YAML | Example "3col_advanced"
Anzeige

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Anleihen-Check: SOWITEC group - Projektentwickler von Wind- und Solarparks profitiert vom Nachfrageboom

Die SOWITEC group GmbH begibt eine besicherte Anleihe (ISIN DE000A30V6L2) im Volumen von bis zu 25 Mio. Euro, die über die Laufzeit von 5 Jahren mit einem Kupon von 8,00% p.a. ausgestattet ist. Das Wertpapier qualifiziert sich als Green Bond, da es laut Zweitgutachten der Research- und Rating-Agentur imug Beratungsgesellschaft GmbH alle Kriterien der International Capital Market Association gemäß den anwendbaren Green Bond Principles erfüllt.

Unternehmen
Die Emittentin ist die Obergesellschaft der SOWITEC-Gruppe, einem führenden Projektentwickler im Bereich Wind und Solar. Die SOWITEC-Gruppe ist auf dem Gebiet der Entwicklung, Projektierung, Arrangierung von Fremdfinanzierungen und der Realisierung von Windparks auf dem Festland sowie von Solarparks im In- und Ausland tätig. Der Schwerpunkt der Tätigkeit liegt im Bereich der Projektierung, deutsche Windparkprojekte werden auch komplett realisiert. Die Gruppe ist in vielen Schwellen- und Entwicklungsländern wie Brasilien, Uruguay, Argentinien, Chile, Peru, Kolumbien, Mexiko, Kenia und Thailand mit eigenen Niederlassungen vertreten.

Transaktionsstruktur
Das Angebot für den neuen besicherten 8,00%-Green Bond 2023/2028 setzt sich aus einem öffentlichen Umtauschangebot, einem öffentlichen Angebot und einer Privatplatzierung zusammen. Im Rahmen des öffentlichen Umtauschangebots können die Inhaber der mit 15 Mio. Euro ausstehenden 6,75%-Anleihe 2018/2023 (ISIN DE000A2NBZ21) ihre Schuldverschreibungen im Verhältnis 1 zu 1 in die neue Anleihe 2023/2028 tauschen. Zudem erhalten sie je umgetauschter Schuldverschreibung 2018/2023 einen Zusatzbetrag in Höhe von 15,00 Euro (also einmalig 1,5%) und die aufgelaufenen Stückzinsen. Das öffentliche Umtauschangebot wird am 2. März 2023 beginnen und am 23. März 2023 (18:00 Uhr) enden.

Das öffentliche Angebot zur Neuzeichnung läuft bis zum 28. März 2023 (12:00 Uhr) über die Zeichnungsfunktionalität DirectPlace der Frankfurter Wertpapierbörse. (Privat-)Anleger können via Kauforder am Börsenplatz Frankfurt zeichnen. Gleichzeitig erfolgt durch die ICF BANK AG und Quirin Privatbank AG als Joint Lead Manager und Joint Bookrunner eine Privatplatzierung an qualifizierte Anleger in Deutschland und bestimmten anderen europäischen Ländern. Die DICAMA AG (Lead Arranger) und die Lewisfield Deutschland GmbH begleiten die Transaktion als Financial Advisor.

Besicherung
Als Sicherheit für die Schuldverschreibungen 2023/2028 werden Geschäftsanteile an der SOWITEC operation GmbH, einer 100%igen Tochtergesellschaft der Emittentin, zugunsten der Anleihegläubiger an einen Treuhänder verpfändet, wobei je angefangene 1 Mio. Euro Gesamtnennbetrag der ausgegebenen Schuldverschreibungen 2023/2028 Geschäftsanteile in Höhe von 2% des Stammkapitals der SOWITEC operation GmbH verpfändet werden (dies entspricht 50% bei einem Begebungsvolumen von 25 Mio. Euro). Die Verpfändung erfolgt spätestens mit Wirkung zum 31. Mai 2023.

Der neue besicherte 8,00%-Green Bond 2023/2028 soll voraussichtlich am 30. März 2023 in den Handel im Freiverkehr der Frankfurter Wertpapierbörse (Open Market der Deutsche Börse AG) einbezogen werden.

Mittelverwendung
Der Nettoemissionserlös aus dem öffentlichen Angebot und der Privatplatzierung ist, in nachfolgender Reihenfolge und Priorität, für die Finanzierung und Refinanzierung laufender und künftiger Projekte der SOWITEC-Gruppe sowie je nach Annahmequote des Umtauschangebots auch teilweise für die Refinanzierung der Schuldverschreibungen 2018/2023 vorgesehen. Im Rahmen der Projektfinanzierung dienen die zufließenden Mittel gemäß dem von der Emittentin aufgestellten Rahmenwerk für grüne Schuldverschreibungen schwerpunktmäßig der Entwicklung, dem Bau und dem Betrieb von (I) Windparks, (II) Photovoltaikparks und (II) Hybridprojekten (Kombination von Wind- und Photovoltaikprojekten, auch verbunden mit Batteriespeichern).

In geographischer Hinsicht soll der überwiegende Teil des Nettoemissionserlöses zur Finanzierung von Wind- und Photovoltaikprojekten innerhalb Deutschlands und gegebenenfalls opportunistisch in anderen nicht-europäischen Ländern, in denen die SOWITEC-Gruppe bereits tätig ist, verwendet werden.

Geschäftsentwicklung
In den Jahren 2020 und 2021 kam es aufgrund der COVID-19-Pandemie und damit verbundenen Einschränkungen u.a. bei Geschäftsreisen zu erheblichen Verzögerungen bei Vertragsverhandlungen und Vertragsabschlüssen. 2022 verlief die Geschäftsentwicklung dann wieder deutlich positiver. SOWITEC konnte Wind- und Solarprojekte mit einer Gesamtleistung von rund 1.000 MW erfolgreich entwickeln und an internationale Energieunternehmen verkaufen. Zusätzlich hat SOWITEC 2022 neue, substanzielle Solar-Projektentwicklungsverträge für eine Gesamtleistung von rund 2.000 MW abgeschlossen.

Durch die neu abgeschlossenen Vereinbarungen wuchs die vertraglich gesicherte Projektpipeline zum 31. Dezember 2022 auf rund 7.500 MW, was einem potenziellen Umsatz von über 100 Mio. Euro bis 2028 entspricht.

Zusätzliches Wachstum erwartet SOWITEC in den nächsten Jahren auch im Bereich Power-to-X (P2X) erzielen zu können, in dem das Unternehmen bereits seit 2019 aktiv ist. Allein im Jahr 2022 konnte SOWITEC fünf Absichtserklärungen über die Gründung von Joint-Ventures für über 2.000 MW an P2X-Projekten mit verschiedenen Unternehmen wie Air Liquide, Statkraft, Rolls Royce, Aker und Brazil Iron unterzeichnen. Im Fokus stehen dabei beispielsweise Projekte zur Herstellung von grünem Stahl, grünem Düngemittel oder Wasserstoff.

Stärken
- politischer Rückenwind für den Ausbau erneuerbarer Energien
- positives Branchensentiment am Kapitalmarkt
- starke Projektpipeline dürfte Wachstum auf Jahre sichern
- Einstufung als Green Bond, Anleihe ist besichert
- hoher Kupon
- hohe Eigenkapitalquote, Kennzahlen dürften sich sehr positiv entwickeln

Schwächen
- branchentypische Projektenwicklungsrisiken
- Volatilität in der Geschäftsentwicklung
- Aktivitäten vorwiegend in Schwellenländern
- in Russland müssen ggf. weitere Buchwerte abgeschrieben werden

Fazit:
SOWITEC profitiert und vom politischen Rückenwind, der Energiewende und der starken Nachfrage nach Wind- und Solarparks, gerade im boomenden deutschen Markt. SOWITEC hat eine vertraglich gesicherte Projektpipeline zum 31. Dezember 2022 von rund 7.500 MW, die in den kommenden Jahren zu hohen Meilensteinzahlungen führen sollten.

Geschäftsführer Frank Hummel ist zuversichtlich, sowohl die jährlichen Zinszahlungen als auch die Tilgung am Laufzeitende komfortabel aus dem operativen Cashflow leisten können, wie er im Gespräch mit dem BOND MAGAZINE erläutert.

Es gibt aber auch branchenübliche Entwicklungsrisiken. Das Branchensentiment am Kapitalmarkt ist sehr gut, die Projektpipeline ist stark, die Anleihe ist besichert und der Kupon von 8% p.a. ist ebenfalls attraktiv. Daher spricht vieles für einen Erfolg der neuen SOWITEC-Anleihe.

Christian Schiffmacher, https://www.green-bonds.com/

SOWITEC – Geschäftsentwicklung

 

2020

2021

2022e

2023e

2024e

2025e

Umsatz

15,5

13,0

16,3

52,2

34,9

27,8

EBITDA

5,8

1,8

5,5

19,3

9,1

12,4

EBIT

4,9

1,1

4,7

18,6

8,3

11,6

Eigenkapital-quote

71,3%

71,7%

72,8%

83,1%

85,2%

86,8%

Net Debt / EBITDA

3,0

12,4

4,0

0,5

0,9

-0,1

EBITDA Interest Coverage

3,6

0,7

3,7

20,0

11,0

14,4

EBIT Interest Coverage

3,0

0,4

3,2

19,2

10,0

13,5

Angaben in Mio. Euro, Quelle: eigene Berechnungen


Eckdaten der SOWITEC-Anleihe 2023/2028

Emittentin

SOWITEC group GmbH

Finanzierungsinstrument

Green Bond (klassifiziert gemäß imug/SPO)

Status

nicht nachrangig, besichert

Kupon

8,00% p.a.

Umtauschfrist

02.03.–23.03.2023

Umtauschprämie

einmalig 1,5%

Zeichnungsfrist

06.03.–28.03.2023

Valuta

30.03.2023

Laufzeit

30.03.2028 (5 Jahre)

ISIN / WKN

DE000A30V6L2 / A30V6L

Rating

kein Rating

Anwendbares Recht

Deutsches Recht

Listing

Open Market, Börse Frankfurt

Joint Lead Manager und Joint Bookrunner

Quirin Privatbank AG und ICF BANK AG

Financial Advisor

DICAMA AG (Lead Arranger) und Lewisfield Deutschland GmbH

Internet

investor.sowitec.com/de/investor-relations

Anleihen-Check
Die reconcept GmbH, ein Asset Manager und Projektentwickler Erneuerbarer Energien, begibt mit dem reconcept Green Bond III die sechste…
Weiterlesen
Anleihen-Check
Die börsennotierte ABO Wind AG, Wiesbaden, begibt eine Unternehmensanleihe (Green Bond) mit einem Zielvolumen von bis zu 50 Mio. Euro (WKN: A3829F,…
Weiterlesen
Anleihen-Check
Die Karlsberg Brauerei GmbH, Homburg, begibt ihre vierte Unternehmensanleihe und wird ihre ausstehende Anleihe 2020/2025 (ISIN DE000A254UR5, WKN…
Weiterlesen
Anleihen-Check
Die Leef Blattwerk GmbH, Potsdam, begibt eine fünfjährige Anleihe im Volumen von bis zu 5 Mio. Euro und einem Kupon von 9,00% p.a. Leef produziert…
Weiterlesen
Anleihen-Check
Die BDT Media Automation GmbH, Rottweil, begibt eine fünfjährige Unternehmensanleihe im Volumen von bis zu 15 Mio. Euro, die aufgrund neuer…
Weiterlesen
Anleihen-Check
Die FCR Immobilien AG, Pullach bei München, begibt eine fünfjährige Unternehmensanleihe mit einem Kupon von 7,25% p.a. Die Gesellschaft profitiert bei…
Weiterlesen
Anleihen-Check

Automobilzulieferer sieht Chancen beim Trend hin zur Elektromobilität

Die Neue ZWL Zahnradwerk Leipzig GmbH (NZWL), ein international tätiger Produzent von Motor- und Getriebeteilen, Zahnrädern, Getriebebaugruppen und…
Weiterlesen
Anleihen-Check
Die Jung, DMS & Cie. Pool GmbH (JDC), eine einhundertprozentige Tochtergesellschaft der börsennotierten JDC Group AG, emittiert eine fünfjährige…
Weiterlesen
Anleihen-Check
Bis 20. Oktober (14 Uhr EET) kann die neue 13,00%-Anleihe 2023/28 der Eleving Group, Luxemburg/Riga, gezeichnet werden (ISIN DE000A3LL7M4, WKN…
Weiterlesen
Anleihen-Check
Die Deutsche Rohstoff AG, Mannheim, begibt eine neue Unternehmensanleihe (WKN A3510K, ISIN DE000A3510K1) mit einem Volumen von bis zu 100 Mio. Euro.…
Weiterlesen
Anzeige

Neue Ausgabe jetzt online!