YAML | Example "3col_advanced"
Anzeige

Anzeige
Anzeige
Anzeige

BF.capital verstärkt Team mit Jan von Graffen und plant institutionellen Real Estate Debt Fund

Zielvolumen des Fonds soll bei mindestens 200 Mio. Euro liegen

Die BF.capital GmbH, Tochtergesellschaft der BF.direkt AG und Investmenthaus für institutionelle Investoren im Bereich Real Estate Debt, bereitet einen neuen Debt Fund vor. Der Fonds soll sowohl in Projektentwicklungen und Bauträgermaßnahmen investieren als auch in Bestandsimmobilien, die eine Partizipation an aktiver Wertschöpfung ermöglichen (z.B. Aufteilerobjekte). Im Fokus sind städtische Ballungszentren im deutschsprachigen Raum, vor allem in Deutschland. Zum Anlagespektrum gehören sowohl erstrangig besicherte Debt-Instrumente als auch reine Junior Debt- oder Mezzanine-Tranchen. Das Zielvolumen des Fonds liegt bei mindestens 200 Mio. Euro, das Vehikel wird nach Luxemburger Recht aufgelegt und für die Belange steuerpflichtiger und steuerbefreiter institutioneller Investoren optimiert.

Um Fondsauflage und Platzierung voranzutreiben, verstärkt sich die BF.capital mit Jan von Graffen (43), der ab 1. Juli 2019 als Managing Director in das Unternehmen eintritt. Herr von Graffen ist ausgewiesener Experte auf dem Gebiet der institutionellen Kapitalanlage und in der Zielgruppe bestens vernetzt. Vor seinem Eintritt in die BF.capital war er im „Alte Leipziger – Hallesche Konzern“ Zentralbereichsleiter Renten / Cash. In dieser Funktion verantwortete er das Management von Assets in einem Volumen von 30 Mrd. Euro. Zudem war er maßgeblich in die strategische und taktische Ausrichtung des Portfolios involviert. Weitere Stationen waren der Continentale Versicherungsverbund sowie die Süddeutsche Krankenversicherung a.G., wo er mehr als elf Jahre tätig war, davon die überwiegende Zeit in Führungspositionen.

Manuel Köppel, Geschäftsführer der BF.capital GmbH, kommentiert: „Der Einstieg ins Fondsgeschäft ist der nächste logische Schritt, der sich aus unserer bisherigen Geschäftstätigkeit ergibt. Wir haben aufgrund des exzellenten Netzwerks der BF.direkt-Gruppe eine sehr große Deal-Pipeline, aus der wir selektieren können. Neben der Selektion und der Strukturierung verfügen wir über große Erfahrung in der Marktfolge, also im Risikomanagement und im laufenden Monitoring von Real Estate Debt- und Mezzanine-Investments, die wir in den neuen Fonds einbringen werden.“

Jan von Graffen, neuer Managing Director bei BF.capital, ergänzt: „Durch meine 15 Jahre Berufserfahrung bei namhaften institutionellen Investoren sind mir die Bedürfnisse und Entscheidungsprozesse dieser Anlegergruppe sehr vertraut. Ich beobachte bei Institutionellen eine rege Nachfrage nach Produkten mit Eigenschaften, wie sie der neue Fonds hat. Durch die Fixed-Income-Komponente mit der Besicherung über deutsche Immobilien bietet es einen guten Rentenersatz.“

Manuel Köppel führt die Fonds-Pläne der BF.capital aus: „Wir haben unser Fondskonzept speziell auf institutionelle Investoren zugeschnitten. Die Fondslaufzeit beträgt grundsätzlich sieben Jahre, wobei die einzelnen Finanzierungen kürzer laufen, so dass wir von einer revolvierenden Anlage der Mittel zwei bis drei Mal während der Fondslaufzeit ausgehen. Die Duration des Portfolios wird also eher kurz sein. Attraktiv wird das Produkt durch laufende jährliche Ausschüttungen und das ausgewogene Risk-Return-Profil, das wir mit einer Mischung erstrangig und nachrangig besicherter Finanzierungen erreichen.“

Die BF.direkt-Gruppe hat in der Zeit ihres 20-jährigen Bestehens einen der längsten Track Records im Bereich Real Estate Debt aufgebaut und insbesondere über die BF.capital bereits viele Transaktionen mit institutionellen Investoren erfolgreich umgesetzt.


https://www.fixed-income.org/
(Foto: Jan von Graffen © Alexander Habermehl)


Unternehmens-News
Die im General Standard gelistete Energie­kontor AG, einer der führenden deutschen Projekt­entwickler und Betreiber von Wind- und Solar­parks mit Sitz…
Weiterlesen
Unternehmens-News

Anhaltend positive Geschäftsentwicklung: Erwartetes Umsatzwachstum für das laufende Geschäftsjahr von nun rund 8,5%

Die DOUGLAS Group, Europas führender Omni­channel-Anbieter für Premium-Beauty, hebt ihre Umsatz­prognose (netto) für das laufende Geschäfts­jahr nach…
Weiterlesen
Unternehmens-News

Starke Anfangsproduktion neuer Bohrungen im Oxy Joint Venture, drei Bohrungen bei Bright Rock nehmen Produktion auf, insgesamt sehr positive…

Das Öl- und Gas­geschäft des Deutsche Rohstoff-Konzerns hat sich im zweiten Quartal weiterhin sehr positiv entwickelt. Insgesamt wurden im ersten…
Weiterlesen
Unternehmens-News
Die Nordex Group hat am 12. Juli 2024 im Bürger­wind­park Janneby in Schleswig-Holstein die weltweit erste Turbine des Typs N175/6.X errichtet. Mit…
Weiterlesen
Unternehmens-News

EBIT deutlich auf 3,6 Mio. Euro gestiegen, nach 1,7 Mio. Euro im Vorjahr, weiterer Portfolioausbau mit Fokussierung auf ESG-Unternehmen 2024 geplant

Die NEON EQUITY AG (ISIN: DE000A3DW408), ein Impact Investor und Wachstums-Enabler, hat im 1. Halbjahr 2024 den Gewinn deutlich gesteigert. Das EBIT…
Weiterlesen
Unternehmens-News
Ende Juni 2024 hat die Nordex Group mit der E energija group einen Vertrag über die Lieferung und Installation ein 42-MW-Windprojekt in Litauen…
Weiterlesen
Unternehmens-News
Der MDAX-notierte Wind- und Solar­park­betreiber Encavis AG ver­größert sein spa­nisches Solar­park-Portfolio um einen weiteren Solarpark in…
Weiterlesen
Unternehmens-News

Gestiegene kurzfristige Frachtraten, stimmen positiv für das zweite Halbjahr

Auf Basis vorläufiger und ungeprüfter Zahlen erzielte die Hapag-Lloyd AG im ersten Halbjahr 2024 ein Konzern-EBITDA von ca. 1,8 Mrd. Euro (Vorjahr:…
Weiterlesen
Unternehmens-News
Der Vorstand der Noratis AG bestätigt Markgerüchte, wonach die Groß­aktionärin Merz Real Estate GmbH & Co. KG, die am Grund­kapital der Noratis AG mit…
Weiterlesen
Unternehmens-News

Add-on-Akquisition für die FerrAl United Group zur Stärkung des Segments Automotive & Mobility

Die Mutares SE & Co. KGaA (ISIN: DE000A2NB650) hat die Übernahme der KmB Technologie GmbH von der EMAG Industrial GmbH und Scherer Holding GmbH…
Weiterlesen
Anzeige

Neue Ausgabe jetzt online!