YAML | Example "3col_advanced"
Anzeige

Anzeige
Anzeige
Anzeige

ESPG AG: Anleihegläubiger stimmen für vorsorglichen Covenant-Waiver und potenzielle Anleiheaufstockung

Die Anleihegläubiger der European Science Park Group, einem auf Wissenschaftsparks spezialisierten Immobilienunternehmen, haben nahezu einstimmig mit über 99,9 % dem vorsorglichen Covenant-Waiver und einer potenziellen Anleiheaufstockung im schriftlichen Abstimmungsverfahren zugestimmt. Das erforderliche Quorum für die Abstimmung ohne Versammlung wurde ebenfalls erreicht. Mit dem breiten Rückhalt unterstützen die Anleihegläubiger die weitere Geschäftsentwicklung und eröffnen dem Vorstand langfristige Planungssicherheit.

Ralf Nöcker, Vorstand der ESPG AG: „Wir haben in den letzten Wochen einen intensiven und konstruktiven Austausch mit unseren Gläubigern geführt. Dabei haben wir einen großen Rückhalt erfahren. Das zeigt sich auch am eindeutigen Abstimmungsergebnis. Wir möchten uns bei allen Anlegern in der ganzen Welt, aber auch den eingeschalteten Investmentbanken, Wertpapierhändlern und Vermögensverwaltern für den großen EInsatz der letzten Tage bedanken. Wir werden nun hart daran arbeiten, ESPG im Sinne unserer Investoren in eine erfolgreiche Zukunft zu führen.“

Markus Drews, Vorstand der ESPG AG: „Dass wir die erforderliche Mehrheit bereits bei der ersten Abstimmung erreichen konnten, ist ein starkes Zeichen. Es ist uns ein Anliegen, unseren Dank für die hohe Teilnahme an der Abstimmung, das entgegengebrachte Vertrauen, sowie die Unterstützung und die Dialogbereitschaft unserer Investoren auszusprechen.”

Die Gläubiger beschlossen den Gesamt-LTV-Covenant zum Bilanzstichtag 31. Dezember 2023 vorsorglich auszusetzen und die Entscheidung für den Gesamt-LTV-Covenant zum 31. Dezember 2024 an den gemeinsamen Vertreter der Anleihegläubiger, Herrn Klaus Nieding, zu delegieren. Damit wird den volatilen Marktbedingungen in der Immobilienbranche Rechnung getragen. Zudem wurde einer potenziellen Anleiheaufstockung um bis zu 20 % des derzeit ausstehenden Gesamtnennbetrags zu einem Kurs von mindestens 95 % des Nennbetrags zugestimmt, um der Gesellschaft mehr finanzielle Flexibilität zu eröffnen. Ferner wurde eine Vereinfachung von in den Anleihebedingungen enthaltenen Reporting-, Publikations- und Formvorschriften sowie eine redaktionelle Korrektur beschlossen.

Die gefassten Beschlüsse werden heute auf der ESPG Website und in den kommenden Tagen auch im Bundesanzeiger bekanntgemacht.

Über ESPG
Die European Science Park Group (ESPG) ist ein auf Science Parks spezialisiertes Immobilienunternehmen. Der Fokus der Gesellschaft liegt auf dem Aufbau von Wissenschaftsparks, überwiegend geprägt von Mietern aus Zukunftsbranchen wie Biowissenschaften, grüne Technologien oder digitale Transformation, die von der Nähe zueinander und der direkten Nachbarschaft zu Universitäten, Kliniken oder Forschungsstandorten profitieren. Das Portfolio der ESPG umfasst bereits europaweit 16 Wissenschaftsparks mit einer Gesamtfläche von 126.000 Quadratmetern. Die Standorte sind in der Regel außerhalb der Metropolen angesiedelt, in Gebieten, die als Wissenschaftscluster gelten oder eine hohe Konzentration innovativer Unternehmen aufweisen.

www.fixed-income.org
Foto: © ESPG


 

Restrukturierung von Anleihen

Quorum erreicht

Die Schlote Holding GmbH hat Gegen­anträge der SdK Schutz­gemeinschaft der Kapital­anleger e.V. zu ihren Beschluss­vorschlägen für die 2.…
Weiterlesen
Restrukturierung von Anleihen
Die Ekosem-Agrar AG plant die erneute Restrukturierung ihrer Anleihen. Die geplanten Maßnahmen umfassen im Wesentlichen den Verkauf und die…
Weiterlesen
Restrukturierung von Anleihen
Die Huber Automotive AG hat bekannt gegeben, dass die Inhaber der bis zu 25 Mio. Euro 6,00% Anleihe 2019/2024 (WKN A2TR43, ISIN: DE000A2TR430) im…
Weiterlesen
Restrukturierung von Anleihen
Die Schlote Holding GmbH und die SdK Schutz­gemein­schaft der Kapital­anleger e.V. haben sich nach konstruktiven Gesprächen im Grundsatz auf…
Weiterlesen
Restrukturierung von Anleihen
Die SdK Schutz­gemein­schaft der Kapital­anleger e.V. lehnt die Beschluss­vorlage der Huber Auto­motive AG ab fordert in ihrem Gegen­antrag zur…
Weiterlesen
Restrukturierung von Anleihen
Die Ekosem-Agrar AG, deutsche Holding­gesell­schaft der auf Milch­produktion in Russ­land aus­gerichteten Unter­nehmens­gruppe EkoNiva, hat den…
Weiterlesen
Restrukturierung von Anleihen
Mit Beschluss vom 8. April 2024 hat das Amtsgericht Cottbus (Insolvenzabteilung), Az. 63 IN 130/24, das Insolvenz­eröffnungs­verfahren über das…
Weiterlesen
Restrukturierung von Anleihen
Der Vorstand der Huber Automotive AG teilt im Hinblick auf die am 18. März 2024 im Bundesanzeiger bekannt gemachte Aufforderung zur Abstimmung ohne…
Weiterlesen
Restrukturierung von Anleihen
Die Ekosem-Agrar AG, deutsche Holding­gesellschaft der auf Milch­produktion in Russland aus­gerichteten Unter­nehmens­gruppe EkoNiva, plant die…
Weiterlesen
Restrukturierung von Anleihen
Die Huber Automotive AG hat die Anleihegläubiger zu einer Abstimmung ohne Versammlung eingeladen. Abgestimmt werden soll über eine Verlängerung der…
Weiterlesen
Anzeige

Neue Ausgabe jetzt online!