Anzeige

Anzeige
Anzeige
26.03.12

Anleihen-Check: friedola Gebr. Holzapfel GmbH - solider Mittelständler mit attraktivem Kupon von 7,25%

Vorrausichtlich bis 5. April kann die Unternehmensanleihe der friedola Gebr. Holzapfel GmbH gezeichnet werden. Die Gesellschaft bietet bei einer fünfjährigen Laufzeit einen Kupon von 7,25%. Die friedola Gebr. Holzapfel GmbH ist ein führender europäischer Hersteller und Anbieter von kunststoffveredelten Produkten (Schäumen und Folien). Ca. 60% des Umsatzes erzielt die Gesellschaft mit Boden- und Tischbelägen sowie Freizeitartikeln (wie den bekannten „BEMA Schwimmflügeln“). Oberflächenveredelte Trägerbahnen und Folien sowie Kunstleder für Kraftfahrzeug-Interieurmaterial, Kofferraummatten, Schaumpolster, Bau- und Betonschalungsplattenfolien für die Bauindustrie runden die Produktpalette ab. Rückwirkend zum 1. August 2011 wurde die Wunderlich Coating GmbH & Co. KG übernommen. Aufgrund der hohen Diversifikation hat die Gesellschaft eine geringe Abhängigkeit von einzelnen Produkten/Produktgruppen und ist nur in geringem Maße konjunkturabhängig. Zudem zeichnet sich die Gesellschaft durch eine konservative Bilanzierung aus, Goodwill und Markenrechte sind nicht aktiviert. Der Kupon von 7,25% ist daher attraktiv.

Unternehmen
Die friedola Gebr. Holzapfel GmbH ist ein führender europäischer Hersteller und Anbieter von kunststoffveredelten Produkten und teilt sich in die drei Geschäftsfelder Home, Sports und Solutions auf.

Der Geschäftsbereich Home umfasst sämtliche Aktivitäten von friedola bei der Entwicklung, der Produktion und dem Vertrieb von Boden- und Tischbelägen sowie der Entwicklung, der Konfektion und dem Vertrieb von Selbstklebefolien nach eigenen Trendkonzepten.

Im Geschäftsbereich Sports bietet friedola Sport- und Freizeitartikel wie aufblasbare Schwimmflügel der bekannten Marke „BEMA Schwimmflügel“, Pools, Boote und Luftbetten, Campingartikel, Yoga- und Wellnessartikel sowie Golfabschlags- und Biathlonmatten. Die selbst entwickelten und vertriebenen Produkte werden in diesem Geschäftsbereich teils eigen-, teils fremdproduziert.

Im Geschäftsbereich Solutions sind alle Aktivitäten im Zusammenhang mit der Entwicklung, der Produktion und dem Vertrieb von oberflächenveredelten Trägerbahnen und Folien sowie Kunstleder für Kraftfahrzeug-Interieurmaterial, Kofferraumatten, Schaumpolster und Lordosefolien für die Automobilindustrie konzentriert. In diesem Geschäftsbereich bietet friedola auch Bau- und Betonschalungsplattenfolien für die Bauindustrie sowie Schaumpolster für Bad-Lifte und zur Ladungssicherung. Zudem produziert und vertreibt friedola Spezialfolien und Schäume für öffentliche Verkehrsmittel, die Flugzeugindustrie sowie Objektkunstrasen u.a. für den Schiffsbau.

Alle Produkte werden in Deutschland entwickelt und zu rund 70% in Deutschland von friedola selbst gefertigt. Rund 30% des Umsatzes werden mit Handelsware erzielt. Zu den fünf größten Kunden zählen Lidl, Aldi, Daimler, Metro und Hagebau.

Firmenstruktur
Die Derin-Holzapfel GmbH & Co. Grundbesitz Beteiligungs KG hält 100% der Anteile an der Emittentin friedola Gebr. Holzapfel GmbH. Diese Struktur wurde im Rahmen eines Management-Buyouts im Jahr 2007 geschaffen. Die Geschäftsführerin Désirée Derin-Holzapfel übernahm damals alle Geschäftsanteile des Familienunternehmens, dessen Gründung auf das Jahr 1888 zurückgeht. Mit der Besitzgesellschaft existiert ein Gewinnabführungs- und Beherrschungsvertrag. Damit haftet die Besitzgesellschaft ebenfalls für die Anleihe, der Vertrag kann während der Laufzeit der Anleihe nicht gekündigt werden. Für Anleiheinvestoren ist dies von Vorteil, da die Besitzgesellschaft lastenfreie Grundstücke und Maschinen im Volumen von 34 Mio. Euro hält. Die Firmenstruktur entspricht der von Semper idem Underberg.

Geschäftsentwicklung

Im abgelaufenen Geschäftsjahr 2010/2011 (1. August bis 31. Juli) steigerte die friedola Gebr. Holzapfel GmbH den Umsatz von 53,3 Mio. Euro um 15,2% auf 61,4 Mio. Euro bei einem EBIT in Höhe von ca. 1,8 Mio. Euro und einem Jahresüberschuss von 1,1 Mio. Euro. Die Eigenkapitalquote betrug zum Bilanzstichtag 48,4%.

Im ersten Halbjahr des laufenden Geschäftsjahres 2011/12 (31.01.2012) ist der Auftragsbestand von 25,0 auf 26,2 Mio. Euro gestiegen. Dabei ist der Deckungsbeitrag um 372.000 Euro gegenüber dem ersten Halbjahr des Vorjahres gestiegen. Die Gesellschaft erzielt jedoch einen Großteil des Umsatzes in der Zeit von Januar bis August. Dies ist insbesondere auf Verkaufsaktionen bei Discountern sowie der Saison im Geschäftsbereich Sports zurückzuführen. Für das laufende Geschäftsjahr 2011/12 (zum 31.07.) ist ein Anstieg des Umsatzes von 61,4 Mio. Euro auf 83,5 Mio. Euro zu erwarten. Das bereinigte EBIT dürfte dabei von 1,9 Mio. Euro auf 3,1 Mio. Euro steigen.

Mittelverwendung
Den Emissionserlös möchte die Gesellschaft nutzen, um ein Zentrallager zu erwerben oder zu bauen. Durch die Integration von derzeit vier Lagern zu einem Zentrallager verspricht sich die Gesellschaft deutliche Kosteneinsparungen. Hierfür sollen etwa 3 bis 5 Mio. Euro verwendet werden.

4 bis 6 Mio. Euro sollen in Maschinen und Anlagen (z.B. in eine moderne, energieeffizientere Heiz- und Regelungstechnik) investiert werden, um die Profitabilität zu steigern.

Ein Teil des Emissionserlöses (ca. 4 bis 6 Mio. Euro) soll für Investitionen in die Internationalisierung und Wachstumsfinanzierung verwendet werden. Die Vertriebsstrategie beinhaltet sowohl den Ausbau europäischer Vertriebsstandorte als auch die verstärkte Nutzung von Cross-Selling-Potenzialen. Der Emissionserlös kann dabei auch zum Erwerb von Unternehmen oder Unternehmensteilen verwendet werden.

Zur Erweiterung der Wertschöpfungskette und zur Stärkung der Marktposition gegenüber Wettbewerbern plant friedola zudem, einen Teil des Emissionserlöses für strategische Akquisitionen zu verwenden. Als Zielobjekte kommen dabei Folienhersteller oder Vertriebsunternehmen in Frage. Hierfür sollen 5 bis 8 Mio. Euro verwendet werden, sofern sich entsprechende Gelegenheiten ergeben.

Ein Teil des Emissionserlöses (ca. 8 bis 12 Mio. Euro) soll für allgemeine Refinanzierungszwecke verwendet werden.

Stärken:
-Etablierte Marken wie „BEMA Schwimmflügel“
-hohe Diversifikation, damit geringe Abhängigkeit von einzelnen Produkten/Produktgruppen
-geringe Konjunkturabhängigkeit
-konservative Bilanzierung, keine Aktivierung von Goodwill oder Markenrechten
-mit der „Muttergesellschaft“ Derin-Holzapfel GmbH & Co. Grundbesitz Beteiligungs KG existiert ein Gewinnabführungs- und Beherrschungsvertrag, diese Gesellschaft haftet ebenfalls für die Anleihe und besitzt lastenfreie Grundstücke und Maschinen im Volumen von 34 Mio. Euro

Schwächen:
-relativ geringe Margen

Fazit:
Aufgrund der hohen Diversifikation ist die friedola Gebr. Holzapfel GmbH relativ unabhängig von konjunkturellen Einflüssen oder einzelnen Produktgruppen. Die Besitzgesellschaft Derin-Holzapfel GmbH & Co. Grundbesitz Beteiligungs KG haftet ebenfalls für die Anleihe und besitzt lastenfrei Grundstücke und Maschinen im Wert von 34 Mio. Euro. Damit erscheint das Risiko für Anleiheinvestoren sehr überschaubar. Daher schätzen wir den Risikograd der Anleihe oberhalb des BB Ratings ein. Die mit den Mitteln aus der Anleiheemission geplanten Investitionen in ein Zentrallager und in Energieeffizienz haben zudem Kosteneinsparungen von rund 1 Mio. Euro p.a. zur Folge. Die Ertragssituation der Gesellschaft dürfte sich daher weiter nachhaltig verbessern. Zudem notieren alle Anleihen, die von Conpair und Close Brothers Seydler platziert wurden, z.T. deutlich über 100%. Die friedola-Anleihe ist mit einem Kupon von 7,25% attraktiv, wir raten zur Zeichnung.

Robert Cleve, Christian Schiffmacher


Tab. 1: Eckdaten der Transaktion
Emittent:  friedola Gebr. Holzapfel GmbH
Zeichnungsfrist:  26.03.-05.04.2012
Zinssatz:  7,25% p.a.
Emissionsvolumen:  bis zu 25 Mio. Euro
Laufzeit:  11.04.2012 bis 11.04.2017
Erstnotiz:  voraussichtlich am 11.04.2012
WKN / ISIN:  A1MLYJ / DE000A1MLYJ9
Listing:  der mittelstandsmarkt, Börse Düsseldorf
Covenants:  Kontrollwechsel, Negativverpflichtung, Drittverzugsklausel
Unternehmensrating:  BB (Creditreform Rating AG)
Internet:  www.friedola.de


Tab 2: Geschäftsentwicklung – friedola Gebr. Holzapfel GmbH

 

2009/10

2010/11

2011/12e

2012/13e

Umsatz

53,3

61,4

83,5

91,5

adj. EBITDA*

2,1

1,9

3,2

4,6

adj. EBIT*

2,1

1,9

3,1

4,1

Net Debt/EBITDA

6,3x

7,2x

5,6x

4,1x

Eigenkapitalquote

53,8%

48,4%

25,1%

25,0%

Geschäftsjahr: 01.08.-31.07.; Angaben in Mio. Euro; Quelle: Unternehmensangaben, eigene Berechnungen
*) bereinigt um Zinsaufwand aus Leasingverbindlichkeiten


02.11.2021, Anleihen-Check

Anleihen-Analyse: Photon Energy - Gut planbare Cashflows aus Stromverkäufen, Kupon 6,500% p.a.

Die Photon Energy N.V. (ISIN NL0010391108) begibt eine neue, grüne Anleihe mit einer Laufzeit von 6 Jahren, einem Volumen von bis zu 50 Mio. Euro und einem Kupon von 6,500% p.a., bei... [mehr]
27.10.2021, Anleihen-Check

Anleihen-Analyse: Neue ZWL Zahnradwerk Leipzig GmbH

Profitabilität dürfte deutlich steigen, Kupon von 6,00% p.a.

Die Geschäftsführung der Neue ZWL Zahnradwerk Leipzig GmbH (NZWL) emittiert eine 5-jährige Unternehmensanleihe mit einem Kupon 6,00% p.a. mit einem Volumen von bis zu 15 Mio. Euro (ISIN... [mehr]
28.09.2021, Anleihen-Check

Anleihen-Analyse: JES.GREEN Invest emittiert 5-jährige Anleihe

Spezialist für die Finanzierung zur Verpachtung von Aufdachanlagen bietet 5,00% p.a.

Die JES.GREEN Invest GmbH, ein inhabergeführter Spezialist für die Finanzierung zur Verpachtung von Aufdachphotovoltaikanlagen in Deutschland, begibt eine Unternehmensanleihe im Volumen von bis zu 10... [mehr]
17.09.2021, Anleihen-Check

Anleihen-Analyse: reconcept emittiert zweiten Green Bond mit einem Kupon von 6,25% p.a.

Gesellschaft profitiert vom starken Track Record und einer gut gefüllten Projektpipeline

Nach der erfolgreichen Emission eines ersten Green Bonds im vergangenen Jahr emittiert die reconcept GmbH, ein Asset-Manager und Projektentwickler erneuerbarer Energien, den zweiten Green Bond mit... [mehr]
07.09.2021, Anleihen-Check

Anleihen-Analyse: IuteCredit emittiert Anleihe mit einem Kupon von 9,50% bis 11,50%

Anbieter von Raten- und Konsumentenkrediten möchte kräftig wachsen

IuteCredit, Tallinn, ein Anbieter von Raten- und Konsumentenkrediten im Balkan, möchte kräftig wachsen und emittiert eine Unternehmensanleihe mit einem Volumen von bis zu 50 Mio. Euro. Der Kupon... [mehr]
19.05.2021, Anleihen-Check

Anleihen-Analyse: SV Werder Bremen emittiert Anleihe- Kupon zwischen 6,00% und 7,50% p.a.

Der SV Werder Bremen GmbH & Co KG aA emittiert eine Anleihe (ISIN DE000A3H3KP5), die im Rahmen eines öffentlichen Angebots in Deutschland und Luxemburg gezeichnet werden kann. Die Zeichnungsfrist... [mehr]
29.04.2021, Anleihen-Check

Anleihen-Analyse: Sonnige Aussichten? hep global GmbH begibt Green Bond mit einem Kupon von 6,50% p.a.

Die hep global GmbH, ein internationaler Spezialist für die Entwicklung, Realisierung und Betriebsführung von Photovoltaikprojekten und Investment-Manager von Solar-Fonds emittiert eine 5-jährige... [mehr]
News 1 bis 7 von 242
<< Erste < zurück 1-7 8-14 15-21 22-28 29-35 36-42 43-49 vor > Letzte >>
Anzeige
Neue Ausgabe jetzt online!



Aktuelle Ausgabe
kostenlos herunterladen