Anzeige

Anzeige
Anzeige
Anzeige
11.11.19

Anleihen-Analyse: Schlote Holding GmbH - Gut planbare Umsätze und ein attraktiver Kupon

Die Schlote Holding GmbH emittiert eine 5-jährige Unternehmensanleihe mit einem Kupon von 6,75% p.a. und einem Gesamtvolumen von bis zu 25 Mio. Euro (ISIN DE000A2YN256). Die Zeichnungsfrist läuft vom 11.11.–19.11.2019. Gezeichnet werden kann die Anleihe via Kauforder am Börsenplatz Frankfurt. Die Einbeziehung in den Handel im Open Market soll voraussichtlich am 21. November 2019 erfolgen. Aufgrund langer Vorlauf- und Vertragslaufzeiten verzeichnet die Gesellschaft gut planbare Umsätze. In den kommenden Jahren soll der Cashflow deutlich ansteigen, die insgesamt guten Kennzahlen zur Kapitaldienstfähigkeit dürften sich damit weiter verbessern. Schlote unterwirft sich vergleichsweise starken Covenants. Zudem bietet Schlote von allen aktuellen Neuemissionen den höchsten Kupon. Daher spricht vieles für eine erfolgreiche Platzierung und Entwicklung der Schlote-Anleihe.

Unternehmen
Die Schlote Gruppe ist ein eigentümergeführter, strategischer Partner und Serienlieferant für die Automobil- und Zulieferindustrie. Das Unternehmen ist vorrangig in der komplexen Gehäusebearbeitung (Housing) tätig, aktuell für Verbrennungs- und Hybridantriebe, und damit prädestiniert, im Bereich der E-Mobilität die anspruchsvollen Gehäusebearbeitungen (E-Motor, Zwischengehäuse, Getriebegehäuse und Batteriegehäuse) vorzunehmen. Aufgrund der hohen Expertise bei Hybrid- und Verbrennungsantrieben sowie als weltweit größter Getriebegehäusebearbeiter im Premiumsegment verfügt die Schlote Gruppe über langjährige unmittelbare und mittelbare Geschäftsbeziehungen zu renommierten OEMs (u. a. Volkswagen, Audi, Porsche, Daimler, BMW, Mini, Opel, Renault) und Tier-1-Lieferanten (u. a. ZF Friedrichshafen, Continental, IHI, Transmission Systems/Magna). Zudem agiert Schlote bei rund 40% der Aufträge als Alleinlieferant – mit steigender Tendenz auf bis zu rund 50% im Jahr 2022. Die Leistungen umfassen die mechanische Bearbeitung von Komponenten und Bauteilen, die Montage von einbaufertigen Komponenten sowie die Konstruktion und Fertigung von Druckgussformen, Werkzeugen und Vorrichtungen. Die neun diversifizierten Werke in Deutschland, Tschechien und China verfügen über modernste, weltweit führende Produktionslinien, die in der Branche Standards setzen. Aktuell beschäftigt die Schlote Gruppe rund 1.500 Mitarbeiter.

Geschäftsentwicklung
Im Geschäftsjahr 2018 erzielte Schlote einen Konzernumsatz (bestehend aus Serienumsätzen, Umsätzen aus Anlagenbau sowie Erlösen aus Spänen und Spezialbetriebsmitteln) in Höhe von 253,8 Mio. Euro. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) betrug 36,0 Mio. Euro, während das operative Ergebnis (EBIT) bei 12,7 Mio. Euro lag. Der Cashflow aus laufender Geschäftstätigkeit betrug 46,5 Mio. Euro.

Angesichts langer Vorlauf- und Vertragslaufzeiten (fünf Jahre und länger) hat Schlote eine sehr gute Visibilität der Geschäftsentwicklung. So entfallen im Jahr 2022 allein von den geplanten Serienumsätzen (ohne Umsätze aus Anlagenbau sowie ohne Erlöse aus Spänen und Spezialbetriebsmitteln) in Höhe von 230 Mio. Euro rund 85% auf bereits gebuchte Umsätze. Zudem wurden die dafür notwendigen Investitionen im Wesentlichen bereits getätigt.

In den Jahren 2016 bis 2019 investierte Schlote über 170 Mio. Euro in den Ausbau von Standorten und Maschinen. Für die nächsten Jahre ist eine deutliche Reduzierung auf unter 40 Mio. Euro (Zeitraum 2020 bis 2022) zu erwarten, was den Free Cashflow erheblich steigen lässt. Entsprechend sollten sich die Margen verbessern, da Anlaufkosten entfallen. Die Kennzahlen dürften sich folglich deutlich verbessern. Bereits für das kommende Jahr dürfte sich das Verhältnis von EBITDA zum Finanzergebnis auf 6,0 verbessern und damit einen sehr guten Wert erreichen (Empfehlung im ehemaligen Best Practice Guide für Unternehmensanleihen im Entry Standard: mindestens 2,5).

Mittelverwendung
Die Emittentin beabsichtigt, den Emissionserlös für Investitionen in Bearbeitungen alternativer Antriebstechnologien (vor allem Hybridantriebe und mittelfristig auch reine E-Antriebe), zur Refinanzierung von Verbindlichkeiten wie vorrangig der Darlehen der AF Beteiligung elf Alpha GmbH mit einem Betrag bis zu 12,5 Mio. Euro sowie als Working Capital-Finanzierung zu verwenden.

Stärken
- gute Planbarkeit der Umsätze
- attraktiver Kupon
- starke Covenants
- Hauptinvestitionsphase ist abgeschlossen, Anstieg der Liquidität und der Margen wird erwartet
- Management macht einen sehr guten Eindruck

Schwächen
- negatives Branchensentiment
- niedrige Eigenkapitalquote

Fazit:
Nach einer Serie von Refinanzierungen und Immobilienunternehmen betritt wieder ein klassisches Industrieunternehmen den Anleihemarkt. Die Gesellschaft hat angesichts langer Vorlauf- und Vertragslaufzeiten (fünf Jahre und länger) eine sehr gute Visibilität der Geschäftsentwicklung. So entfallen im Jahr 2022 allein von den geplanten Serienumsätzen (ohne Umsätze aus Anlagenbau sowie ohne Erlöse aus Spänen und Spezialbetriebsmitteln) in Höhe von 230 Mio. Euro rund 85% auf bereits gebuchte Umsätze. Zudem wurden die dafür notwendigen Investitionen im Wesentlichen bereits getätigt. In den kommenden Jahren muss wesentlich weniger investiert werden, so dass die Erntephase beginnt – der Free Cashflow dürfte erheblich steigen. Dementsprechend sollten sich auch die Margen und die bondspezifischen Kennzahlen weiter verbessern. Schon für das kommende Jahr dürfte sich das Verhältnis von EBITDA zum Finanzergebnis auf 6,0 verbessern und damit einen sehr guten Wert erreichen. Die Rückführung von hochverzinsten Darlehen der AF Beteiligung elf Alpha GmbH wird zu einer deutlichen Verbesserung des Finanzergebnisses führen. Schlote bietet, trotz gut planbarer Umsätze und ordentlicher Kennzahlen, aktuell den höchsten Kupon von allen Neuemissionen. Somit spricht vieles für einen Erfolg der Emission und einer positiven Entwicklung der Anleihe.

Christian Schiffmacher, https://www.fixed-income.org/
(Foto: © Schlote Holding)

Schlote Holding – Geschäftsentwicklung

 

2018

2019e

2020e

2021e

Umsatz

253,8

246,9

254,9

254,1

EBITDA

36,0

39,0

43,9

47,7

EBIT

12,7

11,9

16,5

19,5

Angaben in Mio. Euro; Quelle: eigene Berechnungen

Schlote Holding – Kennzahlen

 

2018

2019e

2020e

2021e

Empfeh-lungen*

Net Debt/EBITDA

3,7

3,9

3,2

2,5

max. 5

EK-Quote

12,9%

14,6%

17,6%

21,3%

mind. 15%

EBITDA Interest Coverage

4,9

4,4

6,0

7,1

mind. 2,5

EBIT Interest Coverage

1,7

1,4

2,2

2,9

mind. 1,5

*) Empfehlungen des ehemaligen Best Practice Guide für Unternehmensanleihen im Entry Standard

Eckdaten der neuen Schlote-Anleihe

Emittent

Schlote Holding GmbH

Kupon

6,75% p.a.

Zinszahlung

halbjährlich

Zeichnungsfrist

11.11.–19.11.2019

Valuta

21.11.2019

Laufzeit

5 Jahre (bis 21.11.2024)

Volumen

bis zu 25 Mio. Euro

ISIN / WKN

DE000A2YN256 / A2YN25

Covenants

- Ausschüttungsbegrenzung (keine Ausschüttung, sofern wirtschaftliche EK-Quote <25%, bei einer wirtschaftlichen EK-Quote ? 25%: Ausschüttung max. 25%)
- Kontrollwechsel
- Negativverpflichtung
- Drittverzug
- Transparenzverpflichtungen (bei Nichteinhaltung: Zinsaufschlag von 1% für eine Zinsperiode)

Listing

Open Market

Gerichtsstand

Deutsches Recht

Bookrunner

Quirin Privatbank AG

Internet

www.schlote-gruppe.com





28.09.2021, Anleihen-Check

Anleihen-Analyse: JES.GREEN Invest emittiert 5-jährige Anleihe

Spezialist für die Finanzierung zur Verpachtung von Aufdachanlagen bietet 5,00% p.a.

Die JES.GREEN Invest GmbH, ein inhabergeführter Spezialist für die Finanzierung zur Verpachtung von Aufdachphotovoltaikanlagen in Deutschland, begibt eine Unternehmensanleihe im Volumen von bis zu 10... [mehr]
17.09.2021, Anleihen-Check

Anleihen-Analyse: reconcept emittiert zweiten Green Bond mit einem Kupon von 6,25% p.a.

Gesellschaft profitiert vom starken Track Record und einer gut gefüllten Projektpipeline

Nach der erfolgreichen Emission eines ersten Green Bonds im vergangenen Jahr emittiert die reconcept GmbH, ein Asset-Manager und Projektentwickler erneuerbarer Energien, den zweiten Green Bond mit... [mehr]
07.09.2021, Anleihen-Check

Anleihen-Analyse: IuteCredit emittiert Anleihe mit einem Kupon von 9,50% bis 11,50%

Anbieter von Raten- und Konsumentenkrediten möchte kräftig wachsen

IuteCredit, Tallinn, ein Anbieter von Raten- und Konsumentenkrediten im Balkan, möchte kräftig wachsen und emittiert eine Unternehmensanleihe mit einem Volumen von bis zu 50 Mio. Euro. Der Kupon... [mehr]
19.05.2021, Anleihen-Check

Anleihen-Analyse: SV Werder Bremen emittiert Anleihe- Kupon zwischen 6,00% und 7,50% p.a.

Der SV Werder Bremen GmbH & Co KG aA emittiert eine Anleihe (ISIN DE000A3H3KP5), die im Rahmen eines öffentlichen Angebots in Deutschland und Luxemburg gezeichnet werden kann. Die Zeichnungsfrist... [mehr]
29.04.2021, Anleihen-Check

Anleihen-Analyse: Sonnige Aussichten? hep global GmbH begibt Green Bond mit einem Kupon von 6,50% p.a.

Die hep global GmbH, ein internationaler Spezialist für die Entwicklung, Realisierung und Betriebsführung von Photovoltaikprojekten und Investment-Manager von Solar-Fonds emittiert eine 5-jährige... [mehr]
21.04.2021, Anleihen-Check

Anleihen-Analyse: Zeitfracht Logistik Holding emittiert Anleihe, Kupon zwischen 4,00% und 5,00% p.a.

Ein gutes Unternehmen agiert am Kapitalmarkt unerfahren

Die Zeitfracht Logistik Holding GmbH, Teilkonzern der Zeitfracht-Unternehmensgruppe, emittiert eine 5-jährige Unternehmensanleihe mit einem Volumen von bis zu 60 Mio. Euro und einem Kupon zwischen... [mehr]
22.02.2021, Anleihen-Check

Anleihen-Analyse: Homann Holzwerkstoffe GmbH - Starker Track Rekord, Kupon 4,50% bis 5,00%

Die Homann Holzwerkstoffe GmbH emittiert ihre dritte Unternehmensanleihe (ISIN DE000A3H2V19). Die Anleihe hat eine Laufzeit von 5,5 Jahren und einen Kupon zwischen 4,50% und 5,00%. Nach Ende der... [mehr]
News 1 bis 7 von 240
<< Erste < zurück 1-7 8-14 15-21 22-28 29-35 36-42 43-49 vor > Letzte >>
Anzeige
Neue Ausgabe jetzt online!



Aktuelle Ausgabe
kostenlos herunterladen