vorgesehen.

Christian Schiffmacher, www.fixed-income.org
Foto: Firmensitz von PlusPlus Capital in Tallinn, Estland

PlusPlus – Geschäftsentwicklung

 

2018

2019

2020

2021

3M 2021

3M 2022

Umsatz

12,8

24,2

22,0

26,5

4,4

5,1

Operating Profit

7,9

16,2

14,1

16,8

3,1

3,5

Net Debt/adj. EBITDA

7,4

7,9

5,6

4,9

k.A.

4,9

Interest Coverage Ratio

1,0

1,0

1,5

1,3

k.A.

1,3

Quelle: Unternehmensangaben, Umsatz und Operating Profit in Mio. Euro

Eckdaten der neuen PlusPlus-Anleihe

Emittent

PlusPlus Capital Financial S.à r.l., Luxemburg

Status

besichert

Kupon

n. bek., im niedrigen zweistelligen Bereich erwartet (mind. 10% p.a.)

Emissionsvolumen

bis zu 75 Mio. Euro, davon bis zu 50 Mio. Euro aus Umtausch

Laufzeit

4 Jahre

Garanten

AS PlusPlus Capital und ihre Tochtergesellschaften

Anwendbares Recht

Luxemburger Recht

Covenants

EBITDA Interest Coverage: zum 30.09. mind. 1,25,
ab 31.12.2022 mind. 1,5,
EK-Quote mind. 20%,
Net Leverage max. 6

Stückelung

1.000 Euro

Mindestorder

bei Emission: 100.000 Euro

Listing

Open Market, Frankfurt

Financial Adivor

Aalto Capital

Bookrunner

Gottex Brokers SA, STX Fixed Income B.V., AS Redgate Capital, Bankhaus Scheich Wertpapierspezialist AG and Adamant Capital Partners AD.

Internet

https://pluspluscapital.eu/




19.09.2022, Anleihen-Check

Anleihen-Check: Sun Finance 11% +3-Monats-Euribor

Starke Kennzahlen, starker Kupon

Die Sun Finance Group, Riga, ein Anbieter von Konsumentenkrediten, emittiert eine Anleihe mit einem Volumen von bis zu 50 Mio. Euro und einem Kupon von 11,00% +3-Monats-Euribor. Innerhalb der Branche... [mehr]
16.09.2022, Anleihen-Check

Anleihen-Analyse: Folgt auf den Underberg der Hangover?

Schwache Kennzahlen, schwacher Kupon

Die Semper idem Underberg AG emittiert eine Unternehmensanleihe mit einem Volumen von bis zu 75 Mio. Euro und einer Laufzeit von 6 Jahren. Der Kupon wird zwischen 5,00% bis 6,00% p. a. betragen. Der... [mehr]
23.08.2022, Anleihen-Check

German Real Estate Capital ETP - Renditehit mit starken Kennzahlen?

Die German Real Estate Capital S.A. hat 2018 ein Exchange Traded Product (ETP) mit unbegrenzter Laufzeit und einem Kupon von mindestens 3,00% p. a. begeben. Investiert wird das Kapital in... [mehr]
18.07.2022, Anleihen-Check

Anleihen-Analyse: JadeHawk kauft unterbewertete Immobilienfonds im Zweitmarkt

Lukrative Nische, starke Besicherung, Kupon 7,00% p.a.

JadeHawk Capital, ein Investor von unterbewerteten geschlossenen Immobilienfonds im Zweitmarkt, emittiert eine besicherte 5-jährige Anleihe mit einem Kupon von 7,00% p.a. und einem Volumen von bis zu... [mehr]
01.06.2022, Anleihen-Check

Anleihen-Analyse: PNE AG - Börsen-Highflyer emittiert neue Anleihe, Kupon 4,500% bis 5,250% p.a.

Die PNE AG, ein international tätiger Entwickler und Betreiber von Erneuerbare-Energie-Kraftwerken plant die Platzierung einer Unternehmensanleihe mit einem Zielvolumen von 50 Mio. Euro (mit... [mehr]
31.05.2022, Anleihen-Check

Anleihen-Analyse: ACTAQUA AG emittiert Green Bond

Gut planbare Zahlungsströme und starkes Wachstum, Kupon 7,00% p.a.

Die ACTAQUA AG, ein Spezialist für die Digitalisierung von Gebäudetechnik u.a. zur Sicherstellung der Trinkwasserhygiene, begibt eine grüne Unternehmensanleihe im Volumen von bis zu 15 Mio. Euro... [mehr]
01.04.2022, Anleihen-Check

Anleihen-Analyse: Stürmt der FC Schalke 04 an den Anleihemarkt? Vermögens- und Ertragssituation ist deutlich angespannt

Der Fußballclub Gelsenkirchen-Schalke 04 e.V. emittiert eine Anleihe mit einem Volumen von bis zu bis zu 34,107 Mio. Euro, einer Laufzeit bis 05.07.2027 und einem Kupon von 5,50% p.a. Die Anleihe... [mehr]
News 1 bis 7 von 253
<< Erste < zurück 1-7 8-14 15-21 22-28 29-35 36-42 43-49 vor > Letzte >>
Anzeige
Neue Ausgabe jetzt online!



Aktuelle Ausgabe
kostenlos herunterladen