YAML | Example "3col_advanced"
Anzeige

Anzeige
Unternehmens-News

Schletter: Größtes Tracker-Projekt in der Karibik geht ans Netz

Mit einer offiziellen Eröffnung durch den Präsidenten des Landes, Luis Abinader, ist in der Dominikanischen Republik das größte PV-Kraftwerk mit einem Nachführsystem in Betrieb gegangen. Mit insgesamt rund 180.000 Modulen und einer Gesamtleistung von 97 MWp handelt es sich um das größte Nachführsystem in der Karibik. Montiert wurde die Anlage auf dem Tracking System 2V der Schletter Group. Das System ist so stabil wie eine Festaufständerung und daher besonders widerstandsfähig gegen die dort häufig auftretenden tropischen Wirbelstürme.

„Was den Ertrag angeht, sind die Tropenregionen als Photovoltaik-Standort ideal", sagt Stefan Luginger, Construction Supervisor & Commissioning Engineer. „Allerdings sind die Anlagen dort durch tropische Wirbelstürme und das feuchte Meeresklima auch extremen Belastungen ausgesetzt." Vor diesem Hintergrund entschied sich der Auftraggeber Ecoener für das Tracking System 2V der Schletter Group. Das System verfügt über eine patentierte, mechanische Selbstverriegelung an jedem einzelnen Pfosten und ist zugelassen für Windgeschwindigkeiten von bis zu 257 km/h. "Das Projekt zeigt, dass Anlagenbetreiber auch in Hurrikan-Regionen vom Extra-Ertrag eines Nachführsystems profitieren können", so Stefan Luginger.

Die Anlage wurde in Cumayasa an der Südküste der Dominikanischen Republik errichtet. Um eine sichere Verankerung des Systems im Untergrund zu gewährleisten, führte Schletter zum Auftakt des Projekts ein geologisches Bodengutachten durch. Weil der Boden sehr heterogen und von Steinen durchsetzt war, wurde die Anlage statt mit herkömmlichen Rammfundamenten mit Betonfundamenten geplant. Diese eignen sich nicht nur besser, um die auftretenden Zug- und Scherkräfte etwa bei extremen Windlasten in den Boden abzuleiten, sondern erlauben auch eine präzisere Montage der Pfosten. „Bevor das Bohrloch mit Beton verfüllt wird, werden die Pfosten mittels GPS-Messungen und Stützverschraubungen exakt positioniert", erläuterte Oscar Rubio, Sales Manager Spain & Latin America. "Damit können wir die Pfosten über die gesamte Reihenlänge von 120 Metern auf den Zentimeter genau ausrichten."

Neben den hohen Windlasten zählte die unmittelbare Nähe der Anlage zum Meer zu den Besonderheiten des Projekts. Hohe Luftfeuchtigkeit, Kondenswasser-Bildung sowie ein hoher Chlorid-Anteil in der Atmosphäre fördern Korrosion und sind eine hohe Belastung für Stahl-Bauteile. Wie schon bei einer Vielzahl anderer Projekte in der Region arbeitet Schletter daher mit einer besonders widerstandsfähigen Verzinkung bei allen verwendeten Stahlbauteilen mit der Korrosionsklasse C4.

Die Schletter Group ist bereits seit 2011 in der Dominikanischen Republik aktiv und hat dort eine Reihe von fest aufgeständerten Freilandsystemen installiert, darunter in Monte Plata, Monte Cristi, Santanasol sowie an den meisten AERODOM-Flughäfen. Die Anlage ist das erste Tracking System, das Schletter dort installiert. Das Solarkraftwerk versorgt rund 48.000 Haushalte mit nachhaltigem Solarstrom und spart zudem 140.000 Tonnen CO2 ein.

Für die Schletter-Anleihe 2022/25 (ISIN: NO0012530973, WKN: A3K86F) werden aktuell Kurse von 103,20% zu 103,25% gestellt. Die Anleihe hat einen Kupon von 6,50% +3M Euribor. Aktuell wird die Anleihe mit 10,550% verzinst.

Über die Schletter Group:
Die Schletter Group zählt zu den führenden Herstellern für Photovoltaik-Montagesysteme aus Aluminium und Stahl weltweit. Die Unternehmensgruppe fertigt Montagesysteme für Dächer, Fassaden und Freiflächen (Solarparks). Mit einem internationalen Netz aus Produktions-, Vertriebs- und Servicegesellschaften ist das Unternehmen in allen wichtigen internationalen Märkten aktiv.

www.green-bonds.com – Die Green Bond Plattform.
Foto: © Schletter Group


 

Unternehmens-News
Die 4finance Holding S.A., einer der größten europäischen Anbieter von Konsumentenkrediten, hat die ungeprüfften Zahlen für das Geschäftsjahr 2023…
Weiterlesen
Unternehmens-News
Im ersten Quartal 2023/24 lag der temperaturbedingte Energiebedarf in den drei Kernmärkten der EVN deutlich unter dem langjährigen Durchschnitt; in…
Weiterlesen
Unternehmens-News
Nach dem erfolgreichen Börsengang am 7. Februar 2024 hat die RENK Group AG auch die Refinanzierung der Fremdkapitalseite vorangetrieben. Die 520 Mio.…
Weiterlesen
Unternehmens-News

Ein Prototyp und 18 Serienfahrzeuge; Option für 30 weitere Systeme, Komponente des Luftverteidigungssystems Nah- und Nächstbereichsschutz (NNbS)

Die Bundeswehr hat Rheinmetall erneut mit einem bedeutenden Vorhaben der Flugabwehr beauftragt. So wird Rheinmetall das mobile Flugabwehr­system…
Weiterlesen
Unternehmens-News
Die SOWITEC Group GmbH, vertreten durch ihre lokale Tochtergesellschaft in Argentinien, hat eine Vereinbarung mit AES Argentina unterzeichnet, um ihr…
Weiterlesen
Unternehmens-News
Der Vorstand der UmweltBank AG, Nürnberg, wurde im Rahmen seiner laufenden Abstimmungen mit der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht…
Weiterlesen
Unternehmens-News
Der weltweit tätige Solar-Montagehersteller Schletter Group wächst weiter im italienischen Markt. In Zusammenarbeit mit dem Generalunternehmer EnValue…
Weiterlesen
Unternehmens-News

Geplanter Ausbau der Stromproduktion 2023 mit 1 Terrawattstunde um insgesamt 33% übertroffen

Der MDAX-notierte Wind- und Solarparkbetreiber Encavis AG (Prime Standard, ISIN: DE0006095003, Börsenkürzel: ECV) erweitert sein spanisches…
Weiterlesen
Unternehmens-News

Erster Serienauftrag für Skyranger 30, Abwehr gegen Bedrohungen aus der Luft, insbesondere Drohnen

Der Düsseldorfer Technologiekonzern Rheinmetall ist im Rahmen des Aufwuchsplans des österreichischen Bundesheeres mit einem bedeutenden Vorhaben der…
Weiterlesen
Unternehmens-News
Trotz des herausfordernden Marktumfelds in der zweiten Jahreshälfte 2023 konnte Schletter den Umsatz im Jahr 2023 um 13% gegenüber 2022 auf 386 Mio.…
Weiterlesen
Anzeige

Neue Ausgabe jetzt online!