Anzeige

Anzeige
02.02.11

Anleihen-Check: Centrosolar – hohe Volatilität ist zu erwarten

Bis einschließlich 20. Februar kann die Unternehmensanleihe der Centrosolar Group AG gezeichnet werden. Über die Zeichnungsbox der Euwax AG (einem Unternehmen der Börse Stuttgart) ist die Zeichnung bis 11. Februar möglich. Centrosolar bietet einen Kupon von 7,00%, die Anleihe hat eine Laufzeit von 5 Jahren. Die Zeichnung ist nur über Bondm/Börse Stuttgart bzw. den Emittenten möglich.

Unternehmen:

Die Centrosolar Group AG, München, bietet über ihre Konzerngesellschaften Photovoltaik-Anlagen insbesondere für Dächer sowie Komponenten für den Photovoltaik-Markt an. Die Produktpalette umfasst Photovoltaik-Komplettsysteme, Module, Wechselrichter, Befestigungssysteme und Solarglas. Der Vertrieb erfolgt i.d.R. über geschulte Vertriebspartner und Handwerksbetriebe.

Im Gegensatz zu anderen Solarunternehmen hat Centrosolar eine eigene Solarglasfabrik in Fürth, die auch andere Solarunternehmen beliefert. Der Bereich Befestigungssyteme und Solarglas ist in der Sparte „Key Components“ zusammengefast. In dieser Sparte erzielte die Gesellschaft in den ersten neun Monaten des Jahres 2010 einen Umsatz von 86,8 Mio. Euro – ein Großteil davon dürfte auf die Herstellung von Solarglas entfallen.

Geschäftsentwicklung:

Centrosolar erzielte in den ersten neun Monaten des abgelaufenen Geschäftsjahres mit über 1.000 Mitarbeitern einen Umsatz von 310,9 Mio. Euro (erste neun Monate 2009: 203,7 Mio.). Dabei erwirtschaftete die Gesellschaft einen Jahresüberschuss von 14,8 Mio. Euro (nach einem Verlust von 33,3 Mio. Euro in den ersten neun Monaten 2009). Etwa die Hälfte des Umsatzes wird im Ausland erzielt.

Anleihebedingungen:

Wie bei allen Emissionen in Bondm liest sich auch der Wertpapierprospekt der Centrosolar-Anleihe recht ungewöhnlich. So sind keinerlei Covenants vorgesehen, aber weitreichende Kündigungsrechte für den Emittenten. Bei „richtigen“ Anleihen (wie z.B. der von Solarworld) oder Bankkrediten ist so etwas undenkbar.

Angebotsstruktur:

Centrosolar platziert die Anleihe in eigener Regie (Eigenemission). Die Anleihen können zudem über die Börse Stuttgart geordert werden. Banken sind offiziell nicht eingebunden – auch nicht als Selling Agent. Institutionelle Investoren berichten uns jedoch, dass ihnen die Centrosolar-Anleihe von der WGZ Bank und der IKB angeboten wurde.

Stärken/Chancen:

- Centrosolar ist international aufgestellt
- durch eine Notierung im Regulierten Markt/Prime Standard der Deutschen Börse muss Centrosolar erheblich höhere Transparenzstandards erfüllen als andere Bondm-Emittenten

Schwächen/Risiken:

- regulatorisches Umfeld verschlechtert sich für Solarunternehmen in mehreren Ländern
- alle deutschen Solaranleihen notieren unter Emissionspreis
- Kursentwicklung von allen Solaranleihen verläuft sehr volatil
- Anleihebedingungen begünstigen einseitig den Emittenten (keine Covenants, weitreichende Kündigungsrechte)
- Rating-Bericht wurde nicht komplett veröffentlicht

Fazit:

Centrosolar ist bereits international aufgestellt und möchte die Mittel aus der Anleiheemission für die weitere Expansion, vorwiegend in den USA, verwenden. CEO Dr. Alexander Kirsch machte im persönlichen Gespräch einen positiven Eindruck. Mit einer Eigenkapitalquote von 45% und einer Bilanzsumme von 208 Mio. Euro (Stand: 30.09.2010) ist die Bilanz solide. Wir glauben, dass die Gesellschaft, im Gegensatz zu einigen anderen Unternehmen aus dem Bereich Erneuerbare Energien, überleben wird. Zudem sind die Aktien der Gesellschaft im Regulierten Markt (Prime Standard) der Deutschen Börse notiert, die Gesellschaft muss damit weitaus höhere Transparenzstandards erfüllen, als andere Bondm-Emittenten aus dem Bereich Erneuerbare Energien. Insgesamt macht Centrosolar einen soliden Eindruck.

Allerdings konkurriert die Gesellschaft am Kapitalmarkt mit zahlreichen anderen Anleihe-Emittenten aus dem Solarbereich um Anlegergelder. Der bisherige Verlauf von anderen Solaranleihen (Solarworld, Solarwatt, S.A.G. Solarstrom und Rena), die ausnahmslos unter dem Emissionspreis notieren, lässt eine volatile Entwicklung der Anleihe erwarten.

Der Wertpapierprospekt ist in der Rubrik „
Wertpapierprospekte“ zu finden.

Christian Schiffmacher


Eckdaten der Transaktion:

Emittent:             Centrosolar Group AG
Volumen:            50 Mio. Euro
Zeichnungsfrist:  2.-20. Februar
Zeichnungsbox:  2.-11. Februar über Zeichnungsbox der Euwax AG (Börse Stuttgart)
Erstnotiz:            15. Februar 2011
Laufzeit:             15. Februar 2016 (5 Jahre)
Kupon:                7,00%
Rating:                BBB (durch Creditreform, vollständiger Rating-Bericht liegt nicht vor)
WKN:                  A1E857
ISIN:                   DE000A1E8571
Listing:               Bondm, Börse Stuttgart
sonstiges:           Kündigungsrecht des Emittenten mit einer Frist von 6 Wochen zum Ende eines Zinslaufs (jährlich)
Internet:             www.centrosolar-group.com


18.07.2022, Anleihen-Check

Anleihen-Analyse: JadeHawk kauft unterbewertete Immobilienfonds im Zweitmarkt

Lukrative Nische, starke Besicherung, Kupon 7,00% p.a.

JadeHawk Capital, ein Investor von unterbewerteten geschlossenen Immobilienfonds im Zweitmarkt, emittiert eine besicherte 5-jährige Anleihe mit einem Kupon von 7,00% p.a. und einem Volumen von bis zu... [mehr]
18.07.2022, Anleihen-Check

Anleihen-Analyse: PlusPlus Capital - Der nächste Renditeknaller aus dem Baltikum?

Nach den erfolgreichen Anleiheemissionen von 4finance, Eleving Group und IuteCredit, die u.a. im Bereich Konsumentenkredite tätig sind, plant auch PlusPlus Capital, Tallinn, ein Spezialist für Non... [mehr]
01.06.2022, Anleihen-Check

Anleihen-Analyse: PNE AG - Börsen-Highflyer emittiert neue Anleihe, Kupon 4,500% bis 5,250% p.a.

Die PNE AG, ein international tätiger Entwickler und Betreiber von Erneuerbare-Energie-Kraftwerken plant die Platzierung einer Unternehmensanleihe mit einem Zielvolumen von 50 Mio. Euro (mit... [mehr]
31.05.2022, Anleihen-Check

Anleihen-Analyse: ACTAQUA AG emittiert Green Bond

Gut planbare Zahlungsströme und starkes Wachstum, Kupon 7,00% p.a.

Die ACTAQUA AG, ein Spezialist für die Digitalisierung von Gebäudetechnik u.a. zur Sicherstellung der Trinkwasserhygiene, begibt eine grüne Unternehmensanleihe im Volumen von bis zu 15 Mio. Euro... [mehr]
01.04.2022, Anleihen-Check

Anleihen-Analyse: Stürmt der FC Schalke 04 an den Anleihemarkt? Vermögens- und Ertragssituation ist deutlich angespannt

Der Fußballclub Gelsenkirchen-Schalke 04 e.V. emittiert eine Anleihe mit einem Volumen von bis zu bis zu 34,107 Mio. Euro, einer Laufzeit bis 05.07.2027 und einem Kupon von 5,50% p.a. Die Anleihe... [mehr]
31.03.2022, Anleihen-Check

Anleihen-Analyse: reconcept Green Energy Asset Bond II - Investment in bestehenden Windpark in Baden-Württemberg

Die reconcept-Gruppe setzt ihre Serie von grünen Anleiheemissionen mit dem „reconcept Green Energy Asset Bond II“ (ISIN DE000A3MQQJ0 / WKN A3MQQJ) fort. Die Projektanleihe im Volumen von bis zu 9... [mehr]
30.03.2022, Anleihen-Check

Anleihen-Analyse: AOC Die Stadtentwickler - Inhabergeführter Projektentwickler bietet 7,50%-Green Bond

Der Immobilienentwickler AOC | Die Stadtentwickler GmbH, Magdeburg, emittiert einen Green Bond mit einer Laufzeit von 5 Jahren, einem Volumen von bis zu 30 Mio. Euro und einem Kupon von 7,50% p.a.... [mehr]
News 1 bis 7 von 250
<< Erste < zurück 1-7 8-14 15-21 22-28 29-35 36-42 43-49 vor > Letzte >>
Anzeige
Neue Ausgabe jetzt online!



Aktuelle Ausgabe
kostenlos herunterladen