Anzeige

Anzeige
Anzeige
Anzeige
22.11.10

ETL Freund & Partner – nicht zeichnen!

Nachranganleihe für Privatanleger

Ab heute können Nachranganleihen der ETL Freund & Partner GmbH Steuerberatungsgesellschaft gezeichnet werden. Doch davon raten wir ab.

Die aktuelle Niedrigzinsphase sowie wieder positive Konjunkturdaten haben zu einem Boom bei der Emission von Hybridanleihen (Nachranganleihen) geführt. Mit vier Emissionen im laufenden Jahr wurde schon jetzt das höchste Emissionsvolumen seit 2006 erreicht. Das positive Umfeld möchte auch die ETL Freund & Partner GmbH Steuerberatungsgesellschaft für die Emission einer Hybridanleihe nutzen.

Die Anleihe mit einem Gesamtvolumen von bis zu 25 Mio. EUR hat eine Laufzeit von 7 Jahren und einen Kupon von 7,5%. Ab heute können Privatanleger die mit 1.000 Euro nominal gestückelte Anleihe direkt entweder über ihre Haus- bzw. Onlinebank durch Übermittlung eines Kaufauftrages an der Börse Stuttgart oder über den Emittenten erwerben.

Das Unternehmen

Gegenstand des Unternehmens ist die Steuerberatung, die gutachterliche Tätigkeit in Steuer- und Geschäftsfragen und die Organisationsberatung. Die Gesellschaft konnte im vergangenen Jahr den Umsatz mit 64,94 Mio. EUR gegenüber 2008 stabil halten (64,28 Mio. EUR). Sowohl Eigenkapitalquote (19,6% zum 31.12.2009) und der Free Cashflow von 0,86 Mio. EUR sind jedoch keineswegs üppig.

Die Nachranganleihe

Bei dem Wertpapier der ETL Freund & Partner GmbH Steuerberatungsgesellschaft handelt es sich um eine nachrangige Anleihe mit Eigenkapitalcharakter, weshalb die Anleihe nicht im Bondm-Segment gelistet wird. Denn zusätzlich zum jährlichen Kupon bietet die Hybridanleihe eine gewinnabhängige Erhöhung des Buchwertes in Höhe von bis zu 0,5% pro Jahr, wobei die Auszahlung mit Fälligkeit der Anleihe erfolgt. Sollte das Unternehmen in einem Geschäftsjahr einen Jahresfehlbetrag ausweisen, sieht die Anleihe eine Verlustbeteiligung der Anleger vor. Je nach Art und Höhe des Jahresfehlbetrages verringert sich der Buchwert der Anleihe im betreffenden Jahr um 0,25% oder mehr.

Nach Ablauf der Zeichnungsfrist – vom 22. bis voraussichtlich zum 30. November 2010 – wird die Anleihe im Freiverkehr der Börse Stuttgart aufgenommen und regulär gehandelt.

Rating

Die Freund & Partner-Gruappe hat von Creditreform Rating ein Unternehmensrating von BBB+ erhalten. Dies soll laut Creditreform einer „Einjahresausfallwahrscheinlichkeit“ von 0,2% entsprechen. Es handelt sich jedoch nicht um ein Anleihenrating – sondern um ein Unternehmensrating. Bei Nachranganleihen ist das Rating jedoch niedriger als das Emittentenrating. D.h. die Nachranganleihe wäre möglicherweise nicht mehr im Investment-Grade-Bereich…

Transparenz

Zudem kann die Emission kaum mit den bislang erfolgen Nachrangemissionen verglichen werden (z.B. der von RWE). Denn der RWE-Konzern ist im Regulierten Markt notiert und erfüllt damit weitaus größere Anforderungen an die Finanzkommunikation als ETL, die nicht börsennotiert ist und deren Anleihe lediglich im Freiverkehr notiert werden soll.

Mittelverwendung

Die Muttergesellschaft von ETL, die Reiss Vermögensverwaltung AG, hat 2005 Genussrechte mit Eigenkapitalcharakter aus dem „Gemit“-Standard-Mezzanine-Programm in Höhe von 15 Mio. EUR aufgenommen und an ETL weitergereicht. Diese Mittel werden am 31.08.2012 fällig. 15 Mio. EUR ist zur Ablösung dieser Finanzmittel vorgesehen.

Fazit:

ETL möchte Nachranganleihen bei Privatinvestoren platzieren… und veröffentlicht ein Unternehmensrating. Das muss man sich erst mal auf der Zunge zergehen lassen. Die Gesellschaft hat jedoch eine relativ niedrige Eigenkapitalquote und die Mittel dienen der Refinanzierung eines Standard-Mezzanine-Programmes. Die Transparenz im Freiverkehr ist keineswegs mit dem zu vergleichen, was wir von anderen Emittenten im Bereich Nachrangkapital gewohnt sind. Zudem dürfte das tatsächliche Anleihenrating unter dem des Unternehmensratings liegen. Wir raten von einer Zeichnung ab.





16.05.2019, Anleihen-Check

Anleihen-Analyse: Hörmann Industries - Netto Cash-Position und sehr gute Kennzahlen

Die Hörmann Industries GmbH beabsichtigt die Emission einer neuen Unternehmensanleihe mit einem Volumen von bis zu 50 Mio. Euro und einer Laufzeit von 5 Jahren. Der Kupon wird mindestens 4,50% p.a.... [mehr]
12.05.2019, Anleihen-Check

Anleihen-Analyse: TERRAGON profitiert vom demografischen Wandel und bietet 6,50%-Anleihe

Die TERRAGON AG, ein auf Wohnen im Alter spezialisierter Projektentwickler, bietet eine Unternehmensanleihe mit einem Emissionsvolumen von bis zu 20 Mio. Euro, einer Laufzeit von 5 Jahren und einem... [mehr]
17.04.2019, Anleihen-Check

Anleihen-Analyse: FCR Immobilien AG emittiert Anleihe mit einem Kupon von 5,25%

Bilanzierung nach HGB birgt hohe stille Reserven

Die FCR Immobilien AG bietet ihre neue 5,25%-Anleihe 2019/24 (WKN A2TSB1, ISIN DE000A2TSB16) zur Zeichnung an. Die Anleihe kann via Kauforder bis zum 26.04. am Börsenplatz Frankfurt gezeichnet... [mehr]
20.11.2018, Anleihen-Check

Anleihen-Analyse: SOWITEC group GmbH - hoher Auftragsbestand, hervorragende Kennzahlen

Die SOWITEC group GmbH, einer der führenden Entwickler von Erneuerbare-Energien-Projekten in den Bereichen Wind und Solar, hat eine besicherte, nicht nachrangige Anleihe mit einer Laufzeit von 5... [mehr]
07.11.2018, Anleihen-Check

Anleihen-Analyse: UBM Development AG - Neue 5-jährige Anleihe mit einem Kupon von 3,125% und Umtauschmöglichkeit der Anleihe 2014/19

Die UBM Development AG, Wien, der führende Hotelentwickler in Europa, emittiert eine 5-jährige Unternehmensanleihe mit einem Volumen von bis zu 100 Mio. Euro (mit Aufstockungsoption bis 120 Mio.... [mehr]
06.11.2018, Anleihen-Check

Anleihen-Analyse: 9,50% Mogo Finance S.A.-Bond 2018/22 (ISIN XS1831877755)

Die Mogo Finance S.A., Luxemburg/Riga, war in den vergangenen zwei Wochen auf Roadshow, denn in der kommenden Woche soll die im Juli 2018 mit einem Volumen von 50 Mio. Euro platzierte 9,50%-Anleihe... [mehr]
05.11.2018, Anleihen-Check

Anleihen-Analyse: Heidelberger Druckmaschinen AG - 5,25%-Wandelanleihe „überdurchschnittlich attraktiv“

Die Heidelberger Druckmaschinen AG (Heidelberg) ist ein Unternehmen des Präzisionsmaschinenbaus und ein weltweit führender Hersteller von Bogenoffset-Druckmaschinen sowie ein Anbieter umfangreicher... [mehr]
Anzeige
Neue Ausgabe jetzt online!



Aktuelle Ausgabe
kostenlos herunterladen