YAML | Example "3col_advanced"
Anzeige

Anzeige
Unternehmens-News

Nordex: Vorläufige Jahreszahlen 2023 bestätigen Prognose

Konzernumsatz auf 6,5 Mrd. Euro gewachsen, EBITDA erreicht Break-Even

Die Nordex Group (ISIN: DE000A0D6554) hat heute ihre vorläufigen Ergebnisse für das Geschäftsjahr 2023 veröffentlicht und bestätigt damit ihre Jahresprognose. Gemäß diesen vorläufigen Ergebnissen hat das Unternehmen den Konzernumsatz auf knapp 6,5 Mrd. Euro (Vorjahr: 5,7 Mrd. Euro) erhöht und das obere Ende der prognostizierten Bandbreite von 5,6 bis 6,1 Mrd. Euro übertroffen. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) erreichte mit Euro 2,0 Mio. den Break-Even auf Gesamtjahresbasis (Vorjahr: minus 244 Mio. Euro). Dies entspricht einer EBITDA-Marge von null Prozent (Vorjahr: minus 4,3 Prozent) und liegt in etwa in der Mitte des erwarteten Korridors von minus 2 bis plus 3 Prozent.

Die Nordex Group hat ihre auf den Konzernumsatz bezogene Working-Capital-Quote auf einen Wert von minus 11,5 Prozent verbessert (Vorjahr: minus 10,2 Prozent). Damit liegt die Quote erneut deutlich unter den prognostizierten minus neun Prozent.

Die Investitionen 2023 beliefen sich auf rund 131 Mio. Euro (Vorjahr: 205 Mio. Euro) und liegen somit deutlich unter dem prognostizierten Wert von rund 200 Mio. Euro.

Bei konstanten Preisen konnte ein guter Auftragseingang von 7,4 GW (Vorjahr: 6,3 GW) mit wachsenden Marktanteilen verzeichnet werden.

„Das Jahr 2023 war ein Übergangsjahr mit einem Schritt in die richtige Richtung. Rückblickend hat sich die Geschäftsentwicklung so entwickelt, wie zu Beginn des Jahres angenommen. Nach einem wie erwartet schwachen Start verbesserten wir uns sukzessive von Quartal zu Quartal mit einer stärkeren zweiten Jahreshälfte. Insgesamt erreichten wir den Break-Even bei der Profitabilität und haben damit eine gute Ausgangsbasis für unsere künftige Geschäftsentwicklung gelegt", erklärt José Luis Blanco, CEO der Nordex Group.

Die in dieser Pressemitteilung veröffentlichten Zahlen sind vorläufig. Die Nordex Group wird am 29. Februar 2024 ihre finalen und testierten Zahlen für das Geschäftsjahr 2023 einschließlich der Prognose für 2024 vorlegen.

Die Nordex Group im Profil
Die Gruppe hat rund 44 GW Windenergieleistung in über 40 Märkten installiert und erzielte im Jahr 2023 einen Umsatz von Euro 6,5 Mrd. Das Unternehmen beschäftigt derzeit über 10.000 Mitarbeiter. Zum Fertigungsverbund gehören Werke in Deutschland, Spanien, Brasilien, den USA (nicht aktiv), Indien und Mexiko. Das Produktprogramm konzentriert sich auf Onshore-Turbinen vor allem der 4- bis 6,X-MW-Klasse, die auf die Marktanforderungen von Ländern mit begrenzten Ausbauflächen und Regionen mit begrenzten Netzkapazitäten ausgelegt sind.

www.green-bonds.com – Die Green Bond Plattform.
Foto: © Nordex


 

Unternehmens-News
Die 4finance Holding S.A., einer der größten europäischen Anbieter von Konsumentenkrediten, hat die ungeprüfften Zahlen für das Geschäftsjahr 2023…
Weiterlesen
Unternehmens-News
Im ersten Quartal 2023/24 lag der temperaturbedingte Energiebedarf in den drei Kernmärkten der EVN deutlich unter dem langjährigen Durchschnitt; in…
Weiterlesen
Unternehmens-News
Nach dem erfolgreichen Börsengang am 7. Februar 2024 hat die RENK Group AG auch die Refinanzierung der Fremdkapitalseite vorangetrieben. Die 520 Mio.…
Weiterlesen
Unternehmens-News

Ein Prototyp und 18 Serienfahrzeuge; Option für 30 weitere Systeme, Komponente des Luftverteidigungssystems Nah- und Nächstbereichsschutz (NNbS)

Die Bundeswehr hat Rheinmetall erneut mit einem bedeutenden Vorhaben der Flugabwehr beauftragt. So wird Rheinmetall das mobile Flugabwehr­system…
Weiterlesen
Unternehmens-News
Die SOWITEC Group GmbH, vertreten durch ihre lokale Tochtergesellschaft in Argentinien, hat eine Vereinbarung mit AES Argentina unterzeichnet, um ihr…
Weiterlesen
Unternehmens-News
Der Vorstand der UmweltBank AG, Nürnberg, wurde im Rahmen seiner laufenden Abstimmungen mit der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht…
Weiterlesen
Unternehmens-News
Der weltweit tätige Solar-Montagehersteller Schletter Group wächst weiter im italienischen Markt. In Zusammenarbeit mit dem Generalunternehmer EnValue…
Weiterlesen
Unternehmens-News

Geplanter Ausbau der Stromproduktion 2023 mit 1 Terrawattstunde um insgesamt 33% übertroffen

Der MDAX-notierte Wind- und Solarparkbetreiber Encavis AG (Prime Standard, ISIN: DE0006095003, Börsenkürzel: ECV) erweitert sein spanisches…
Weiterlesen
Unternehmens-News

Erster Serienauftrag für Skyranger 30, Abwehr gegen Bedrohungen aus der Luft, insbesondere Drohnen

Der Düsseldorfer Technologiekonzern Rheinmetall ist im Rahmen des Aufwuchsplans des österreichischen Bundesheeres mit einem bedeutenden Vorhaben der…
Weiterlesen
Unternehmens-News
Trotz des herausfordernden Marktumfelds in der zweiten Jahreshälfte 2023 konnte Schletter den Umsatz im Jahr 2023 um 13% gegenüber 2022 auf 386 Mio.…
Weiterlesen
Anzeige

Neue Ausgabe jetzt online!