YAML | Example "3col_advanced"
Anzeige

Anzeige
Anleihen-Check

Anleihen-Check: Leef Blattwerk - Produzent von nachhaltigem Geschirr und Verpackungen aus Palmblättern bietet 9,00%

Die Leef Blattwerk GmbH, Potsdam, begibt eine fünfjährige Anleihe im Volumen von bis zu 5 Mio. Euro und einem Kupon von 9,00% p.a. Leef produziert nachhaltiges Einweggeschirr und Verpackungen aus Palmblättern. Die Mittel aus der Anleiheemission sollen vorwiegend zum Ausbau der Produktion verwendet werden.

Unternehmen
Die Emittentin ist ein Pionier in der Entwicklung, der Verarbeitung und dem Vertrieb von Produkten aus Palmblatt. Aktuell nutzt sie dafür die Blätter der Arekapalme, die als Abfallprodukte in der Betelnussproduktion anfallen und normalerweise verbrannt werden.

Die Emittentin hat seit ihrer Gründung im Jahr 2014 Strukturen in Indien aufgebaut und eine langjährige Partnerschaft zu einem ausgewählten Supplier aufgebaut, die aktuell in eine Beteiligung überführt wird. Dort wurden die Produktionsbedingungen im Laufe der Jahre soweit verbessert und in die Prozessketten implementiert, um schließlich die relevanten internationalen Zertifizierungsstandards erfüllen zu können.

Die Blätter werden bereits in Indien gewaschen, in Form gepresst, geschnitten und verpackt. Es erfolgt keinerlei weitere Bearbeitung, es ist keine Beschichtung erforderlich und der gesamte Prozess ist frei von chemischer Bearbeitung. Das Prinzip kann künftig auch auf andere Blattarten erweitert werden. Das Arekablatt ist schnittfest, hochisolierend, ofentauglich, mikrowellenfest, wasserfest, stabil und kompostierbar (industriell und im Garten).

Das macht es für Anwendungen mit Lebensmitteln attraktiv, die möglichen Anwendungen gehen weit darüber hinaus. Derzeit vertreibt die Emittentin Geschirr für die Außengastronomie sowie für Festivals und Veranstaltungen aller Art. Erweitert wird das Portfolio aktuell um Food-Verpackungen für Take-Away und Delivery-Dienste sowie um Anwendungen für die Versiegelung von Palmblattbehältnissen mit einer kompostierbaren Folie. Verschiedene Deckellösungen aus 100% Meeresplastik (die gesamte Kette vom Einsammeln über die Pellet-Herstellung bis zum Produkt ist zertifiziert) oder Recyclingpapier sind je nach Kundenwunsch modular verfügbar. Des Weiteren baut die Emittentin derzeit im Zuge einer Diversifizierungsstrategie weitere Produktkategorien im Non-Food-Segment auf.

Zum 31.12.2022 betrug das Eigenkapital null Euro. Seit Ende 2022 erhöhte sich das Eigenkapital der Gesellschaft durch zwei Kapitalerhöhungen in Höhe von insgesamt 0,86 Mio. Euro sowie durch Eigenkapital ersetzende Nachrangdarlehen in Höhe von 0,75 Mio. Euro.

Mittelverwendung
Der Emissionserlös wird für den Ankauf von Beteiligungen an Produzenten in Indien verwendet, um die Produktionskapazitäten zu erweitern. Das Kapital wird zum Aufbau von Fabrikationsanlagen benötigt (2,5 Mio. Euro), zuzüglich einer Warenvorfinanzierung (1,4 Mio. Euro). Die zusätzlichen Kapazitäten sind wesentlich, um die steigende Nachfrage abzudecken. Des Weiteren wird Working Capital bei der Emittentin benötigt, um die Bereiche Product Development, Sales, Production Controlling und Controlling zu verstärken (0,6 Mio. Euro).

Die Emittentin benötigt neben dem zu erwerbenden Kapital aus der Anleiheemission weiteres Kapital, um die Geschäftstätigkeit auf- und auszubauen.

Geschäftsentwicklung
Von 2021 auf 2022 konnte die Emittentin ihre Umsatzerlöse um rund 64% auf 1,3 Mio. Euro steigern, hierin sind die neuen Verpackungslinien noch nicht enthalten, die erst gegen Ende 2023 erste Umsatzerlöse erzielen werden. Das Ergebnis nach Steuern betrug knapp -1,3 Mio. Euro.

Stärken:
- Leef produziert nachhaltige und wertige Produkte
- Gesellschaft verfügt über umfangreiche Zertifizierungen und Patente
- hohes Marktpotenzial

Schwächen:
- schwache Bilanzstruktur, bislang sehr niedriger Umsatz trotz fast 10-jähriger Historie
- Emittentin wird weiteres Eigenkapital benötigen, um ggf. eine bilanzielle Überschuldung zu heilen

Fazit:
Die Leef Blattwerk GmbH bietet nachhaltige und wertige Verpackungslösungen, die vorwiegend im Food-Bereich, u.a. in der Außengastronomie und im Take-Away eingesetzt werden. Aber auch weitere Anwendungen sind denkbar. Derzeit ist der Umsatz noch relativ niedrig und auch die Bilanzstruktur schreit eher nach Eigenkapital als nach einer Anleihe. Die Mittel aus der Anleiheemission sollen u.a. für den Ausbau der Produktion verwendet werden. Die Gesellschaft verhandelt derzeit nach eigenen Angaben mit Kunden, die das Unternehmen beim Umsatz deutlich voranbringen könnten (siehe Interview, Rubrik Neuemissionen).

Robert Steininger, www.green-bonds.com
Foto: © Leef Blattwerk

Eckdaten der Leef Blattwerk-Anleihe

Emittent

Leef Blattwerk GmbH

Kupon

9,00% p.a.

Zinszahlung

Halbjährlich am 18.06. und 18.12.

Zeichnungsfrist

30.11.-14.12.2023 über Börse Frankfurt,
bis 09.11.2024 über Econeers sowie über die Website leef-holding.com

Valuta

18.12.2023

Laufzeit

bis 18.12.2028 (5 Jahre)

ISIN / WKN

DE000A352ER1 / A352ER

Emissionsvolumen

bis zu 5 Mio. Euro

Stückelung

1.000 Euro

Financial Advisor

DICAMA AG

Listing

Open Market

Internet

leef.bio

 

Anleihen-Check
Die BDT Media Automation GmbH, Rottweil, begibt eine fünfjährige Unternehmensanleihe im Volumen von bis zu 15 Mio. Euro, die aufgrund neuer…
Weiterlesen
Anleihen-Check
Die FCR Immobilien AG, Pullach bei München, begibt eine fünfjährige Unternehmensanleihe mit einem Kupon von 7,25% p.a. Die Gesellschaft profitiert bei…
Weiterlesen
Anleihen-Check

Automobilzulieferer sieht Chancen beim Trend hin zur Elektromobilität

Die Neue ZWL Zahnradwerk Leipzig GmbH (NZWL), ein international tätiger Produzent von Motor- und Getriebeteilen, Zahnrädern, Getriebebaugruppen und…
Weiterlesen
Anleihen-Check
Die Jung, DMS & Cie. Pool GmbH (JDC), eine einhundertprozentige Tochtergesellschaft der börsennotierten JDC Group AG, emittiert eine fünfjährige…
Weiterlesen
Anleihen-Check
Bis 20. Oktober (14 Uhr EET) kann die neue 13,00%-Anleihe 2023/28 der Eleving Group, Luxemburg/Riga, gezeichnet werden (ISIN DE000A3LL7M4, WKN…
Weiterlesen
Anleihen-Check
Die Deutsche Rohstoff AG, Mannheim, begibt eine neue Unternehmensanleihe (WKN A3510K, ISIN DE000A3510K1) mit einem Volumen von bis zu 100 Mio. Euro.…
Weiterlesen
Anleihen-Check
Die Katjes International GmbH & Co. KG begibt eine neue Unternehmensanleihe mit einer Laufzeit von 5 Jahren und einem Zielvolumen von 110 Mio. Euro.…
Weiterlesen
Anleihen-Check
Die AustriaEnergy International GmbH, ein inhabergeführter, international tätiger Standortentwickler und Technologieintegrator für die Konzeption von…
Weiterlesen
Anleihen-Check
Die HÖRMANN Industries GmbH begibt eine neue Unternehmensanleihe mit einem Volumen von 50 Mio. Euro, die auf 100 Mio. Euro aufgestockt werden kann.…
Weiterlesen
Anleihen-Check
Die DEAG Deutsche Entertainment AG emittiert eine Unternehmensanleihe im Volumen von bis zu 50 Mio. Euro. Die dreijährige Anleihe kann bis…
Weiterlesen
Anzeige

Neue Ausgabe jetzt online!