YAML | Example "3col_advanced"
Anzeige

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Wochenausblick: Quo Vadis Rentenmärkte

von Holger Falkenstein, Wertpapierspezialist, Renell Wertpapierhandelsbank

Eine sehr turbulente und schwierige Woche an den Finanzmärkten liegt hinter uns. Was am Montag mit einem Paukenschlag begann, basierend auf der am Sonntagabend bekanntgegeben Übernahme der Credit Suisse durch die UBS und der damit einhergehenden Wertlosigkeit von 17Mrd. USD AT1 Kapital der Credit Suisse, endete am Freitag wieder in turbulenten Gewässern. Die zwischenzeitliche Beruhigung und leichte Zuversicht an den Märkten, die über die Woche, speziell am Donnerstag, zu verzeichnen war, wurde wieder an einem Tag zunichte gemacht. Egal welchen Index wir betrachten, ob die Renten-Futures, Aktien-Futures, ITRAX oder den Bund-Swap Spread… die Volatilität ist zermürbend. Durch die Nachrichtenlage im Finanzsektor ist die Entscheidung der FED, den Leitzins zur Mitte der Woche nochmals um 25 Bp nach oben zu nehmen, fast schon zur Nebensache geworden.

In diesem sehr angespannten Umfeld kam das Neuemissionsgeschäft im Euroraum fast zum Erliegen. Lediglich Staatsanleihen, Aufstockungen von 2 EU-Emissionen sowie kleinere Private Placements über die FI-Segmente verteilt, fanden den Weg an die Märkte. Das über Syndikate emittierte Volumen belief sich in der vergangenen Woche auf lediglich 3,19 Mrd. Euro (im März bisher insgesamt 69,26 Mrd. Euro). Eine rühmliche Ausnahme bildete am Donnerstag die grüne 2-Tranchen- Anleihe von Volkswagen International Finance NV. Der Emittent platzierte eine 3- sowie 6-jährige Anleihe mit einem Volumen von 1 Mrd. Euro bzw. 750 Mio. Euro. Beide Laufzeiten erfreuten sich einer sehr großen Nachfrage, was sich in einer über 3,6-fachen Überzeichnung und einer Spread-Einengung während des Neuemission-Prozesses von 27,5 Bp wiederspiegelte. Nicht wenige Marktteilnehmer verknüpften mit dieser erfolgreichen Platzierung die Hoffnung, dass sich die Tür für den Credit-Bereich wieder etwas öffnen könnte.

Auch in den USA war der Donnerstag mit Anleihen von 7 Emittenten und einem Volumen über 13 Mrd. USD der aktivste Tag bei den Neuemissionen. Am stärksten beanspruchte United Health den Kapitalmarkt. Über 4-Tranchen wurden insgesamt 6,5 Mrd. USD an die Investoren verteilt. Die höchste Überzeichnung markierte Nutrien mit einem bid/cover von 5,7 für den 5- sowie 6,3 für den 30- jährigen Bond. Emissionsgröße war jeweils 750 Mio. Euro.

Nachdem sich die extreme Nervosität von Freitag Morgen zum Handelsschluss in den USA etwas gelegt hatte und wir eine kleine Verschnaufspause über das Wochenende einlegen durften stellen sich nun Marktteilnehmer die Frage: Quo Vadis Rentenmärkte? Wir sehen eine bessere Woche für den Emissionsmarkt vor uns liegen. Auch wenn die Lage speziell für die kleinen US-Bank angespannt bleibt sollte die Übernahme der Silicon Valley Bank durch die First Citizens Banc etwas für Erleichterung sorgen und die Angst vor einem Dominoeffekt verringern. Somit erwarten wir zwar, dass die Tür für neue ungedeckte Anleihen aus dem Banken-Bereich auch in den nächsten Tagen verschlossen bleibt, aber eine Belebung im SSA, Covered Bond sowie Corporate-Segment stattfinden wird. Eine Messlatte dafür werden sicherlich die angekündigten Anleihen der EU sowie die zwei grünen Tranchen (3y/6y) von Siemens Energy sein sowie die für heute bereits an den Markt kommenden Emissionen von Renault Bank (4y bei +Area MS +170-175bp), Wolters Kluwer 8y bei Area MS+125Bp  und CIBC Covered Bond 4y bei Area MS+35bp.

www.fixed-income.org
Foto: Holger Falkenstein © Renell Wertpapierhandelsbank


 

Mittelstandsanleihen – aktuelle Neuemissionen

Emittent

Zeichnungsfrist

Kupon

Green Bond

Aream Solar Finance

27.05.2024-23.05.2025

8,00%

ja

reconcept

15.03.2024-14.03.2025

6,75%

ja

NEON EQUITY

06.05.-2024-31.03.2025 über NEON EQUITY, 06.05.-21.05.2024 über Börse

10,00%

nein

Elaris

Mai, Private Placement

n.bek.

nein

AustriaEnergy

25.11.2023-23.11.2024

8,00%

ja

hep solar projects

06.10.2023-02.10.2024

8,00%

ja

Leef Blattwerk

bis 09.11.2024

9,00%

nicht formal

ASG SolarInvest

27.10.2023-26.10.2024

8,00%

nicht formal

Neuemissionen
Die Gaming Inno­vation Group Plc, eine 100%ige Tochter­gesell­schaft der Gaming Innovation Group Inc. (GiG), hat besicherte variabel verzinste…
Weiterlesen
Neuemissionen
KommuneKredit Denmark stockt den unbe­sicherten 1,50% Green Bond 2022/29 (WKN A3K57H, ISIN XS2489343793). Der Spread beträgt 8 bp gegenüber Mid Swap.…
Weiterlesen
Neuemissionen
Die The Platform Group AG prüft die Emission einer neuen Unter­nehmens­anleihe nach norwegischem Recht (Nordic Bond) mit einem Ziel­volumen von 25…
Weiterlesen
Neuemissionen
Die Gaming Inno­vation Group Inc. (GiG) hat ABG Sundal Collier und Pareto Securities beauftragt, eine Reihe von Fixed Income Investor Meetings zu…
Weiterlesen
Neuemissionen
Das Online-Modehandels­unternehmen BestSecret begibt 5-jährige High Yield-Anleihe (Floating Rate Note) mit einem Volumen von 550 Mio. Euro. Initial…
Weiterlesen
Neuemissionen

von Dirk Schmelzer, Managing Partner und Senior Portfoliomanager bei Plenum Investments AG

Der Mai war wieder ein sehr aktiver Monat in Bezug auf Neu­emissionen in Höhe von fast 4 Mrd. USD – der erste Monat in der Geschichte des CAT…
Weiterlesen
Neuemissionen
Das schwedische Bau­unternehmen Peab hat grüne Anleihen im Gesamtwert von 1,5 Mrd. SEK (0,13 Mrd. Euro) begeben. Das Interesse an der Emission war…
Weiterlesen
Neuemissionen

von Samuel Manser, Manager des Swisscanto (LU) Bond Fund Sustainable Global Credit

Die Neu­emissions­tätigkeit bei Green Bonds befindet sich auf einem soliden Niveau, analog zu den beiden Vorjahren. Aufgrund der bereits aus­stehenden…
Weiterlesen
Neuemissionen
Der börsen­notierte Bekleidungs­hersteller Burberry Group plc hat eine 6-jährige Anleihe (bis 20.06.2030) im Volumen von 300 Mio. GBP mit einem Kupon…
Weiterlesen
Neuemissionen
Heidelberg Materials (vormals Heidelberg­Cement) hat erstmals eine grüne Anleihe im Rahmen seines kürzlich ver­öffentlichten Green Finance Framework…
Weiterlesen
Anzeige

Neue Ausgabe jetzt online!