Anzeige

Anzeige
03.07.11

Anleihen-Check: Katjes International - vermeintlich starke Marke, aber schwache Marge

Hohe Überzeichnung und vorzeitige Beendigung der Zeichnungsfrist ist wahrscheinlich

Ab Montag, den 4. Juli kann die Unternehmensanleihe der gezeichnet werden. Bei einer Laufzeit von 5 Jahren beträgt der Kupon 7,125%. Aufgrund des bekannten Markennamens und des vergleichsweise geringen Emissionsvolumens ist von einer hohen Nachfragen und einer vorzeitigen Beendigung der Zeichnungsfrist auszugehen.

Unternehmen
Die Katjes International GmbH & Co. KG ist nach Unternehmensangaben gemeinsam mit ihrer Schwestergesellschaft Katjes Fassin GmbH + Co. KG (Katjes Deutschland) Teil der Katjes-Gruppe. Genau genommen haben die Gesellschaften jedoch praktisch nichts miteinander zu tun, Katjes International ist nicht Katjes, sondern ein Auslandsakquisitionsvehikel der Katjes-Gesellschafter.

Katjes International verfügt über Beteiligungen an dem Zuckerwarenproduzenten Lamy Lutti (Frankreich) und dem Lakritzhersteller Festivaldi (Niederlande). Lamy Lutti ist der zweitgrößte Hersteller von Fruchtgummi, Bonbons und Kaugummi in Frankreich. Die Produkte werden unter eigenen Marken als auch als Handelsmarken von Kunden vertrieben. Lamy Lutti ist durchaus mit Katjes (Deutschland) vergleichbar. Katjes ist allerdings bei Produkten mit Joghurt, Lutti ist deutlich stärker bei sauren Fruchtgummis (die von Katjes gar nicht produziert werden). Festivaldi ist Hersteller des verkauften Lakritz in Holland unter der Marke „Harlekijntjes“.

Geschäftsentwicklung
Im Jahr 2010 erzielte die wichtigste Beteiligung Lamy Lutti einen Umsatz von ca. 106 Mio. Euro bei einem EBITDA von ca. 3,6 Mio. Euro. Das EBT war mit -0,2 Mio. Euro negativ.

Seit dem Einstieg der Katjes International in 2009 konnten Umsatz (von unter 100 Mio. Euro im Jahr 2008) und EBITDA (negativ in 2008) der Gruppe signifikant gesteigert werden. Mittelfristig soll die Lamy Lutti zurück zu einer branchenüblichen EBITDA-Marge von ca. 10% gebracht werden.

Geschäftsenwicklung Katjes International

 

2009

2010

Umsatz

103,5

106,5

Rohertrag

12,2

16,3

EBITDA

0,4

3,6

EBIT

-2,5

0,8

EBT

-3,8

-0,2

Angaben in Mio. Euro, Quelle: IKB


Synergien
Synergien sieht die Gesellschaft sowohl beim Einkauf, als auch bei der Produktion und dem Vertrieb. Die Synergien sind glaubhaft und nachvollziehbar. So wurden bei Lamy Lutti bereits saure Fruchtgummis der Marke Ahoj Brause (die zu Katjes Deutschland gehört) hergestellt. Diese wurden im Rahmen einer Werbeaktion kürzlich beim Discounter Netto vertrieben, eine weitere Aktion steht bei Aldi bevor.

Festivaldi hat im ersten Quartal 2011 begonnen, Fruchtgummi in Auftragsproduktion bei Katjes Deutschland produzieren zu lassen. Zudem wird Festivaldi neben Lakritz auch Fruchtgummi als zweite Produktgruppe in den Markt einführen.

Mittelverwendung
Ziel von Katjes International ist es, über die Akquisition starker Marken und organisches Wachstum der etablierten Marken die Marktposition mit Fokus auf Westeuropa noch weiter auszubauen.

Das Kapital aus der Anleiheemission soll der Finanzierung des Kaufpreises für den geplanten Erwerb der ausstehenden 33,33% der A-Anteile an der HVS B.V. (Lamy Lutti) und weiterer Akquisitionen dienen. Katjes International verfügt über ein Call-Recht an den verbleibenden 1/3 der Anteile an Lamy Lutti, welches unter Einhaltung bestimmter Fristen im Jahr 2011 exklusiv ausgeübt werden kann. Zudem soll die Rückzahlung eines oder mehrerer der Lamy Lutti Gruppe gewährten Gesellschafterdarlehen erfolgen und ggf. Darlehen an Tochtergesellschaften und Beteiligungsgesellschaften gewährt werden.

Stärken:
- Katjes International verfügt in Frankreich und Benelux über starke Marken.
- Synergien mit der echten „Katjes“ sind klar erkennbar.

Schwächen:
- Bislang ausgesprochen schwache Margen.
- Hohes Mass an Intransparenz.

Fazit:
Katjes International verfügt mit Lamy Lutti und Festivaldi über bekannte Süßwarenhersteller in Frankreich und Benelux. Die Gesellschaft hat das gleiche Rating und den gleichen Kupon wie Underberg. Aufgrund des Zahlenwerks erscheint das BB+ Rating durch Creditreform nur eingeschränkt glaubwürdig. Investoren muss klar sein, dass der Emittent nicht „Katjes“ ist, sondern lediglich so heißt. Synergien zwischen den Gesellschaften und Katjes Deutschland sind jedoch klar erkennbar.

Für die Emittentin liegen nur wenige Zahlen vor, die Geschäftsführung hat im Rahmen der Pressekonferenz das Ziel einer EBITDA-Marge von 10% verkündet, die während der Laufzeit der Anleihe erzielt werden soll. Vergleichszahlen der ähnlich aufgestellten Katjes Deutschland, die das Potential aufzeigen könnten, liegen gar nicht vor. Die emissionsbegleitende IKB hat, im Gegensatz zu ihren bisherigen Transaktionen, auch institutionellen Investoren keine Planzahlen vorgelegt. Insgesamt ist die Gesellschaft ausgesprochen intransparent. Aufgrund des vermeintlich starken Markennamens und des niedrigen Emissionsvolumens ist jedoch von einer hohen Nachfrage und einer vorzeitigen Schließung der Emission auszugehen.

Die hohe Nachfrage nach Anleihen von Markenartikelherstellern führt dazu, dass es deutlich interessantere Anleihen aus dem Spektrum der Unternehmen mit weniger bekanntem Brand gibt.

Der Wertpapierprospekt kann in der Rubrik "Wertpapierprospekte", die Ratingsummary in der Rubrik "Ratings" abgerufen werden.

Christian Schiffmacher

Eckdaten der Transaktion:
Emittent:  Katjes International
Kupon:  7,125%
Zeichnungsfrist:  04.07.-15.07.2011
Notierungsaufnahme: 19.07.2011
Laufzeit:  18.07.2016
Stückelung:  1.000 Euro
Unternehmensrating:  BB+ (durch Creditreform Rating)
Listing:  mittelstandsmarkt, Börse Düsseldorf
WKN:  A1KRBM
Covenants:  Kontrollwechsel (Change of Control), Negativverpflichtung (Negative pledge)
Sonstiges:  Vorzeitiges Kündigungsrecht des Emittenten zu 102% am 19.07.2014 bzw. zu 101% am 19.07.2015


18.07.2022, Anleihen-Check

Anleihen-Analyse: JadeHawk kauft unterbewertete Immobilienfonds im Zweitmarkt

Lukrative Nische, starke Besicherung, Kupon 7,00% p.a.

JadeHawk Capital, ein Investor von unterbewerteten geschlossenen Immobilienfonds im Zweitmarkt, emittiert eine besicherte 5-jährige Anleihe mit einem Kupon von 7,00% p.a. und einem Volumen von bis zu... [mehr]
18.07.2022, Anleihen-Check

Anleihen-Analyse: PlusPlus Capital - Der nächste Renditeknaller aus dem Baltikum?

Nach den erfolgreichen Anleiheemissionen von 4finance, Eleving Group und IuteCredit, die u.a. im Bereich Konsumentenkredite tätig sind, plant auch PlusPlus Capital, Tallinn, ein Spezialist für Non... [mehr]
01.06.2022, Anleihen-Check

Anleihen-Analyse: PNE AG - Börsen-Highflyer emittiert neue Anleihe, Kupon 4,500% bis 5,250% p.a.

Die PNE AG, ein international tätiger Entwickler und Betreiber von Erneuerbare-Energie-Kraftwerken plant die Platzierung einer Unternehmensanleihe mit einem Zielvolumen von 50 Mio. Euro (mit... [mehr]
31.05.2022, Anleihen-Check

Anleihen-Analyse: ACTAQUA AG emittiert Green Bond

Gut planbare Zahlungsströme und starkes Wachstum, Kupon 7,00% p.a.

Die ACTAQUA AG, ein Spezialist für die Digitalisierung von Gebäudetechnik u.a. zur Sicherstellung der Trinkwasserhygiene, begibt eine grüne Unternehmensanleihe im Volumen von bis zu 15 Mio. Euro... [mehr]
01.04.2022, Anleihen-Check

Anleihen-Analyse: Stürmt der FC Schalke 04 an den Anleihemarkt? Vermögens- und Ertragssituation ist deutlich angespannt

Der Fußballclub Gelsenkirchen-Schalke 04 e.V. emittiert eine Anleihe mit einem Volumen von bis zu bis zu 34,107 Mio. Euro, einer Laufzeit bis 05.07.2027 und einem Kupon von 5,50% p.a. Die Anleihe... [mehr]
31.03.2022, Anleihen-Check

Anleihen-Analyse: reconcept Green Energy Asset Bond II - Investment in bestehenden Windpark in Baden-Württemberg

Die reconcept-Gruppe setzt ihre Serie von grünen Anleiheemissionen mit dem „reconcept Green Energy Asset Bond II“ (ISIN DE000A3MQQJ0 / WKN A3MQQJ) fort. Die Projektanleihe im Volumen von bis zu 9... [mehr]
30.03.2022, Anleihen-Check

Anleihen-Analyse: AOC Die Stadtentwickler - Inhabergeführter Projektentwickler bietet 7,50%-Green Bond

Der Immobilienentwickler AOC | Die Stadtentwickler GmbH, Magdeburg, emittiert einen Green Bond mit einer Laufzeit von 5 Jahren, einem Volumen von bis zu 30 Mio. Euro und einem Kupon von 7,50% p.a.... [mehr]
News 1 bis 7 von 250
<< Erste < zurück 1-7 8-14 15-21 22-28 29-35 36-42 43-49 vor > Letzte >>
Anzeige
Neue Ausgabe jetzt online!



Aktuelle Ausgabe
kostenlos herunterladen