YAML | Example "3col_advanced"
Anzeige

Anzeige
Anzeige
Anzeige

ENCAVIS erwirbt einen weiteren Solarpark in Spanien und wird seine dortige Stromerzeugungs-Kapazität bis Ende 2025 auf über 800 MW erhöhen

Der MDAX-notierte Wind- und Solar­park­betreiber Encavis AG ver­größert sein spa­nisches Solar­park-Portfolio um einen weiteren Solarpark in Andalusien. Der von BayWa r.e. nahe Córdoba erworbene Solarpark Almo­dóvar (~95 Megawatt (MW), 187 Giga­watt­stunden (GWh) Jahres­erzeugung) befindet sich bereits im Bau und wird voraus­sichtlich im 4. Quartal 2025 ans Netz gehen.

Der Solarpark wird mit hochmodernen monokristallinen PV-Modulen ausgestattet, die auf einachsigen Trackern montiert sind. 76% der Stromabnahme sind bereits über einen langfristigen Pay-as-produced Stromabnahmevertrag (PPA) gesichert, der im Dezember 2021 unterzeichnet wurde und eine Laufzeit von 10 Jahren hat, beginnend mit dem für Q4/2025 geplanten Netzanschluss.

Der Pexapark European PPA Market Outlook für 2024 weist Spanien auch 2023 das fünfte Jahr in Folge als das Land mit dem größten Volumen und der größten Anzahl von PPA-Deals mit insgesamt 4,7 GW im Jahr 2023 aus. 4,3 GW von 37 Verträgen stammen aus dem spanischen Solar-PV-Sektor. Aufgrund der Nachfrage nach PPAs, die vor allem auf die Absicherungsbedürfnisse von Industrieunternehmen zurückzuführen ist, geht Pexapark davon aus, dass die kumulierte 20 GW-Marke für langfristige PPAs in Spanien im Jahr 2024 überschritten wird.

„Der spanische PV-Markt ist nach Deutschland der zweitgrößte in Europa und mit einem Wachstum von 5,6 GW im Jahr 2023 einer der am schnellsten wachsenden Märkte in Europa mit insgesamt 26 GW installierter PV-Kapazität“, begrüßt Mario Schirru, CIO/COO der Encavis AG, die jüngste Akquisition in Spanien. „Spanien und Deutschland werden auch in diesem Jahr sehr wichtige Märkte sein. Encavis ist seit mehr als fünf Jahren auf dem spanischen Markt tätig und verfügt über umfangreiche Kenntnisse und Erfahrungen.“

Encavis hat in den vergangenen Jahren verschiedene Projekte von BayWa r.e. in mehreren Ländern erworben. Almodóvar wird vollständig mit Eigenkapital von der Encavis AG finanziert. Im kommenden Jahr ist die Projektfinanzierung zusammen mit weiteren spanischen Projekten geplant.

Über ENCAVIS:
Die Encavis AG (Prime Standard; ISIN: DE0006095003; Börsenkürzel: ECV) ist ein im MDAX der Deutsche Börse AG notierter Produzent von Strom aus Erneuerbaren Energien. Als einer der führenden unabhängigen Stromerzeuger (IPP) erwirbt und betreibt ENCAVIS (Onshore-)Wind- und Solarparks in zwölf Ländern Europas. Die Anlagen zur nachhaltigen Energieerzeugung erwirtschaften stabile Erträge durch garantierte Einspeisevergütungen (FIT) oder langfristige Stromabnahmeverträge (PPA). Die Gesamterzeugungskapazität des Encavis-Konzerns beträgt aktuell mehr als 3,5 Gigawatt (GW), davon rund 2,2 GW durch die Encavis AG, das entspricht einer Einsparung von rund 0,8 Millionen Tonnen CO2 pro Jahr allein durch die Encavis AG. Aktuell sind im Konzern rund 1,3 GW an Kapazitäten im Bau, davon rund 930 MW im Eigenbestand.
Innerhalb des Encavis-Konzerns ist die Encavis Asset Management AG auf den Bereich der institutionellen Investoren spezialisiert. Die auch zum Encavis-Konzern gehörende Stern Energy S.p.A. mit Hauptsitz in Parma, Italien, ist ein spezialisierter Anbieter technischer Dienstleistungen für die europaweite Errichtung, den Betrieb, die Wartung sowie das Revamping und Repowering von Photovoltaikanlagen.
ENCAVIS ist Unterzeichner der UN Global Compact sowie des UN PRI-Netzwerks. Die Umwelt-, Sozial- und Governance-Leistungen der Encavis AG wurden von zwei der weltweit führenden ESG Research- und Ratingagenturen ausgezeichnet. MSCI ESG Ratings bewertet die Nachhaltigkeitsleistung mit einem "AA"-Level, die international ebenfalls renommierte ISS ESG verleiht ENCAVIS den "Prime"- Status (A-), das Carbon Disclosure Project (CDP) verleiht ENCAVIS ihr Klima-Rating „B“ und Sustainalytics vergibt ein „geringes Risiko“ innerhalb ihres ESG-Risiko-Ratings.

www.green-bonds.com – Die Green Bond Plattform.
Foto: © ENCAVIS


 

Unternehmens-News
Die im General Standard gelistete Energie­kontor AG, einer der führenden deutschen Projekt­entwickler und Betreiber von Wind- und Solar­parks mit Sitz…
Weiterlesen
Unternehmens-News

Anhaltend positive Geschäftsentwicklung: Erwartetes Umsatzwachstum für das laufende Geschäftsjahr von nun rund 8,5%

Die DOUGLAS Group, Europas führender Omni­channel-Anbieter für Premium-Beauty, hebt ihre Umsatz­prognose (netto) für das laufende Geschäfts­jahr nach…
Weiterlesen
Unternehmens-News

Starke Anfangsproduktion neuer Bohrungen im Oxy Joint Venture, drei Bohrungen bei Bright Rock nehmen Produktion auf, insgesamt sehr positive…

Das Öl- und Gas­geschäft des Deutsche Rohstoff-Konzerns hat sich im zweiten Quartal weiterhin sehr positiv entwickelt. Insgesamt wurden im ersten…
Weiterlesen
Unternehmens-News
Die Nordex Group hat am 12. Juli 2024 im Bürger­wind­park Janneby in Schleswig-Holstein die weltweit erste Turbine des Typs N175/6.X errichtet. Mit…
Weiterlesen
Unternehmens-News

EBIT deutlich auf 3,6 Mio. Euro gestiegen, nach 1,7 Mio. Euro im Vorjahr, weiterer Portfolioausbau mit Fokussierung auf ESG-Unternehmen 2024 geplant

Die NEON EQUITY AG (ISIN: DE000A3DW408), ein Impact Investor und Wachstums-Enabler, hat im 1. Halbjahr 2024 den Gewinn deutlich gesteigert. Das EBIT…
Weiterlesen
Unternehmens-News
Ende Juni 2024 hat die Nordex Group mit der E energija group einen Vertrag über die Lieferung und Installation ein 42-MW-Windprojekt in Litauen…
Weiterlesen
Unternehmens-News

Gestiegene kurzfristige Frachtraten, stimmen positiv für das zweite Halbjahr

Auf Basis vorläufiger und ungeprüfter Zahlen erzielte die Hapag-Lloyd AG im ersten Halbjahr 2024 ein Konzern-EBITDA von ca. 1,8 Mrd. Euro (Vorjahr:…
Weiterlesen
Unternehmens-News
Der Vorstand der Noratis AG bestätigt Markgerüchte, wonach die Groß­aktionärin Merz Real Estate GmbH & Co. KG, die am Grund­kapital der Noratis AG mit…
Weiterlesen
Unternehmens-News

Add-on-Akquisition für die FerrAl United Group zur Stärkung des Segments Automotive & Mobility

Die Mutares SE & Co. KGaA (ISIN: DE000A2NB650) hat die Übernahme der KmB Technologie GmbH von der EMAG Industrial GmbH und Scherer Holding GmbH…
Weiterlesen
Unternehmens-News

Nachhaltige Stärkung der Standorte Spaichingen, Ettlingen und Howell/USA

Der Vorstand der MS Industrie AG (WKN 585518, ISIN DE0005855183) hat darüber informiert, dass der mit Ad hoc Meldung vom 31.05.2024 avisierte Verkauf…
Weiterlesen
Anzeige

Neue Ausgabe jetzt online!