YAML | Example "3col_advanced"
Anzeige

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Deutsche Rohstoff AG erhöht erneut die Prognose für 2024

Neue Umsatz-Guidance 2024 bei 210 bis 230 Mio. Euro, EBITDA-Guidance 2024 steigt auf 160 bis 180 Mio. Euro

Die Deutsche Rohstoff AG (WKN A0XYG7) erhöht die Prognose für das Jahr 2024. Gründe sind die starke Entwicklung des WTI-Ölpreises, eine aufgrund der positiven Entwicklungen beschlossene zeitnahe Ausweitung des bestehenden Bohrprogramms der Tochterunternehmen, starke Produktion im 1. Quartal, sowie eine ausgebaute Absicherung des Ölpreises.

Neue Prognose 2024

Basisszenario

•  Umsatz 2024: 210 bis 230 Mio. Euro (bisher: 175 bis 195 Mio. Euro)
•  EBITDA 2024: 160 bis 180 Mio. Euro (bisher: 130 bis 145 Mio. Euro)
•  Annahmen 2024: Ölpreis WTI 75 USD/BBL, Gaspreis 2,0 USD/MMBtu,1,12 Euro/USD. Die Annahmen sind insofern unverändert zur letzten Prognose bis auf die Reduktion des Gaspreises von 3,0 auf 2,0 USD/MMBtu.

Erhöhtes Szenario

•  Umsatz 2024: 235 bis 255 Mio. Euro (bisher: 190 bis 210 Mio. Euro)
•  EBITDA 2024: 180 bis 200 Mio. Euro (bisher: 150 bis 165 Mio. Euro)
•  Annahmen 2024: Ölpreis WTI 85 USD/BBL, Gaspreis 3,0 USD/MMBtu,1,12 Euro/USD.

Erläuterung

Die Erhöhung der Prognose ist das Resultat einer positiven Entwicklung des aktuellen Marktumfeldes, einer damit verbundenen Ausweitung der Investitionen in den USA im Jahr 2024 sowie weiterhin sehr starker Produktion.

Der Ölpreis stieg zuletzt deutlich auf 85 USD an und sorgt für erhöhte Umsätze im ersten Quartal. Darüber hinaus konnten die hohen Preise genutzt werden, um das Hedgebuch im Konzern erneut deutlich auszuweiten. Zum heutigen Stand sind für den Rest des Jahres 2024 und 2025 über 1,8 Mio. Barrel Öl zu einem Preis von rund 75 USD abgesichert.

Die bisherige Planung ging davon aus, dass im Jahr 2024 neben 10 Bohrungen im Joint Venture mit Occidental, 2 bis 3 Bohrungen bei 1876 Resources und 3 Bohrungen bei Bright Rock Energy abgeteuft werden. Aufgrund der hohen Preise wurde jetzt beschlossen, das Bohrprogramm bei 1876 auf 8 bis 10 neue Bohrungen mit einem durchschnittlichen wirtschaftlichen Anteil von 70% auszuweiten. Die Bohrungen sollen von drei verschiedenen Bohrplätzen abgeteuft werden.

Die ersten zwei Bohrungen aus dem Vorjahr von 1876 Resources konnten schon im Januar, die 10 Bohrungen von Salt Creek im Rahmen des Joint Ventures mit Occidental in den vergangenen Tagen die Produktion aufnehmen. Die drei im Dezember 2023 begonnen Bohrungen von Bright Rock werden voraussichtlich früher als erwartet bereits im April fertiggestellt.

Im ersten Quartal lag die Produktion im Konzern insgesamt deutlich über den Erwartungen. Die seit Ende 2023 produzierenden Bohrungen konnten ihre hohen Produktionsniveaus halten. Insgesamt lag die Produktion im 1. Quartal 14% über der Planung. Diese Entwicklung wie auch die erfolgreiche Finalisierung der ersten Bohrung sind eine wichtige Bestätigung, dass die im Vorjahr umgesetzte Verlagerung der operativen Aktivitäten nach Wyoming weiterhin sehr gute Resultate liefert.

Für das Gesamtjahr geht die Deutsche Rohstoff nun von einer Produktion von 14.700 bis 15.700 Barrel Öläquivalent pro Tag (BOEPD) aus. Damit wird die Produktion erneut rund 20% über dem Vorjahreswert von rund 12.700 BOEPD liegen.

Das Investitionsvolumen wird sich auf rund 145 bis 165 Mio. Euro belaufen (bisher rund 110 Mio. Euro). Davon wird der wesentliche Teil in neue Bohrungen investiert.

Jan-Philipp Weitz, CEO, sagte: „Unsere heute veröffentlichte Prognose für das Jahr 2024 markiert erneut einen Meilenstein unserer starken Entwicklung der vergangenen Jahre. Wir erwarten erstmals einen Umsatz deutlich oberhalb von 200 Mio. Euro. Seit 2022 haben wir unsere Produktion um rund 60% gesteigert. Dieses rapide Wachstum ist Resultat der hohen Investitionen in den Jahren 2022 und 2023, die notwendig waren, um unsere operative Basis zu verbreitern, den Übergang unsere Aktivitäten nach Wyoming erfolgreich zu meistern und darzulegen, dass wir nachhaltig hochprofitabel arbeiten können.“

Henning Döring, CFO, sagte: „Die Ausweitung des Bohrprogramms bei 1876 Resources eröffnet uns die Möglichkeit, zusätzliche Effizienzgewinne zu realisieren und die CAPEX pro Bohrung weiter zu reduzieren. Dies stärkt unser Potential für einen attraktiven Free Cashflow.“

Zur Definition des Begriffs EBITDA verweisen wir auf die Homepage der Deutsche Rohstoff AG unter rohstoff.de/apm/.

Im YouTube-Video erläutert Deutsche Rohstoff CFO Henning Döring die Strategie:
https://youtu.be/W9fzYDoGrAA 

www.fixed-income.org 
Foto: Jan-Philipp Weitz, CEO © Deutsche Rohstoff AG


 

Unternehmens-News

Nach Fertigstellung wird Photon Energy mit der Bereitstellung von Betriebs- und Wartungsdienstleistungen (O&M) beauftragt

Die Photon Energy N.V. hat bekannt gegeben, dass es einen EPC- und O&M-Vertrag für ein 20,8 MWp-Solarprojekt, das in Eigentum von Aquila Clean Energy…
Weiterlesen
Unternehmens-News

Photon Energy hat einen bedingten Aktienkaufvertrag für den Verkauf ihres großen PV-Projekts in Domanowo, Woiwodschaft Podlachien, Polen,…

Die Photon Energy N.V. hat bekannt gegeben, dass das Unter­nehmen einen bedingten Aktien­kaufvertag (SPA) für den Verkauf seines 20,4-MW-PV-Projekts…
Weiterlesen
Unternehmens-News

LEEF liefert einen Grund zum Feiern

LEEF ist schon seit Jahren der Lieferant aller Teller und Bowls für den Berliner Karneval der Kulturen, eine der schönsten interkulturellen…
Weiterlesen
Unternehmens-News

Prognose 2024: Umsatz zwischen 90 und 100 Mio. Euro und EBITDA zwischen 16 und 18 Mio. Euro

Photon Energy N.V. gab ungeprüfte Finanzergebnisse für die am 31. März 2024 endenden drei Monate sowie aktuelle betriebliche Entwicklungen bekannt.„Da…
Weiterlesen
Unternehmens-News
Die BKW hat am 16. Mai 2024 eine neue unbesicherte, fest zugesagte Syndikats­kreditlinie in Höhe von 1 Mrd. CHF und einer Laufzeit von maximal sieben…
Weiterlesen
Unternehmens-News
Die Grand City Properties S.A., Luxemburg, konnte die Netto­miet­einnahmen auf 105 Mio. Euro in Q1 2024, nach 101 Mio. Euro in Q1 2023 - ein Anstieg…
Weiterlesen
Unternehmens-News

LEEF startet mit einer konzertierten Aktion in den USA-Markt

LEEF tritt in den US-amerika­nischen Markt ein. Der Distributor Atmos Green LLC übernimmt mit eigener Marke das B2C-Geschäft über amazon und einen…
Weiterlesen
Unternehmens-News

Neuordnung der Finanzstrukturen erfolgreich fortgeführt, Aufbau der zusätzlichen Assetklasse Renewables, Jahresprognose für 2024 bestätigt

Die Branicks Group AG (vormals DIC Asset AG), eines der führenden deutschen börsen­notierten Immobilien­unternehmen, hat die Ergebnisse der ersten…
Weiterlesen
Unternehmens-News
Die Multitude SE hat den Trustee für die nachrangigen, unbefristeten, variabel verzinslichen und kündbaren Anleihen (ISIN NO0011037327), die Nordic…
Weiterlesen
Unternehmens-News

Umsatz +18,3% auf 64,2 Mio. Euro zu, deutliches EBIT-Wachstum im 1. Quartal 2024 um 31,0% auf 11,6 Mio. Euro

Die Multitude SE, ein börsennotiertes europäisches FinTech-Unternehmen, das digitale Kredit- und Online-Bankdienstleistungen für Verbraucher, KMU und…
Weiterlesen
Anzeige

Neue Ausgabe jetzt online!