Anzeige

Anzeige
Anzeige
Anzeige
05.11.18

Anleihen-Analyse: Heidelberger Druckmaschinen AG - 5,25%-Wandelanleihe „überdurchschnittlich attraktiv“

Die Heidelberger Druckmaschinen AG (Heidelberg) ist ein Unternehmen des Präzisionsmaschinenbaus und ein weltweit führender Hersteller von Bogenoffset-Druckmaschinen sowie ein Anbieter umfangreicher Lösungen für die Printmedienindustrie. Bei seiner Geschäftspolitik verfolgt das Unternehmen einen kundenzentrierten Ansatz, welcher kontinuierlich vorangetrieben wird. Dazu hat Heidelberg sein Portfolio auf die Wachstumsbereiche seiner Branche ausgerichtet. Es setzt sich zusammen aus Produkten für Druckvorstufe, Druck und Weiterverarbeitung, Service und Verbrauchsmaterialien sowie Softwarelösungen mit einem starken Fokus auf eine digitalisierte Zukunft. Daneben sollen vor allem die sich bietenden Chancen genutzt werden, die sich aus einer Verknüpfung von Einzelangeboten des Produktportfolios ergeben (Full Service-Ansatz).

Die Technologiegesellschaft hat in den vergangenen Jahren recht stabile Umsatzeinnahmen in einer Bandbreite zwischen 2,42 Mrd. Euro und 2,52 Mrd. Euro erreicht. Hierbei konnte ein operatives Ergebnis (EBITDA) zwischen 172,0 Mio. Euro und 189,0 Mio. Euro erwirtschaftet werden. Im abgelaufenen Geschäftsjahr 2017/2018 hat das Unternehmen Umsatzerlöse in Höhe von 2,42 Mrd. Euro sowie ein EBITDA in Höhe von 172,0 Mio. Euro erzielt. Für das laufende Geschäftsjahr 2018/2019 erwartet das Unternehmen im Vergleich zum Vorjahr ein moderates Umsatzwachstum und eine EBITDA-Marge von 7,0 bis 7,5% (VJ: 7,1%).

Um ein nachhaltiges dynamisches Wachstum sowie eine höhere Profitabilität zu erreichen, hat das Management seinem Unternehmen eine Digitalisierungsstrategie verordnet. Im Zuge dessen sollen durch den eingeleiteten Konzernumbau neue Produkte sowie neue Geschäftsmodelle (Abo-Modelle, Digitaldruck) angeboten werden. Es werden nun bspw. Mietmodelle für Druckmaschinen (inkl. Services rund das Thema Drucken) und digitale Verpackungsdruckmaschinen vermarktet.

Die neue strategische Ausrichtung trägt bereits erste Früchte. So wurden im ersten Quartal des laufenden Geschäftsjahres die Umsatzerlöse um 9,0% auf 0,54 Mrd. Euro gesteigert. Ebenso konnte das EBITDA (vor Restrukturierungseffekten) auf 20,00 Mio. Euro zulegen (VJ: 14,0 Mio. Euro). Hierbei profitierte die Gesellschaft von ersten Erlösen aus Abo-Verträgen für Maschinen sowie einem stärkeren (traditionellen) Geschäft mit dem Verkauf von Druckmaschinen.

Durch die aktuelle strategische Positionierung erwartet das Management mittelfristig einen deutlichen Umsatzzuwachs sowie eine wesentliche Ergebnisverbesserung. Zu letzterem sollen auch geplante Kosten- sowie Prozessoptimierungsmaßnahmen (Operational Excellence) beitragen. Bis 2022 sollen Umsatzerlöse von bis zu 3,00 Mrd. Euro sowie einem EBITDA von 250,00 Mio. Euro bis 300,0 Mio. Euro erreicht werden. Das Nettoergebnis soll sich hierbei auf mindestens 100,0 Mio. Euro belaufen.

Die Gesellschaft hat aktuell eine Wandelanleihe (ISIN DE000A14KEZ4/WKN A14KEZ) im Volumen von rund 59,0 Mio. Euro mit einem Kupon von 5,25% p.a. ausstehend. Die jüngste Unternehmensperformance hat gezeigt, dass die hierfür anfallenden Zinsaufwendungen gut gedeckt sind. Für das GJ 2016/2017 ergibt sich ein Zinsdeckungsgrad (EBITDA/Zinsaufwand) von 3,34.

Aufgrund der guten Marktpositionierung, der vielversprechenden Chancen infolge der neuen strategischen Ausrichtung und der noch vorhandenen Einsparpotenzialen in Verbindung mit einer attraktiven Effektivrendite von ca. 6,1% stufen wir die Wandelanleihe der Heidelberger Druckmaschinen für professionelle Anleger als überdurchschnittlich attraktiv ein.

Marcel Goldmann, GBC AG für https://www.fixed-income.org/
(Foto: © Heidelberger Druckmaschinen AG)


Stammdaten der 5,25%-Heidelberger-Druckmaschinen-AG-Wandelanleihe

ISIN:

DE000A14KEZ4

WKN:

A14KEZ

Emissionsvolumen:

58.600.000 Euro

Stückelung:

100.000 Euro

Laufzeitende:

30.03.2022

Kupon:

5,25% p.a.

Effektivzins:

6,13% p.a.

Kuponzahlungen:

vierteljährlich, 30.03., 30.06., 30.09., 30.12.

Aktueller Kurs:

97,58% (Frankfurt)

Ausgabekurs:

100,00%

Rückzahlungskurs:

100.00%

 

Hinweis gemäß Finanzanalyseverordnung: Bei dem analysierten Unternehmen sind die folgenden möglichen Interessenskonflikte gemäß Katalog möglicher Interessenkonflikte gegeben: Nr. (5a,11). Ein Katalog möglicher Interessenskonflikte ist auf folgender Webseite zu finden: www.gbc-ag.de/de/Offenlegung.htm


04.07.2011, Anleihen-Check

Anleihen-Check: Windreich - nicht zeichnen

Das Management ist charakterlich nicht geeignet, ein Unternehmen zu führen, das am öffentlichen Kapitalmarkt notiert

Die neue Unternehmensanleihe der Windreich AG kann voraussichtlich bis 13.07.2011 gezeichnet werden, der Kupon beträgt 6,50%. Windreich und Dürr waren die ersten Emittenten, die mittels Transfer in... [mehr]
03.07.2011, Anleihen-Check

Anleihen-Check: Katjes International - vermeintlich starke Marke, aber schwache Marge

Hohe Überzeichnung und vorzeitige Beendigung der Zeichnungsfrist ist wahrscheinlich

Ab Montag, den 4. Juli kann die Unternehmensanleihe der gezeichnet werden. Bei einer Laufzeit von 5 Jahren beträgt der Kupon 7,125%. Aufgrund des bekannten Markennamens und des vergleichsweise... [mehr]
30.06.2011, Anleihen-Check

Anleihen-Check: S.A.G. Solarstrom - zeichnen

Starkes erstes Quartal lässt gutes Gesamtjahresergebnis erwarten

Photovoltaik ist ein Baustein hin zur Energiewende. Davon möchte auch die S.A.G. Solarstrom AG mit Sitz in Freiburg profitieren. Die Gesellschaft, deren Aktien im Prime Standard notieren, emittiert... [mehr]
29.06.2011, Anleihen-Check

Anleihen-Check: Automobilzulieferer Maschinenfabrik Spaichingen wächst durch Serienanläufe deutlich

Neue Daimler-Motorengeneration bringt im laufenden Jahr einen Wachstumsschub

Die Maschinenfabrik Spaichingen GmbH emittiert eine Unternehmensanleihe im Volumen von bis zu 30 Mio. Euro. Der Kupon beträgt 7,25%. Die Zeichnungsfrist läuft von 29.06. bis 12.07.2011. Privatanleger... [mehr]
28.06.2011, Anleihen-Check

Anleihen-Check: SIAG Schaaf Industrie profitiert vom Ausbau der Offshore-Windparks

Eigener Seezugang bietet deutlichen Wettbewerbsvorteil

Die SIAG Schaaf Industrie AG zählt zu den führenden Herstellern von Stahlrohrtürmen, Gründungsstrukturen (dem Unterbau von Offshore-Windenergieanlagen) und Umspannwerken für... [mehr]
15.06.2011, Anleihen-Check

Anleihen-Check: e.n.o. energy – zeichnen

Ab heute kann die Unternehmensanleihe der e.n.o. energy GmbH, ein emProjektentwickler und Hersteller von Windenergieanlagen, gezeichnet werden. Bei einer Laufzeit von 5 Jahren bietet die Gesellschaft... [mehr]
07.06.2011, Anleihen-Check

Anleihen-Check: KTG Agrar – zeichnen

Auch die erste KTG-Anleihe bietet jetzt interessante Einstiegskurse

Nach der erfolgreichen Anleiheemission im August/September letzten Jahres emittiert die KTG Agrar AG eine zweite Unternehmensanleihe – diesmal mit einer Laufzeit von 6 Jahren und einem Kupon von... [mehr]
Anzeige
Neue Ausgabe jetzt online!



Aktuelle Ausgabe
kostenlos herunterladen