Anzeige

Anzeige
15.06.11

Anleihen-Check: e.n.o. energy – zeichnen

Ab heute kann die Unternehmensanleihe der e.n.o. energy GmbH, ein emProjektentwickler und Hersteller von Windenergieanlagen, gezeichnet werden. Bei einer Laufzeit von 5 Jahren bietet die Gesellschaft einen Kupon von 7,375%. Die Notierung der Anleihe erfolgt im mittelstandsmarkt der Börse Düsseldorf.

Unternehmen
Die e.n.o. energy GmbH, Rostock, ist als Projektentwickler, Windenergieanlagenhersteller und Anbieter schlüsselfertiger Windparks ("Turnkey"-Windparks) etabliert. e.n.o. energy hat sich von einem ausschließlich in Deutschland aktiven Windpark-Projektentwickler zu einem international aufgestellten Rundum-Dienstleister im Bereich der Onshore-Windenergie entwickelt. Das Leistungsspektrum reicht von der Windparkplanung und Projektentwicklung, über die Entwicklung und Produktion der Windenergieanlagen, die Projektfinanzierung, die Errichtung und den Turnkey-Bau von Windparks, bis zu deren Vertrieb und Betriebsführung. Die Gesellschaft behält Windenergiekraftwerke im Eigenbestand und verkauft diese an Dritte. „Kaum ein Anbieter im Markt deckt ein vergleichbares Leistungsspektrum ab wie die e.n.o. energy mit der Herstellung von Windenergieanlagen und der Entwicklung von schlüsselfertigen Windparks", erläutert Geschäftsführer Karsten Porm. Seit der Gründung im Jahr 1999 hat e.n.o. 197 Windenergieanlagen mit einer Leistung von insgesamt 312,4 MW realisiert. Damit zählt e.n.o. in Deutschland seit 2010 zu den sieben größten Unternehmen bei der Errichtung von Windenergieanlagen. In Frankreich, Schweden, Bulgarien und Polen sind erste Projekte geplant. e.n.o. hat eine Projektpipeline im Leistungsumfang von weiteren 400 MW, was einen Umsatz von ca. 600 Mio. Euro entsprechen dürfte.

Ein wesentliches Ziel der Gesellschaft ist es, die Entwicklung eigener Windenergieanlagen fortzuführen und somit die Möglichkeit zu haben, die eigenen Maschinen in den Projekten zu verarbeiten. In die Vertiefung der Wertschöpfungskette sieht e.n.o. einen Wettbewerbsvorteil.

Geschäftsentwicklung
Die e.n.o. energy beschäftigt 75 Mitarbeiter und erzielte 2010 einen Umsatz von 51,3 Mio. Euro (2008: 68,4 Mio. Euro; 2009: 24,2 Mio. Euro). Das EBITDA betrug im vergangenen Jahr 3,7 Mio. Euro (2008: 3,5 Mio. Euro; 2009: 5,1 Mio. Euro). Der Jahresüberschuss betrug knapp 2,0 Mio. Euro, nach 3,4 Mio. Mio. Euro (2009) und 3,1 Mio. Euro (2008). Die Schwankungen 2009 und 2010 kamen wie folgt zustande: 2009 wurden sogenannte Share-Deals mit der Fondsgesellschaft DIF für sechs Windparkgesellschaften (Tender I) getätigt und mit diesen erhöhte Margen generiert, die aber nicht umsatzrelevant (max. 8 Mio. Euro) waren. Die Projekte, die diesen Geschäften zugrunde liegen, wurden 2008 errichtet. Zudem waren 2009 die Finanzierungsmöglichkeiten nicht optimal.

Die Gesellschaft hat zum Ende des Jahres 2010 bei einer Bilanzsumme von 50,7 Mio. Euro eine Eigenkapitalquote von 23% und ein Total Debt/EBITDA von 5,4.

Mittelverwendung
e.n.o. plant die Emission einer Unternehmensanleihe im Volumen von bis zu 25 Mio. Euro. Den Nettoemissionserlös aus der geplanten Anleihe will e.n.o. energy insbesondere für den weiteren Ausbau ihres Geschäfts in Deutschland und Europa einsetzen. Hierzu zählen die Umsetzung der Windenergieprojekte in der Pipeline (Volumen: 400 MW), die technische Weiterentwicklung der eigenen Windenergieanlagen sowie die Ausweitung des Geschäfts mit Turnkey-Windparks.

Fazit:
Im Bereich Windkraftanlagen handelt es sich zurzeit eindeutig um einen Verkäufermarkt – die Zahl von Kaufinteressenten übersteigt die Zahl von Anbietern bei Weitem. In der Branche sind aktuell die wichtigsten Engpassfaktoren Standorte und Finanzierung. e.n.o. hat jedoch eine sehr große Projektpipeline, so sind auf bereits gesicherten Standorten Windkraftanlagen mit einer Leistung von insgesamt 400 MW geplant. Dies entspräche etwa dem 12-fachen des 2010er Umsatzes. Die Wachstumsmöglichkeiten waren laut Ratingsbericht aufgrund des branchenüblichen Vorfinanzierungsbedarfs stark eingeschränkt. Der Engpass bei der Finanzierung wird sich mit einer erfolgreichen Anleiheemission weitgehend erledigen. Daher spricht vieles für eine erfolgreiche Entwicklung des Unternehmens. Der Kupon mit 7,375% erscheint in dem Marktumfeld attraktiv. Dem Vernehmen nach gibt es ein großes Interesse von Seiten institutioneller Investoren. Wir raten zur Zeichnung.

Christian Schiffmacher

Eckdaten der e.n.o. energy-Anleihe
WKN / ISIN:  A1H3V5 / DE000A1H3V53
Zeichnungsfrist:  15.06.-28.06.2011
Erstnotiz:  29.06.2011
Kupon:  7,375%
Laufzeit:  5 Jahre
Segment:  mittelstandsmarkt der Börse Düsseldorf
Zinszahlung:  ganzjährig
Stückelung:  1.000 Euro
Rating:  BB+ (durch Creditreform Rating)
Emissionsvolumen:  bis zu 25 Mio. Euro
Internet:  www.eno-energy.de


18.07.2022, Anleihen-Check

Anleihen-Analyse: JadeHawk kauft unterbewertete Immobilienfonds im Zweitmarkt

Lukrative Nische, starke Besicherung, Kupon 7,00% p.a.

JadeHawk Capital, ein Investor von unterbewerteten geschlossenen Immobilienfonds im Zweitmarkt, emittiert eine besicherte 5-jährige Anleihe mit einem Kupon von 7,00% p.a. und einem Volumen von bis zu... [mehr]
18.07.2022, Anleihen-Check

Anleihen-Analyse: PlusPlus Capital - Der nächste Renditeknaller aus dem Baltikum?

Nach den erfolgreichen Anleiheemissionen von 4finance, Eleving Group und IuteCredit, die u.a. im Bereich Konsumentenkredite tätig sind, plant auch PlusPlus Capital, Tallinn, ein Spezialist für Non... [mehr]
01.06.2022, Anleihen-Check

Anleihen-Analyse: PNE AG - Börsen-Highflyer emittiert neue Anleihe, Kupon 4,500% bis 5,250% p.a.

Die PNE AG, ein international tätiger Entwickler und Betreiber von Erneuerbare-Energie-Kraftwerken plant die Platzierung einer Unternehmensanleihe mit einem Zielvolumen von 50 Mio. Euro (mit... [mehr]
31.05.2022, Anleihen-Check

Anleihen-Analyse: ACTAQUA AG emittiert Green Bond

Gut planbare Zahlungsströme und starkes Wachstum, Kupon 7,00% p.a.

Die ACTAQUA AG, ein Spezialist für die Digitalisierung von Gebäudetechnik u.a. zur Sicherstellung der Trinkwasserhygiene, begibt eine grüne Unternehmensanleihe im Volumen von bis zu 15 Mio. Euro... [mehr]
01.04.2022, Anleihen-Check

Anleihen-Analyse: Stürmt der FC Schalke 04 an den Anleihemarkt? Vermögens- und Ertragssituation ist deutlich angespannt

Der Fußballclub Gelsenkirchen-Schalke 04 e.V. emittiert eine Anleihe mit einem Volumen von bis zu bis zu 34,107 Mio. Euro, einer Laufzeit bis 05.07.2027 und einem Kupon von 5,50% p.a. Die Anleihe... [mehr]
31.03.2022, Anleihen-Check

Anleihen-Analyse: reconcept Green Energy Asset Bond II - Investment in bestehenden Windpark in Baden-Württemberg

Die reconcept-Gruppe setzt ihre Serie von grünen Anleiheemissionen mit dem „reconcept Green Energy Asset Bond II“ (ISIN DE000A3MQQJ0 / WKN A3MQQJ) fort. Die Projektanleihe im Volumen von bis zu 9... [mehr]
30.03.2022, Anleihen-Check

Anleihen-Analyse: AOC Die Stadtentwickler - Inhabergeführter Projektentwickler bietet 7,50%-Green Bond

Der Immobilienentwickler AOC | Die Stadtentwickler GmbH, Magdeburg, emittiert einen Green Bond mit einer Laufzeit von 5 Jahren, einem Volumen von bis zu 30 Mio. Euro und einem Kupon von 7,50% p.a.... [mehr]
News 1 bis 7 von 250
<< Erste < zurück 1-7 8-14 15-21 22-28 29-35 36-42 43-49 vor > Letzte >>
Anzeige
Neue Ausgabe jetzt online!



Aktuelle Ausgabe
kostenlos herunterladen